Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Liebe ist gross zwischen Justin und Hailey Bieber. bild: instagram/haileybieber

People-News

Hol dir jetzt das «Dichten-nach-Justin-Bieber»-Master-Diplom! (Mit nur drei Punkten)



Die Liebe von Justin Bieber zu Hailey scheint gigantisch zu sein – eine dieser Maximal-Lieben.

Und deshalb hat er seiner Frau auch ein Maximal-Gedicht geschrieben. Natürlich auf Instagram, der Plattform aller junger Poetenseelen.

Bild

Sie sind ihre gegenseitigen Soulmates. bild: instagram/justinbieber

Wir wollen uns nun daran laben und sehen, ob ihr herausfindet, nach welchen Worten des Sängers verliebter Geist griff, um seiner Seelenverwandten zu huldigen.

Könnt ihr so gut dichten wie er?

Das lyrische Kunstwerk beginnt mit den folgenden Zeilen:

Sunlight falls into the Abyss
Just like I fall into your __________

(Das Sonnenlicht fällt in den Abgrund
Genau wie ich in deine __________ falle)

Welches Wort gehört in die Lücke?

Die Auflösung

BildBild aufdecken

Es sind die Lippen! Wo auch sonst soll Justin hineinfallen! bild: instagram/Haileybieber

Es folgt das übliche Wellenbrechen am Ufer. Dann aber heisst es überraschend:

Sound of the __________
a true meditation
I think about you,
Gods greatest creation.

(Der Klang der __________
eine wahre Meditation
Ich denke an dich,
Gottes grösste Schöpfung.)

Der Klang wovon scheint Bieber eine wahre Meditation?

Auflösung

BildBild aufdecken

Es sind die Grillen! bild: shutterstock/watson

Eine Fifty-fifty-Frage mit Ausweichmöglichkeit zum Schluss:

Hat Gott die beiden Liebenden gefunden oder haben die beiden Liebenden Gott gefunden?

Auflösung

BildBild aufdecken

(So dankbar für Gott, wir waren verloren, aber er fand uns. Also schreibe ich dieses Gedicht mit ihm stets im Hinterkopf.) bild: instagram/justinbieber

Herzlichen Dank fürs Mitmachen allerseits! Wer drei Punkte geschafft hat in diesem happigen Quiz, dem sei hiermit das begehrte «Dichten-nach-Justin-Bieber»-Master-Diplom überreicht – diese Zierde eines jeden Lebenslaufes!

Bild

Du hast es dir (hoffentlich redlich!) verdient – und nun schreib deinen Namen rein und zeig es überall rum. bild: watson

(rof)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Und nun: Justin Bieber in Marken-Unterhosen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ReziprokparasitischerSymbiont 10.04.2019 22:07
    Highlight Highlight Die flotten Otten sind mir lieber als Bieber!
  • BaBa17 09.04.2019 19:22
    Highlight Highlight O von 3.. ist das jetzt schlecht oder gut 🤔 hey versteht mich nicht falsch, ich mag den Justin. Und ja ich mag auch gewisse Lieder von ihm und das als 47 junge Lady. Okay bin keine Lady, einfach nur eine Frau, eine mittelalte ( O-Ton Junior) Frau. 😂😂😂
  • Ferranya 09.04.2019 16:24
    Highlight Highlight Aaah mist, knapp vorbei am diplom mit 2/3 richtig *kräftig auf den tisch hau*
  • Lizzy_La 09.04.2019 15:38
    Highlight Highlight Schreibt man eigentlich noch Songs, Briefe und Gedichte oder läuft das alles übers gruscheln, liken und stupsen?
    🤔
    • maude 10.04.2019 17:54
      Highlight Highlight Was ist gruscheln?? ich werd alt..
  • Janis Joplin 09.04.2019 15:30
    Highlight Highlight Wow Justin...selbst Coelho hätts nicht besser gekonnt...
  • Labbarabbaber 09.04.2019 14:43
    Highlight Highlight Ich frage mich gerade, wieso habe ich den ganzen Artikel gelesen??
    Verdammt Watson! Ihr lockt mich mit euren Umfragen....
    • Anna Rothenfluh 09.04.2019 14:49
      Highlight Highlight @Labbarabbaber: Und ich frage mich, warum ich den Artikel geschrieben habe. Und, noch wichtiger, ob du das Diplom abgesahnt hast. Hast du?
    • Salvador Al Daliente 09.04.2019 14:54
      Highlight Highlight Schreiben ist das Eine - lesen das Andere!
    • caini 09.04.2019 14:59
      Highlight Highlight Ich kann dir die Frage aus meiner Sicht beantworten.........



      Ich drück mich vor der Arbeit🤷‍♂️🙈
    Weitere Antworten anzeigen
  • Out of Order 09.04.2019 13:49
    Highlight Highlight F***! Ich bin für nichts zu gebrauchen. Aus mir wird nie was...
    • BaBa17 09.04.2019 19:23
      Highlight Highlight geht mir auch so, nicht mal das Bieber-Diplom hab ich geschafft😭😭
  • Bangarang 09.04.2019 13:39
    Highlight Highlight "El peino Biber."
    • Out of Order 09.04.2019 13:53
      Highlight Highlight Das klingt jetzt aber auch nicht sehr poetisch. 🙄
    • Bangarang 09.04.2019 15:37
      Highlight Highlight Der Biber nagt an meinem Nervenstrang
      die Medien er scheisst zu mit Intagramm

      Will ich doch nichts von Ihm hören
      So müsste ich Watson abschwören

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel