DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pendler zwischen Zug und Zürich brauchten heute viel Geduld

03.02.2020, 08:50

Wegen einer Fahrleitungsstörung ist die Bahnstrecke zwischen Zug und Thalwil ZH am frühen Montagmorgen unterbrochen gewesen. Kurz vor 8 Uhr konnte der Fehler behoben werden.

Währende des Unterbruchs mussten Reisende auf Ersatzbusse umsteigen. Internationale Züge wurden umgeleitet. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Das sind die grössten Cyber-Gefahren, die alle User in der Schweiz betreffen
Das Telekomunternehmen Swisscom weist in einem aktuellen Bericht auf die sich verändernde «Bedrohungslage im Cyberraum» hin.

Ein von der Swisscom am Mittwoch veröffentlichter Bericht soll Grossunternehmen, KMU und Organisationen helfen, sich einen «Überblick zur Bedrohungslage im Cyberraum» zu verschaffen. watson fasst die aus User-Sicht wichtigsten Erkenntnisse des «Cyber Security Threat Radar» zusammen und ergänzt sie mit den Einschätzungen von Pascal Lamia vom Nationalen Zentrum für Cybersicherheit (NCSC).

Zur Story