DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was wir beim Fussballschauen sagen und was wir wirklich denken

Viele Sportarten vermögen es, uns zu bewegen. Ganz oben in der Popularitätsskala mit dabei dürfte dabei der Fussball sein. Und da sind wir ja alle auf unsere eigene Art Expertinnen und Experten. Auch wenn nicht immer ganz ehrlich.
Cet article est également disponible en français. Lisez-le maintenant!
24.06.2021, 05:3824.06.2021, 07:49
Präsentiert von
Branding Box

Fussball zu schauen und dabei nichts zu sagen ist für viele Menschen ein Ding der Unmöglichkeit. Irgendwie hat der Sport ums runde Leder einfach eine Aura, die zur Fachsimpelei einlädt. Und sei diese auch nur ins leere Wohnzimmer geäussert.

Doch ungeachtet der Tatsache, ob nun jemand zugegen ist oder nicht, muss man sich (zumindest von Zeit zu Zeit) eingestehen, dass es selten die ganze Wahrheit sein dürfte, die wir artikulieren. Denn tief in unserem Herzen wissen wir ja irgendwie alle, dass es schon einen Grund hat, wieso nicht ausgerechnet wir Coach der Nationalmannschaft sind ...

Was wir sagen:

Bild: watson / shutterstock

Was wir wirklich denken:

Bild: watson / shutterstock

Was wir sagen:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir wirklich denken:

Bild: watson / Shutterstock

Gleich geht's weiter mit unseren Gedanken beim Fussballschauen, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Heimspiel für dich!
Geniesse diese EM vor dem TV gleich doppelt: Mit Nervenkitzel und deinen Lieblingsburgern. Lass dir liefern, was du liebst. Mit McDelivery. Jetzt bestellen!
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

Was wir sagen:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir wirklich denken:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir sagen:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir wirklich denken:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir sagen:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir manche FIFA-Zocker*innen wirklich denken:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir sagen:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir wirklich denken:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir sagen:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir wirklich denken:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir sagen:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir wirklich denken:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir sagen:

Bild: watson / Shutterstock

Was wir wirklich denken:

Bild: watson / Shutterstock
Heimspiel für dich!
Geniesse diese EM vor dem TV gleich doppelt: Mit Nervenkitzel und deinen Lieblingsburgern. Lass dir liefern, was du liebst. Mit McDelivery. Jetzt bestellen!
Promo Bild
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Champions-League-Sieger seit 1993

1 / 31
Alle Champions-League-Sieger seit 1993
quelle: keystone / susana vera
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweizer Nationalspielerinnen über Rassismus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel