DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Böser Bub» Chris von Rohr (30) mit Springmesser – und andere Perlen aus dem SRF-Archiv 

02.03.2017, 08:4902.03.2017, 15:09

Roger Federer, Chris von Rohr, Bernhard Russi, Pfarrer Sieber – alle haben einmal klein angefangen. Oder waren vor langer Zeit einmal richtig gross. So oder so, Schweizer Promis im jugendlichen Alter aber mit vertrautem Habitus zu sehen, ist ein Heidenspass. Hier ein paar Leckerbissen aus dem SRF-Archiv:

Chris von Rohr (1982)

Bassist und «Böser Bub» der Rockband Krokus, Chris von Rohr, raucht und kaut gleichzeitig Kaugummi im Interview. Und auch ein Springmesser trägt er auf sich. Aus der Sendung «Music Scene» (27.03.1982).

Mike Shiva (1988)

Heute vermag Mike Shiva «nur» die Zukunft aus den Karten zu lesen, damals gelang es ihm angeblich, Leute im Studio zu hypnotisieren. Aus der Sendung «Downtown» (04.03.1988).

Ueli Schmezer (1983)

Das langjährige «Kassensturz»-Gesicht Ueli Schmezer begann seine Karriere beim Schweizer Fernsehen als Moderator der Jugendsendung «Here we go!» (22.06.1983).

Polo Hofer (1981)

Polo Hofer interviewt einen amerikanischen Touristen (gespielt von ihm selbst). Aus der Sendung «Karussell» (25.06.1981).

Bernhard Russi (1978)

Er fährt besser Ski als er singt, aber immerhin: Bernhard Russi gibt «Winter isch kei Winter ohni Schnee» zum Besten. Aus der Sendung «Zum doppelten Engel» (31.12.1978).

Mathias Gnädinger (1984)

Schauspieler Mathias Gnädinger über sein erstes Vorsprechen für eine Rolle. Aus der Sendung «Karussell» (22.02.1984).

Roger Federer (2003)

Interview nach seinem ersten Grand-Slam-Titel. Aus der Sendung «Sport aktuell» (07.07.2003).

Köbi Kuhn (1976)

FCZ-Legende Köbi Kuhn bekommt sein Horoskop vorgelesen. Aus der Sendung «Musik und Gäste» (18.10.1976).

Kuno Lauener (1994)

Züri-West-Frontman Kuno Lauener vor einem Konzert in einem Thurgauer Kaff. Aus der Sendung «Next» (05.06.1994).

Pfarrer Sieber (1963)

Im sehr kalten Winter von 1963 (Seegfrörni) richtet der junge Pfarrer Ernst Sieber (36) in Zürich einen alten Bunker als Unterkunft für Obdachlose ein. Aus der Sendung «Antenne» (20.12.1963).

(kri)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fernseh­test­bild – eine ferne Erinne­rung an die Sendepause

Früher sendeten die Fernsehstationen nicht rund um die Uhr. Zu später Stunde und vormittags war Sendepause. Symbol für diese Auszeiten war das Fernsehtestbild der PTT. Ein Rückblick auf einen nicht allzu fernen Erinnerungsort der Entschleunigung – denn so lange ist das Testbild noch gar nicht verschwunden.

Testbilder sind Zeitzeugen des terrestrischen Fernsehempfangs. Die vom Sendeturm ausgestrahlten Signale wurden zuhause mit einer Antenne eingefangen. In erster Linie diente das Testbild dem Justieren der Empfänger. Durch analytisches Betrachten auf dem Bildschirm konnte die Empfangsqualität bestimmt und Störungen oder Defekte identifiziert werden.

Dafür waren eigens ausgebildete Radio- und Fernsehelektriker zuständig – ein Blick auf das damalige Vokabular lässt vermuten, wieso dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel