Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

58 Prozent der Frauen in der Schweiz glauben an Engel und vertrauen Hellsehern 



Mit Beten sind die Frauen im Allgemeinen fleissiger als die Männer: Während über ein Drittel der Schweizerinnen nach eigenen Angaben täglich oder fast täglich beten, sind es bei den Männern nur ein Fünftel.

Die Frauen sind allerdings nicht nur spiritueller, sondern gemäss Bundesamt für Statistik (BFS) auch abergläubischer als die Männer: 58 Prozent der Frauen glauben an Engel und übernatürliche Wesen, etwa gleich viele vertrauen in Heiler und Hellseher. Bei den Männern sind es 15 bis 20 Prozentpunkte weniger.

Raus aus der Kirche, rein in die Esoterik
Interessant, auch bei einer Statistik des BFS lässt sich die Tendenz feststellen, dass Frauen mehr an esotherische Gegebenheiten glauben. Ihr hattet recht, in diesem Fall war meine Behauptung falsch.  Woran könnte es liegen, dass Frauen diese Tendenzen haben? Nature or nurture?

Religiosität mag allgemein im Rückgang begriffen sein, aber gelegentlich gewinnt sie wieder persönlich an Wert: Mehr als die Hälfte der Befragten gaben an, dass sie eine wichtige Rolle spiele in seelischen Notlagen oder bei Krankheit. Auch bei der Beziehung zu Natur und Umwelt sowie der Kindererziehung greifen fast die Hälfte der Informanten auf Religion zurück.

Für ein Sechstel der Bevölkerung spielt Gottes Wort auch bei Abstimmungen und anderen politischen Fragen eine wichtige Rolle. Gleich viel Personen lassen sich bei ihrem Sexualleben davon leiten. 

Bild

Religionslosigkeit nimmt dramatisch zu

Bis in die 1980er Jahre haben noch über 90 Prozent der Einwohner der Schweiz einer der beiden Landeskirchen angehört. Heute sind es noch knapp 60 Prozent. Mehr als ein Viertel der ständigen Wohnbevölkerung über 15 Jahren ist mittlerweile ohne religiöse Zugehörigkeit.

Bild

Menschen mit Migrationshintergrund bezeichnen sich gemäss Bundesamt für Statistik (BFS) öfter als religionslos als Schweizer. Stieg der Anteil der Atheisten und Agnostiker unter den Schweizern seit 1970 um 23 Prozentpunkte, waren es bei den Ausländern fast 30.

Die Anteile der römisch-katholischen und der evangelisch-reformierten Landeskirchen haben zwischen 2010 und 2017 um drei beziehungsweise vier Prozentpunkte abgenommen. Im selben Zeitraum nahm die Zahl der Angehörigen von muslimischen und verwandten Glaubensgemeinschaften um einen Prozentpunkt leicht zu.

Muslime beten weniger als Christen

Allerdings praktizieren Muslime von allen Religionsgruppen ihren Glauben am passivsten. «Nach den Konfessionslosen weisen die islamischen Gemeinschaften den grössten Anteil Personen auf, die angaben, in den letzten zwölf Monaten vor der Befragung nie oder einmal pro Woche an einem Gottesdienst teilgenommen zu haben», schreibt das BFS.

Auch der Anteil der Personen, die in den zwölf Monaten vor der Befragung nie gebetet haben, liegt bei den Muslimen mit 40 Prozent höher als bei Protestanten und Katholiken, von denen ein Drittel respektive ein Viertel das Jahr über keinerlei Zwiesprache mit Gott gehalten haben. (whr/sda)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

So fantastisch schön ist unsere Erde von der ISS aus

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Beto gegen Donald: Showdown an der «Grenzmauer» in Texas

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Mirco Müller – ein vergessener Titan auf dem Weg zum Millionär

Link zum Artikel

Hacker verkauft 617 Millionen Nutzerdaten im Darknet – diese 16 Seiten sind betroffen

Link zum Artikel

Ohne Solarium und Haarpracht – wie Donald Trump wirklich aussieht 😱

Link zum Artikel

Zersiedelungs-Initiative abgeschmettert: So lief der Abstimmungssonntag

Link zum Artikel

«Ich war überrascht, dass es reicht» – Corinne Suter holt in der WM-Abfahrt Silber

Link zum Artikel

Kantonale Vorlagen: Basel versenkt Spitalfusion, Berner Energiegesetz scheitert hauchdünn

Link zum Artikel

Frauen schreiben ihren Freunden: «Ich will ein Baby» – die Antworten sind 😱😱😱

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Diese 7 Fälle zeigen, was bei der Rüstungsbeschaffung in der Schweiz alles schief läuft

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Link zum Artikel

Wenn du in der (Fake-)Sexfalle sitzt – so kommst du wieder raus

Link zum Artikel

So klicken, blocken und spulen wir die Werbung weg – die Fakten in 15 Punkten

Link zum Artikel

Auf einer Party aufs Klo, das gar keins war...Diese Jodel-Geschichte hat kein Happy-End 😱

Link zum Artikel

Leute, PICDUMP! 🙏

Link zum Artikel

Google reserviert jetzt für dich in Schweizer Restaurants (aber nicht per Telefon)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
87
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
87Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Yummy 31.01.2019 07:04
    Highlight Highlight Und wo sind die Veganer in der Statistik?
  • Spooky 30.01.2019 12:35
    Highlight Highlight An Engel zu glauben, ist doch kein Aberglaube.
    Das ist einfach eine schöne Vorstellung.
    Ob ich glaube, ein Engel habe mich aus einer misslichen Situation gerettet oder der Zufall - das ist nicht wichtig.
    • DemonCore 30.01.2019 15:15
      Highlight Highlight Naja, es macht schon einen Unterschied, ob ich mit der Vorstellung lebe, dass es unsichtbare Wesen gibt, die unsere physische Welt verändern können oder nicht. Entweder man leidet an Wahnvorstellungen oder eben nicht.
    • Spooky 30.01.2019 19:11
      Highlight Highlight DemonCore
      Also, Engel mit Wahnvorstellungen zu verbinden ist ja krass. So ein schöner Engel ist etwas Schönes und weckt darum positive Kräfte, die - glaube ich - in vielen Menschen schlummern.
  • Ernesto Sentenza 30.01.2019 11:20
    Highlight Highlight einfach lustig und naiv…

    weiter beten und hoffen dass den prinz vorbeikommt…

    amen
  • Charlie Runkle 30.01.2019 09:10
    Highlight Highlight Genau deswegen finde ich 58%der frauenweld noch nicht ganz bereit für absolute gleichstellung 😜
  • vl0w 29.01.2019 23:52
    Highlight Highlight "Für ein Sechstel der Bevölkerung spielt Gottes Wort auch bei Abstimmungen und anderen politischen Fragen eine wichtige Rolle"
    😱
  • Kimelik 29.01.2019 23:07
    Highlight Highlight Viele frauen, am schlimmsten wenn sie Kinder kriegen, dann gibts anstatt Impfung Zuckerkügeli... Ich kann das einfach nicht verstehen.
  • zeromaster80 29.01.2019 22:21
    Highlight Highlight Muss die Schuld der Männer sein.
  • Gooner1886 29.01.2019 21:31
    Highlight Highlight Wenn einem das beten hilft, soll man doch, tut ja keinem weh. Das selbe mit an Engel, Spaghettimonster etc. glauben. Solange man sich nicht nur auf das verlässt ist doch alles gut.
  • Thomas Bollinger (1) 29.01.2019 20:48
    Highlight Highlight Ich sag nur:
    Benutzer Bild
  • Oxymora 29.01.2019 20:27
    Highlight Highlight Dammbruch: Die dramatischen Momente
    Brandkatstrophe: Dramatische Szenen ums Haus
    Explosion: Dramatische Bilder
    Seenot: Dramatische Rettungsaktion

    Und OMG jetzt nimmt noch die Religionslosigkeit dramatisch zu!
  • salamandre 29.01.2019 19:46
    Highlight Highlight Frauen haben etwas mehr Mühe an sich selbst zu Glauben als wir Männer...wieso weiss ich allerdings auch nicht.
    • DemonCore 29.01.2019 20:48
      Highlight Highlight Sind wahrscheinlich die Männer schuld. Also nur die weissen natürlich ;)
  • Citation Needed 29.01.2019 19:33
    Highlight Highlight Ich gehöre zu den 42 % und mir gehen die 58 % oft sehr auf den Geist.
    • Donald_Trump 30.01.2019 10:38
      Highlight Highlight Glaubst du an den Geist?
  • Rhabarber 29.01.2019 18:48
    Highlight Highlight Es gibt im Web Sammlungen der schrägsten Shop-Angebote der Esoszene. Die beiden krassesten fand ich:

    1.
    gehäkelter Slip für Herren. Soll irgendwelche seltsamen Energien bündeln und so Viagra ersetzen

    2.
    schwarzmagische Seife. Da stand tatsächlich dazu, dass man sich nach Ausübung der schwarzen Magie damit die Hände wäscht und nach wieder unschuldig ist. Also Hände zur Unschuld gewaschen.
  • Ökonometriker 29.01.2019 18:17
    Highlight Highlight Köstlich, ab nächstem Wochenende sehe ich auch hell. Verkaufe drei Glück für nur zwei Geld! Zudem biete ich Brustvergrösserung durch Handauflegen mit Geld zurück Garantie!
  • Albert J. Katzenellenbogen 29.01.2019 17:50
    Highlight Highlight 😂 Suppo
    Benutzer Bild
  • Caturix 29.01.2019 17:48
    Highlight Highlight Keiner weiss ob es ein Leben nach dem Tod gibt, keiner weiss ob es einen Gott gibt und wie der, die oder das Gott aussieht genau so ist es mit den Engeln. Mir ist es Wurst jeder soll glauben wass er will und die anderen in Ruhe lassen mit seiner Religion, seiner Sekte oder seinem Atheismus.
  • Pilzkopfindianer 29.01.2019 17:31
    Highlight Highlight Wie Semsrott das erklärte:

    "Das Leben ist ein leerer Raum. Wir Menschen füllen den mit Quatsch.

    Nun gibt es aber Menschen, die glauben an bereits widerlegten Quatsch und Menschen, die glauben an noch nicht widerlegten Quatsch."
    • Citation Needed 29.01.2019 19:26
      Highlight Highlight Semsrott ist ein Genie.
  • Mennsgi 29.01.2019 17:25
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • JonSerious 29.01.2019 17:37
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 29.01.2019 20:50
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Karl33 29.01.2019 17:23
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Jean Nine 29.01.2019 17:22
    Highlight Highlight 58% der Befragten innerhalb dieser Umfrage glauben dies und nicht 58% aller Schweizerinnen! Nicht alle wurden befragt.. Langsam seid ihr mit den falschen Überschriften gleich schlimm wie der Blick.
    • David Steger 29.01.2019 17:40
      Highlight Highlight Wenn die Umfrage repräsentativ war, kann man von der Stichprobe auf die Gesamtheit schliessen.
    • JonSerious 29.01.2019 17:42
      Highlight Highlight Nur die Ruhe, es werden bei Umfragen ja Personen "ausgewählt", welche die Gesamtbevölkerung repräsentieren. Sonst würde ja keine Umfrage irgendetwas aussagen.
    • Charlie Brown 29.01.2019 17:43
      Highlight Highlight Stichprobe känsch?
  • Adam Gretener (1) 29.01.2019 17:10
    Highlight Highlight Jede dritte Frau betet? Echt jetzt? Und zu wem oder was? Was was sagt man da so? Ich persönlich überlege nachts vor dem Zubettgehen, wieso uns der liebe Gott überhaupt einen Arschspalt gemacht hat. Für was? Dann kichere ich, rutsche mit der Zahnbürste aus und verletze das Zahnfleisch. Dann kichere ich noch mehr. Manchmal ist Mann-sein einfach etwas entspannter...
    • Brezel Hugger 29.01.2019 17:48
      Highlight Highlight Und ich versuche jetzt, deine Anatomie im Geiste nachzuvollziehen ...
      Frauen haben (manchmal leider) mehr Phantasie.
    • Adam Gretener (1) 29.01.2019 18:35
      Highlight Highlight Feel free baby! Aber bitte keine Tiernamen geben.
    • Spooky 31.01.2019 09:13
      Highlight Highlight @Brezel

      "Ich persönlich überlege nachts vor dem Zubettgehen, wieso uns der liebe Gott überhaupt einen Arschspalt gemacht hat. Für was?"

      Ich vermute, damit unser Darmausgang dadurch geschützt wird. Wenn er einfach so offen daliegen würde, dann wäre das zum Beispiel beim Sitzen - milde ausgedrückt - sehr unangenehm.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Interessierter 29.01.2019 17:00
    Highlight Highlight Welcher Religion hat Christus angehört? Keiner! Dies beweist doch, dass es Religionen nicht braucht. Die meisten Kriege verdanken wir Religionen. Die Religion ist ein Mittel der Macht bzw. des Machtmissbrauchs. Sie dient zur Unterdrückung des eigenen Willens. Man wird fremdbestimmt. Daher nehmt von den 10 Geboten Nr. 4-10. Dann kommt Ihr gut durchs Leben und benötigt niemand welcher Euch sagt wie Ihr zu Leben habt.
    • Til 29.01.2019 17:14
      Highlight Highlight Ich dachte immer Christus wäre Jude gewesen.
    • Bündn0r 29.01.2019 17:18
      Highlight Highlight Jesus war der Überlieferung nach Jude (Sohn Davids).
      Historiker unterstützen diese These übrigens ebenfalls.

      Wie gläubig man sein will soll jeder für sich entscheiden.
      Wichtig finde ich, dass man niemandem vorschreibt ob und was er zu glauben hat.
    • Mennsgi 29.01.2019 17:24
      Highlight Highlight Er war Jude
    Weitere Antworten anzeigen
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 29.01.2019 17:00
    Highlight Highlight Das bestätigt leider das Bauchgefühl, auch in meinem persönlichen Umfeld sind Frauen deutlich häufiger Spirituell, Abergläubisch oder Religiös.
    Oder wenn man einen Blick in das Publikum einer durchschnittlichen Veranstaltung in einem Youtube-Video mit Hitchens oder Dawkins wirft...
    Erfreulich jedoch, wie passiv die Muslime ihren Glauben leben, soviel zur Islamisierung des Abendlandes, wenn ich nach Murica und Brasilien schaue fürchte ich eher die Rechristianisierung des Westens.
    Oder direkt das Abgleiten in die völlige Irrationalität, sie Impfquote und Umsatz der ganzen Wohlfühlindustrie.
    • Brezel Hugger 29.01.2019 17:51
      Highlight Highlight Dawkins betreibt einen atheistischen Djihad und ist als Autor ein Schlafmittel.
      Kann mir vorstellen, was für Leute der anzieht.
    • raues Endoplasmatisches Retikulum 29.01.2019 18:40
      Highlight Highlight "atheistischen Djihad"
      Dabei reitet er auf einem schwarzen Schimmel in die Schlacht...
    • DemonCore 29.01.2019 18:42
      Highlight Highlight Muss mir die Stätten dieser atheistischen Bombenanschläge mal ansehen gehen... War das Dawkins selber oder hat er seine Evolutions-Fanatiker geschickt?
    Weitere Antworten anzeigen
  • ucm 29.01.2019 16:59
    Highlight Highlight Patient zum Arzt: "Herr Doktor, ich kann in die Zukunft sehen."
    "Wann hat das angefangen?"
    "Nächsten Donnerstag."
  • walsi 29.01.2019 16:56
    Highlight Highlight Warum wird zwischen Glauben und Aberglaube unterschieden? Ob jemand an den heiligen Geist oder an irgend einen Wassergeist glaubt ist doch Hans wad Heiri.
    • DemonCore 29.01.2019 18:40
      Highlight Highlight Jemand sagte mal, der Unterschied zwischen einer Sekte und einer Kirche/Religion sei die Anzahl der Anhänger.
    • Gummibär 29.01.2019 20:54
      Highlight Highlight Von wegen Wassergeist. So etwas kann nur jemand schreiben, der die Kraft des Himbeergeistes nicht erfahren hat.
      Benutzer Bild
  • Bündn0r 29.01.2019 16:55
    Highlight Highlight Vielleicht finden sich desshalb weniger Frauen in Führungspositionen : )
  • LaktoseintoleranterVeganerLGBT 29.01.2019 16:46
    Highlight Highlight Darum bete ich jeden Abend zu meinem Herrn und Messias, Hugo Stamm, damit er diesem Hokuspokus ein Ende macht :-)

    Hier noch eine praktische Übung um Eso-Scharlatane zu entlarven:
    Play Icon
    • Sharkdiver 30.01.2019 08:09
      Highlight Highlight Hahahaha der ist gut😂😂😂 „klatsch“, die hast du nicht kommen sehen. Seht so einfach entlarvt man Scharlatane🤣
  • Oh Dae-su 29.01.2019 16:46
    Highlight Highlight Finde ich schade, dass Frauen so oft auf Scharlatane hereinfallen. Für mich auch ein Zeichen, dass Dinge wie Stamm's Sektenblog weiterhin bitter nötig sind.

    Die Tatsache, dass Muslime ihren Glauben weniger ausleben, dürfte auch damit zusammenhängen, dass Muslim zu sein keinerlei finanzielle Konsequenzen nach sich zieht. Da dürfte die Motivation auszutreten relativ gering sein. Zumal das sicherlich auch auf Unverständnis der konservativen Verwandschaft stossen würde.
    • DemonCore 29.01.2019 19:11
      Highlight Highlight Das Abfallen vom muslimischen Glauben hat keine finanziellen Konsequenzen es steht aber in einigen Ländern - nach islamischem Recht - unter Todesstrafe und ist häufig mit sozialer Isolation verbunden (Auschluss aus der Familie, Freundeskreis). Der Islam ist wohl die Religion mit dem höchsten Anteil and Closet-Atheists.
  • konrad_klotz 29.01.2019 16:44
    Highlight Highlight Glauben heisst nix Wissen....
  • I_am_Bruno 29.01.2019 16:44
    Highlight Highlight Ich glaube an die Eigenverantwortung.
  • MCLOVlN 29.01.2019 16:42
    Highlight Highlight Wurde diese Umfrage ausschliesslich bei Ü60 durchgeführt oder wie kommt man auf solche Werte?

    Engel & Hellseher really?!?!?!
    • DemonCore 29.01.2019 16:59
      Highlight Highlight Engel ist ja nur der Anfang. Wasseradern, 'Energie', Quantenheilung, Heilsteine, Astralwesen, Astrologie, weisse Magie.
    • Albert J. Katzenellenbogen 29.01.2019 17:49
      Highlight Highlight Der mit den Hellsehern ist tatsächlich sehr verbreitet. Sehr zum Grause meiner...
    • Ylene 29.01.2019 18:03
      Highlight Highlight Als Frau graust es mir gerade massiv. Ich kenne aber sehr viele Leute (ja ok, mehrheitlich Frauen), welche an Astrologie glauben. Dafür kenne ich mehr religiöse Männer, aber ja, mein Bekanntenkreis ist ja nicht repräsentativ. Anscheinend haben viele Leute einfach ein riesiges Bedürfnis, an irgendwas Übersinnliches zu glauben, dass einem steuert, lenkt und vielleicht noch beschützt. Finde ich persönlich eher erschreckend, die Vorstellung - ausser es wäre ein niedliches Spaghettimonster natürlich. 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olifant 29.01.2019 16:41
    Highlight Highlight Ich sollte doch ins Eso-Business wechseln.
    • DichterLenz 29.01.2019 20:03
      Highlight Highlight Ich melde mich als Sektenguru, falls noch einen brauchst.
  • Fanta Diallo 29.01.2019 16:39
    Highlight Highlight “Religionslosigkeit nimmt dramatisch zu“ .... nimmt mich nur Wunder was daran dramatisch sein soll.
    • torpedo 29.01.2019 16:56
      Highlight Highlight Tut nichts zur Sache aber toller Name!
    • Mafi 29.01.2019 16:59
      Highlight Highlight War auch in der Mitteilung der SDA der Titel. Hab mich auch gefragt was das soll. Dramatisch ist doch sehr wertend.
    • Adam Gretener (1) 29.01.2019 17:11
      Highlight Highlight Dramatisch halt im Ausschlag in der Statistik. Also klar ersichtlich. Manchmal sollte man nicht zu viel in einzelne Worte hinein interpretieren...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lowend 29.01.2019 16:39
    Highlight Highlight Das gefällt den echten rechten Mannen vom Land sicher, denn nach traditioneller Ansicht sollen sich ihre Frouen ja nur um Kinder, Küche und Kirche kümmern und das tun sie ja offenbar freiwillig.

    Einzig, dass die Muslime eigentlich gar nicht so streng gläubig sind, wird sicher den einen oder anderen stören, besonders weil sie ansonsten mit deren Ansichten zur Rolle der Frauen doch sehr viele Gemeinsamkeiten haben.

Nach der Zersiedelungs-Initiative – diese 5 Vorlagen geben als Nächstes zu reden

Nach der Abstimmung ist vor der Abstimmung: Momentan befinden sich 23 Volksinitiativen in der Pipeline. Fünf davon werden besonders zu reden geben. Wer dahinter steckt und wie die Chancen stehen.

Die abgelehnte Zersiedelungsinitiative war die letzte Volksinitiative der laufenden Legislatur. Die nächste Volksinitiative kommt frühestens in einem Jahr, am 2. Februar 2020, an die Urne. Denn beim nächsten Abstimmungstermin am 19. Mai wird über zwei Referenden abgestimmt (Waffenrecht und AHV-Steuer-Paket). Und weil am 20. Oktober 2019 die eidgenössischen Wahlen stattfinden, pausiert der Abstimmungsbetrieb in der zweiten Jahreshälfte.

Ein Blick auf die hängigen Volksinitiativen zeigt für den …

Artikel lesen
Link zum Artikel