Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Band Mordkommando. Screenshot: Youtube

In den Liedern auf dem Album Schwarze Liste droht die Neonazi-Band Mordkommando einigen Schweizern mit dem Tod. Screenshot: youtube

So droht eine Neonazi-Band Schweizer Prominenten sowie Juden mit Mord 

Die Band Mordkommando hetzt gegen Schweizer Prominente. Ein Lied enthält sogar eine Morddrohung gegen die Zürcher Stadtpräsidentin Corinne Mauch.

pascal ritter / Schweiz am sonntag



Im Nachgang des Neonazi-Konzerts vom vorletzten Wochenende in der St.Galler Gemeinde Unterwasser kommen bisher unbekannte Produkte der braunen Szene zum Vorschein. Eine Band namens Mordkommando hetzt gegen eine Reihe Schweizer Prominente. Ihre Lieder enthalten neben Rassismus und Antisemitismus konkrete Gewaltfantasien und Morddrohungen gegen die Zürcher Stadtpräsidentin Corinne Mauch. 

Die Band verbreitet zudem Drohungen gegen Kurt Aeschbacher, Mike Shiva und Michael von der Heide. Ihnen ist je ein Lied des Albums «Schwarze Liste» gewidmet.

Ankündigung des Übergriffs in Wiedikon

Explizit antisemitisch ist das Lied «Bomben auf Wiedikon». Es handelt von der Zerstörung des Zürcher Quartiers, in dem viele orthodoxe Juden leben. Das Lied von 2014 hört sich im Nachhinein wie die Ankündigung eines späteren Übergriffs an. Am 4. Juli 2015 griff eine Gruppe von zwanzig Neonazis in Wiedikon einen Juden an. Kevin G. war mutmasslicher Haupttäter.

Ebendieser Kevin G. soll hinter der Band Mordkommando stehen. Diese These verbreiten Beobachter der Naziszene. Unter anderem die Antifaschistische Aktion Bern. Ins Muster passt auch, dass ein weiteres Lied Mordfantasien gegen Herbert Winter, den Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds, enthält. Sämtliche Lieder sind auf Youtube frei zugänglich.

Ans Tageslicht kamen die rassistischen Lieder der Band, nachdem eine mutmassliche Nachfolgeband in Unterwasser ein neues Album unter die Leute brachte. Die Band Erschiessungskommando formuliert im Album «Blut und Ehre» neben allerlei Hakenkreuzromantik, Rassismus und Antisemitismus auch Mordfantasien gegen die deutsche Politikerin Katharina König. Die Linkspolitikerin ist bekannt für ihr Engagement für die Aufklärung der Morde der Neonazi-Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU). Ihre Fraktion hat nun Anzeige erstattet. Das entsprechende Lied ist daraufhin aus dem Netz verschwunden.

«Nün armi Flüchtling in Lampedusa det häts kracht, de einti wird als Christ enttarnt, denn sinds halt nur na acht.»

Auszug aus Lied der Band Erschiessungskommando

Schweizer Sturmgewehr auf CD-Cover

Tatsächlich weist die Band Erschiessungskommando Verbindungen zur Schweiz auf. In einem an Rassismus kaum zu überbietenden Song wird eine Zeile auf Zürcher Dialekt gesungen: «Nün armi Flüchtling in Lampedusa det häts kracht, de einti wird als Christ enttarnt, denn sinds halt nur na acht.» Auf dem Cover eines Vorgängeralbums mit dem Namen «Todesmarsch» posiert ein Vermummter mit einem Sturmgewehr 90, das auch die Schweizer Armee verwendet.

Erschiessungskommando klingen wie eine deutsche Version von Mordkommando. Neben dem Bandnamen gleichen sich Sound, Stimmen und Text.

Nach dem Megakonzert in Unterwasser, das von der Polizei unbehelligt blieb, haben die Nazis genügend Kleingeld, um weitere Hetz-Alben zu produzieren. Durch Eintritte und den Bierverkauf sollen mehr als 100'000 Franken zusammengekommen sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

74
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

63
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

125
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

113
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

86
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

74
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

63
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

125
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

113
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

86
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

139
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
139Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Matrixx 31.10.2016 06:00
    Highlight Highlight Das erinnert mich an die Schweizer Band "Amok". Die trällern auch gerne ein Liedchen darüber, wie sie jemanden umbringen, der gegen sie ist.
    Scheint also so Sitte zu sein im Braunen Lande. Aber Musik kann man ja leider nicht verbieten.
  • MyAnusIsBleeding 31.10.2016 00:12
    Highlight Highlight Na, geht doch :-) Der Kanal wurde schon gesperrt und das Konto gekündigt.
    Benutzer Bild
  • Fischra 30.10.2016 19:12
    Highlight Highlight Nazismus ist weder mit Demokratie noch mit Menschenrecht vereinbar. Es ist ganz einfach eine braune Hetze welche je nach lust der Nazis jeden von uns treffen kann. Die Geschichte kennen wir und wiederholen soll verhindert werden.
    • Spooky 30.10.2016 22:59
      Highlight Highlight Keine Angst, Fischra. Diese Leute sind für die Juden keine Gefahr. Wenn diese Leute für die Juden eine Gefahr wären, dann hätte sich der Mossad schon längst mit ihnen befasst.

      Die Geschichte wiederholt sich nicht. Die Gefahr kommt immer von einer neuen Seite. Heute ist es der Abgrund zwischen Reich und Arm, der zum nächsten globalen Krieg führen wird. Dieser Krieg hat bereits begonnen. Siehe Trump gegen Hillary - deren Wähler, meine ich natürlich.
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 31.10.2016 06:42
      Highlight Highlight Black Friday, 25. Oktober 1929
      Auftakt einer anderen weltweiten Wirtschaftskrise. Es war auch in den 30er-Jahren eine Krise zwischen Reichen und Armen.
  • Joseph Dredd 30.10.2016 18:03
    Highlight Highlight "Hurra Grossdeutschland", aber ein russisches Sturmgewehr im Schriftzug...
  • atomschlaf 30.10.2016 13:52
    Highlight Highlight Ich wünschte mir, dass religiös motivierte Juden- und Schwulenhasser endlich genau gleich angeprangert würden wie diese Neonazis!
    • Roterriese #DefendEurope 30.10.2016 14:36
      Highlight Highlight Psst, sag so etwas nicht. Das ist hier tabu
    • Charlie Brown 30.10.2016 14:41
      Highlight Highlight What-about-ism
    • SemperFi 30.10.2016 16:21
      Highlight Highlight Das passiert ja hier, der Führerglaube ist doch auch eine Religion.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Süffu 30.10.2016 13:10
    Highlight Highlight Blocher mag sie trotzdem - ab 12 Uhr war Ruhe und sie haben keine Unordnung hinterlassen.
  • Cpt. Blocher vom herrlichen Berg 30.10.2016 12:13
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht wieso gewisse Halbschlaue in den Kommentaren mit den linken argumentieren? Geht es im Artikel irgendwo um die Linken? Nehmt doch lieber stellung zum artikel? Von mir aus könnt ihr sogar fans dieser zurückgeblieben band sein, mir absolut egal. Immer dieses Gejammere. Ich bin auch nicht weit links aber solche Texte und solches Gedankengut sollte jedem der sich selbst die Schuhe binden kann einen Würgereiz auslösen.
    • Lowend 30.10.2016 19:01
      Highlight Highlight Sie wollen einfach von ihren geliebten Neonazis ablenken, indem sie dass anwenden, was sie im Kommentarkurs ihrer Partei gelernt haben und dazu gehören solche Ablenkungsdiskussionen.
      Ist schlimmer als im Kindergarten, wo Christoph immer weint, wen er erwischt wurde und der Lehrerin vorheult, dass er es gar nicht war, weil die Simonetta auch etwas gemacht habe.
      PS: Sorry liebe Kindergartenkinder, ich wollte euch nicht mit diesem Vergleich beleidigen! Ich weiss ja, dass ihr viel vernünftiger als die Politiker seit.
  • Angelo C. 30.10.2016 11:24
    Highlight Highlight Wenn jemand das Nazi-Prädikat "Untermenschen" verdient, dann diese Band mir ihren unsäglichen Schrotttexten und den vom exzessiven saufen heiseren Bärenstimmen 🙄!
  • Lowend 30.10.2016 10:58
    Highlight Highlight Darf man jetzt eigentlich die ganzen Naziverharmloser und deren Mitläufer, die hier im Forum Position für solche vollidiotischen, aber brandgefährliche Mördersongs bezogen haben, endlich auch als Nazis, oder eben Nazifreunde bezeichnen?
    • Roterriese #DefendEurope 30.10.2016 13:43
      Highlight Highlight Dann bist du Linksextremist, oder Freund der Linksextremen? Weil du verteidigst die guten linksextremen ja auch
    • Lowend 30.10.2016 15:23
      Highlight Highlight Wird vermutlich stimmen, axantas, denn in der Schweiz sind diese extrem rechten Kreise ja an der Macht und darum ist es auch ganz normal, wenn der Besitzer der grössten Partei sich sehr freundlich und verständnisvoll über diese Mörderbande äussert, weil sie nach dem Absingen ihrer Mordaufrufe brav und rechtzeitig ihren braunen Müll zusammengeräumt haben.
    • Fabio74 30.10.2016 17:54
      Highlight Highlight @Roterriese: Habe hier keinen gelesen, der Linksextremismus gut findet.
      Aber es gibt Typen wie Dich, die Nazis relativieren, indem sie mit dem Finger auf andere zeigen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Domino 30.10.2016 10:38
    Highlight Highlight Nazis sind ein Auslaufmodel: kein geistig gesunder Mensch wird sich mit einer solchen kranken Ideologie idendifizieren. Für viele "normale rechten" gab es über Jahre keine anderen Gruppierungen denen sie sich anschliessen konnten und trotzdem auf demokratischem Boden ohne Antisemitismus und Ausländerhass zu bleiben. Das hat sich in den vergangenen Jahren verändert. In Deutschland gibt es jetzt die AFD, die alles andere als antisemitisch ist und der NPD den Wind aus den Segeln nimmt. Für Aktivisten gibt es nun die "identitäre Bewegung".
    • zombie woof 30.10.2016 13:39
      Highlight Highlight Die Bezeichnung AfD ist nicht antisemitisch, ein grossteil derer Mitglieder aber sehr wohl!
    • blobb 30.10.2016 20:15
      Highlight Highlight Geburtsjahr? Sehr Beliebte Trikonummer? Soweit kommts noch, dass Nazis uns eine Zahl wegnehmen! ;)
    • Bruno S.1988 30.10.2016 21:43
      Highlight Highlight Bin 88 geboren. Und absolut gegen Rechts. Mein Name ist in Portugal, meinem Herkunftsland, sehr gängig.
  • mein Lieber 30.10.2016 10:19
    Highlight Highlight Das sind doch nur kläffende Hündchen und Möchtegernstark. Zum Glück kriegen diese armen Würstchen keine gesunde Frau ab und können sich nicht vermehren. Am besten nicht beachten, klappt immer bei Jammeribüeblis
    • Fabio74 30.10.2016 12:37
      Highlight Highlight Wir müssen aufpassen. Die Brut ist brandgefährlich
  • Domino 30.10.2016 10:11
    Highlight Highlight Guter Artikel. Ich finde es viel sinnvoller mit Argumenten die Naziszene auseinanderzunehmen und auf Gefahren hinzuweisen, als sich über Wochen über ein friedliches Treffen zu empören.
    Viele sagen sich: Ich bin ja auch rechts und die Nazis einfach ein bisschen mehr... Aber genau da muss man sich radikal abgrenzen. Blinder Ausländerhass und Antisemitismus haben in der Schweiz nichts zu suchen.
  • atomschlaf 30.10.2016 10:06
    • Roterriese #DefendEurope 30.10.2016 13:41
      Highlight Highlight Pssst! Sowas darfst du hier nicht sagen
    • El Vals del Obrero 30.10.2016 13:59
      Highlight Highlight Weisst du was? Ich finde, alle Schweizer sind hundsgemeine Mörder und der allerletzte menschliche Abschaum.
      Das ist überhaupt nicht rassistisch sondern eine Tatsache. Ich kann nämlich drei Artikel in finden, in denen ein Schweizer jemand umgebracht hat.
    • atomschlaf 30.10.2016 14:37
      Highlight Highlight @senf: Ich erkenne im zitierten Text keine Verallgemeinerung sondern die Wiedergabe tatsächlich erfolgter Ereignisse.
      Diesen Satz als rassistisch zu bezeichnen, obschon er belegbare Fakten wiedergibt, trägt zur Verharmlosung tatsächlich rassistischer Aussagen bei.
  • atomschlaf 30.10.2016 10:03
    Highlight Highlight Ich bin kein Jurist aber solche Drohungen sind ja wohl strafrechtlich relevant. Das hat nichts mehr mit Meinungsäusserungsfreiheit zu tun.
    Da werden die Bedrohten hoffentlich eine Anzeige einreichen.
  • SVARTGARD 30.10.2016 09:30
    Highlight Highlight .
    Benutzer Bildabspielen
    • Andi Amo 30.10.2016 14:52
      Highlight Highlight das ist irgendwie grusliger als so manches unsägliche hollywoodkostüm...:-S
  • sevenmills 30.10.2016 09:28
    Highlight Highlight Es ist für mich schwierig zu verstehen, wie man es aushält, Tag für Tag mit so viel Hass durchs Leben zu gehen.
  • rodolofo 30.10.2016 08:53
    Highlight Highlight Es wird allmählich Zeit, dass gegen den Rechtsextremen Terror vorgegangen wird!
    Dass unsere Behörden und die Polizeikräfte zögern und die "Stahlharten Jungs" gewähren lassen, hinterlässt bei mir ein mulmiges Gefühl...
    Fast scheint es so, dass zumindest Teile dieser Behörden und Polizeikräfte, die doch eigentlich die Aufgabe hätten, uns vor dem "Braunen Mob" zu schützen, mit diesem mehr oder weniger offen sympathisieren...
    Dadurch entsteht ein Soziales Klima der Angst und der Verunsicherung, welches diese "Neonazi-Kacke" weiter begünstigt. Noch mehr kahl geschorene Nachahmer sind zu erwarten.
    • zombie woof 30.10.2016 13:44
      Highlight Highlight Naja, es wird wohl nicht all zu viele Polizisten geben die in der SP sind, die meisten sind in der SVP und wie diese Partei denkt, ist mittlerweile auch klar
    • Domino 30.10.2016 14:52
      Highlight Highlight Die werden schon kontroliert: viele der Nazis beziehen Sozialhilfe 😉
    • Andi Amo 30.10.2016 14:58
      Highlight Highlight Und was sagt uns dass, wenn diejenigen, die tagtäglich ungeschönt mitbekommen, was bei uns alles so falsch läuft, eher eine SVP wählen als eine SP...?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zarzis 30.10.2016 08:38
    Highlight Highlight Das krasse ist doch, dass die Rechten nicht nur bei Worten bleiben. Das zeigt doch auch der Sänger, der mit 20 Freunden einen Juden attackierte!
    Man das sind wahre Helden! 20 - 1, hoffe es gab bei den Glatzen nicht zu viele Wunden, dass man sich auch schön für diese Heldentat loben kann!
    Hatte eine Gang Rechtsextreme in der Schule und die blieben nie nur bei Worten. Nee, reden war nicht deren Stärke, aber wenn einer denen nicht paste wurde es sehr schmerzlich für diesen.
    • Andi Amo 30.10.2016 15:01
      Highlight Highlight Bei uns im Ausgang waren es immer Balkan-Gruppen die zu 10 auf einzelne los sind.

      Ich finde beides richtig scheisse.
    • phreko 30.10.2016 20:41
      Highlight Highlight Classic whataboutism! Gratuliere!
  • Fly Baby 30.10.2016 08:31
    Highlight Highlight Ich wurde in den 80igern schon mit Neonazis konfrontiert. Damals war ich überzeugt, diese todesbringende Ideologie wird bald verschwinden. Ich irrte mich gewaltig. Sind viele unserer Mitbürger wirklich so ungebildet, dass sie ein Nazikonzert, deren Bands und deren Songtexte schönreden und als harmlos einschätzen? Wenn sich 4000-6000 Neonazis einfach so treffen dürfen, na ja, für mich sehr erschreckend.
    Aber ist ja nichts passiert und aufgeräumt haben sie ja auch noch, gell Christoph...
    • atomschlaf 30.10.2016 12:42
      Highlight Highlight Wenn eine vergleichbar schwulen- und judenfeindliche Ideologie nicht von Rechtsextremen sondern unter dem Deckmantel einer Religion daherkommt, dann wird das von genau den gleichen Leuten, welche die Neonazis zu Recht an den Pranger stellen, verharmlost und schöngeredet.

      Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken...
    • Andi Amo 30.10.2016 15:04
      Highlight Highlight Man muss schon sehen, dass die 5000 Hohlköpfe aus halb Europa angekarrt sind. Da wird nur ein Bruchteil Schweizer gewesen sein und das lässt mich hoffen, dass diese Ideologie schon eher auf dem Rückzug ist.
    • SemperFi 30.10.2016 16:30
      Highlight Highlight @atomschlaf: Möglicherweise ist das so, weil es von jeder Religion die unterschiedlichsten Ausprägungen von papierli-religiös bis extremistisch gibt und die Nazis dagegen nur eine Ausprägung haben?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mira Bond 30.10.2016 08:21
    Highlight Highlight Und warum wird in diesem Artikel mit keinem Wort erwähnt, dass sie nicht nur antisemitisch sind sondern auch homophob?? Corinne Mauch, Kurt Aedchbach, Michael von der Heide...alles homosexuelle Menschen. Ach...vielleicht weil es heute kein Problem mehr ist Homosexuell zu sein..?
  • elivi 30.10.2016 07:59
    Highlight Highlight Noo nicht mike shiva!!! Hat er euch die sterne falsch gelese???
  • Caturix 30.10.2016 07:27
    Highlight Highlight Was ich nicht verstehe ist auch das Youtube so einen Miste verbreitet. Die sind nicht besser als diese Band.
    • Rolf Meyer 30.10.2016 10:08
      Highlight Highlight YT kann solche inhalte nicht automatisch filtern. einfach unter dem video auf "melden" klicken, grund angeben und absenden.
    • MyAnusIsBleeding 30.10.2016 10:51
      Highlight Highlight Meine Güte... Bei der Menge an Videos, welche täglich raufgeladen wird, ist es schlicht "unmöglich" (finanziell & personel), alle Videos manuell zu kontrollieren.
      Aber: Um Videos mit hassverbreitetem Inhalt etc. melden zu können, hat YouTube schon seit langem eine "Melden"-Funktion eingebaut.
      Einfach draufklicken, Grund auswählen, Fertig.
      Funktioniert sogar auch für ganze Kanäle.
      Regt Euch nicht einfach nur auf und klickt weiter ,wenn Ihr ein solches Video findet.
      😐
      Tut auch was dagegen!
      Benutzer Bild
    • FrancoL 30.10.2016 11:04
      Highlight Highlight Nein sie sind eher schlechter, wenn man das Geschäft von Youtube mit betrachtet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • zombie woof 30.10.2016 06:44
    Highlight Highlight Wenn das Schlagzeug den höheren IQ als die Band hat.......
  • SuicidalSheep 30.10.2016 06:42
    Highlight Highlight Einfach nur krank...
  • Butzdi 30.10.2016 06:33
    Highlight Highlight Extremismus ist in jedem Fall falsch und müsste hart geahndet werden. Dies gilt für braune Gesellen wie für die AntiFa. Wer an Anlässen teilnimmt und gegen Gesetze verstösst soll markiert, identifiziert, verhaftet und verurteilt werden.
    • 262d 30.10.2016 08:31
      Highlight Highlight Dieses Prinzip, dass jeder Extremismus unabhängig von seinen Motiven etwas Gleiches habe ist eine dieser komischen, halbdurchdachten Volksweisheiten, die sich hartnäkig hält - wohl, weil sie ausgesprochen praktisch ist. Durch die Ignoranz dieser Gleichmacherei muss man sich nämlich nie damit auseinandersetzen, welche Argumente jemand hat oder was jemand weshalb kritisiert, und kann brav weiter in seinem Garten über die Geranien hinweg unbeteiligt auf alles schauen. Man ist ja neutral und so.
    • Anna Landmann 30.10.2016 08:36
      Highlight Highlight Von der Antifa sitzt aber keiner wegen systematischem Morden über Jahre im Knast/vor dem Richter. Das Unterwasser-Geld fliesst in den Prozess gegen einen NSU-Unterstützer. Die Gleichsetzung mutet 2016 pervers an, sorry.
    • _kokolorix 30.10.2016 08:43
      Highlight Highlight Immer die Naziszene in einem Atemzug mit den Linken aussprechen gell?
      Auch wenn der Linksextremismus nicht gut ist, ihn mit dem Nazigedankengut gleichzusetzten entbehrt jeglicher Grundlage. Die Gewalt der Linken richtet sich ausschliesslich gegen den Besitzstand der Reichen und ihre willige Schutztruppe, die Polizei. Die Nazis bedrohen ganz gezielt die Schwachen in der Gesellschaft und zwar mit Mord und Totschlag!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Denverclan 30.10.2016 06:08
    Highlight Highlight Falls es noch niemandem aufgefallen ist, gewisse Politiker schlagen schon seit Jahren einen Keil in das Volk....tragisch, gefährlich und vorallem die Hemmschwelle sinkt! Auffallend auch, wie dadurch die Menschen verunsichert und freudlos werden. Gift für ein intaktes Zusammenleben. Denn sie wissen nicht was sie tun, oder wenn Reichtum zur wirklichen Bedrohung wird. Schlimm aber nicht mehr aufzuhalten. Wehret den Anfängen wurde längstens verpasst! Die Zukunft geht den Weg der Vergangenheit.....dunkel, leblos, entwürdigend und kalt, sehr kalt! Eine Träne geht auf Reisen. Sag mir wo die Blumen..
    • pamayer 30.10.2016 09:10
      Highlight Highlight ...wo die Blumen sind: patentiertes Saatgut von syngenta, ab jetzt Made in China.
    • Fabio74 30.10.2016 12:46
      Highlight Highlight @Smarter: Brandreden wie von Rösti (Putsch, Verfassungsbrecher etc) schaffen Voraussetzungen für solches verharmlosen des braunen Gesindels.
      Reden wir doch von der von der SVP zerstückelten Zweitwohnungsinitiative, von der von der SVP verhinderten Umsetzung der Kulturlandinitiative. Gabs da so ein jämmerliches Geschrei wie es die SVP nun veranstaltet? Diese Partei bewegt sich weg vom demokratischen Staat hin zu einem autoritären Gehabe.
      Blocher lobt die Neonazis für das Verhalten in Unterwasser. Kein Distanzieren, dass diese Gesinnung unerwünscht ist.
    • SemperFi 30.10.2016 16:38
      Highlight Highlight @simply smarter: Genau Ihre Sprüche sind die Saat der SVP, die aufgeht. Sie glauben also, dass nur einheimische Arbeiter staatstragend sind? Sie glauben den Mist mit dem rücksichtslosen Missachten von Volksentscheiden? Gehören Sie auch zu denen die unsere Bundesräte als Landesverräter denunzieren?
  • Roterriese #DefendEurope 30.10.2016 06:06
    • Zarzis 30.10.2016 08:20
      Highlight Highlight LOL
      Echt jetzt?
      Also ein doofer "Künstler" der durch eine Provokation sein Konto auffrischen wollte. Der von allen Seiten Kritisiert wurde. Das soll rechtfertigung für Rechte Song und Aufrufe zur Gewalt sein?
      Mal ein paar Zahlen aus Deutschland seit 1990:
      Offiziele anzahl Tote durch Rechts Extreme: 178!
      Inofizielle Zahl über 800!
      Leute die nur wegen der Hautfarbe, Herkunft oder Sexuelle Ausrichtung, getötet wurden!
      Übergriffe und Körperverletzung nicht eingerechnet!
      Linksextreme Tote Offiziel: 0
      Inofiziell sei die zahl gleich hoch: 0
      p.s. Der Sänger hat in ZH einen Juden attakiert! noch fragen
    • Saraina 30.10.2016 08:30
      Highlight Highlight Der zugegeben idiotische "Künstler" mit seiner zugegeben unsäglichen Aktion ist aber ein Einzeltäter. Hinter den rechten Aufrufen zur Gewalt steckt System und etliche, aktionsbereite und über die Landesgrenzen vernetzte Leute. Oder haben Sie den Übergriff in Wiedikon, die Morde des NSU, die Anschläge auf Flüchtlinge nicht mitbekommen?
    • Anna Landmann 30.10.2016 08:39
      Highlight Highlight Der Angriff in Wiedikon fand tatsächlich statt. Roger Köppel hingegen hat keine Sekunde um seine körperliche Integrität gebangt. Wer hier den Unterschied nicht sieht, ist ganz klar Teil des Problems.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Charlie Brown 30.10.2016 06:04
    Highlight Highlight Hauptsache, sie räumen nach dem Konzert alles wieder auf und lassen keinen Abfall liegen.
    • FrancoL 30.10.2016 11:07
      Highlight Highlight Ja und wenn man sie machen liesse würden sie noch mehr aufräumen :-((
    • dimitris muse 30.10.2016 22:30
      Highlight Highlight Na ja die sind ja nur konsequent. Abfall ist ja auch illegal auf unserem Grund und Boden
  • Chris van Berg 30.10.2016 04:42
    Highlight Highlight Krass verstörender Text im Song. Bin trotz negativer Erwartungen sehr entsetzt!
    Das dies für Blocher und anderer Vertreter der SVP unter Meinungsfreiheit zu tolerieren ist, sollte doch wenigsten ein paar ihrer Sympathisanten zu denken geben.
    • Wilhelm Dingo 30.10.2016 06:40
      Highlight Highlight Warum sollte das denen zu denken geben? Habe im Quartier einen vermeintlichen SVPler der hinter vorgehaltener Hand ebenso über Juden herzieht. Er wird nicht der einzige sein.
    • pamayer 30.10.2016 09:12
      Highlight Highlight Und Freysingers Wehrmachtsfahne im Büro - aus historischen Gründen.
    • Fabio74 30.10.2016 12:57
      Highlight Highlight @PLO: Es müsste im Sinne der SVP sein sich zu distanzieren von den Nazis und deren Auftritte zu verurteilen. Aber dieses Verharmlosen und Relativieren zeigt wohin die SVP-Reise geht
    Weitere Antworten anzeigen

Reis zum selber Abfüllen – so sagen die Detailhändler dem Plastik den Kampf an

Das Plastik muss weg. Das haben auch die Detailhändler erkannt. Intensiv arbeiten sie an alternativen Verpackungsmöglichkeiten. In fünf Migros-Filialen wird derzeit gar ein Offenverkauf von Reis und Hülsenfrüchten getestet.

Geschälte Orangen in Plastik verpackt, gedämpfte Kartoffeln frisch vakuumiert: Immer wieder ernten Detailhändler für ihre Verpackungsmethoden harsche Kritik in den sozialen Medien.

Die hiesigen Detailhändler wehren sich gegen die Vorwürfe und gehen in die Offensive. In fünf Migros-Filialen in Genf wird derzeit der Offenverkauf von Reis und Hülsenfrüchten getestet.

«Die Kunden sind begeistert vom Angebot, auch weil sie kleinere Mengen abfüllen können», sagt Mediensprecher Tristan Cerf. …

Artikel lesen
Link zum Artikel