Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann liegt schwer verletzt auf A1 bei Brüttisellen – wie er dorthin kam, ist unklar



Kantonspolizei Zürich

In der Nacht auf Donnerstag ist auf der A1 bei Brüttisellen (Gemeindegebiet Wangen-Brüttisellen) ein schwer verletzter Mann vorgefunden worden. Der Kantonspolizei Zürich zufolge handelt es sich um den Beifahrer eines polnischen Lastwagenfahrers.

Laut der Kantonspolizei Zürich erhielt diese kurz vor 1 Uhr die Meldung, dass auf der A1 Fahrtrichtung Zürich eine männliche Person auf der Fahrbahn liege. Die ausgerückten Polizisten fanden in der Nähe des Rastplatzes Baltenswil tatsächlich einen schwer verletzten Mann vor. Gemäss Medienmitteilung handelte es sich beim 38-jährigen Verletzten um den Beifahrer eines polnischen Lastwagenführers.

Wie der Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich Florian Frei auf Anfrage erklärt, musste der Lastwagen aufgrund der späten Stunde am Rastplatz anhalten. Wie der Beifahrer verletzt auf der Fahrbahn landete, habe der Lastwagenchauffeur gegenüber der Polizei nicht erklären können.

Die Unfallursache ist also noch ungeklärt. Die Kantonspolizei Zürich sucht jetzt nach Personen, die Angaben zur verletzten Person sowie zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Nummer 052 208 17 00 bei der Kantonspolizei Zürich zu melden. (sho)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hardy18 04.07.2019 22:50
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Fischra 04.07.2019 22:36
    Highlight Highlight Entweder Schlafwandler oder dann war guter polnischer Vodka im Spiel. Hoffen wir das er schnell gesund wird.
  • john benz 04.07.2019 12:42
    Highlight Highlight Wagnen-Nrüttisellen? Loooos, noch einmal. Bis es richtig ist :-D
    • iss mal ein snickers... 04.07.2019 13:18
      Highlight Highlight Kennst du nicht das berühmte Nrüttiseller-Kneuz?
    • Gabriele Corrado 04.07.2019 13:47
      Highlight Highlight S Schlimme isch, dass i beidne Wörter en Fehler isch :D Das isch mal e Leistig.

      Das voneme Nrüttiseller :P

Zürcher Migrationsamt muss Aufenthaltsbewilligung für Türkin erneuern

Das Zürcher Migrationsamt hat einer seit 24 Jahren in der Schweiz lebenden Türkin die Aufenthaltsbewilligung zu Unrecht nicht verlängert. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Das Amt hatte seinen Entscheid mit der Sozialhilfeabhängigkeit der alleinerziehenden Mutter von zwei Kindern begründet

Das Bundesgericht hält in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil fest, das private Interesse der Kurdin am weiteren Verbleib in der Schweiz wiege schwerer als das öffentliche Interesse an einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel