Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Sforza führt Wohlen weiter in Richtung Ligaerhalt: Punkt gegen Wil



Wohlen hat in der Challenge League am 28. Spieltag ein 2:2-Remis gegen das zweitklassierte Wil erreicht und die Reserve gegenüber dem Tabellenletzten Locarno (0:1 gegen Servette) auf vier Punkte vergrössert.

Der Aufwärtstrend von Ciriaco Sforzas Equipe hält an. Dem 5:1 in Genf folgte ein weiterer spektakulärer Auftritt. Zweimal erzwangen die Aargauer dank den Treffern von Brahimi (13.) und Ramizi (67.) ein Comeback – und sie setzten überdies einen Ball gegen das Lattenkreuz. Sforzas Bilanz ist respektabel. Der frühere GC-Coach führte das Team innerhalb von sieben Spielen (nur zwei endeten mit einer Niederlage) aus der Abstiegszone.

Locarno hingegen büsste in der gleichen Periode mit lediglich zwei Unentschieden erheblich an Terrain ein. Gegen das seinerseits krisengeschüttelte Servette bezogen die offensiv zu limitierten Tessiner eine 0:1-Heimniederlage. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fussball

Jelavic tritt aus Nationalteam zurück

Der Kroate Nikica Jelavic hat einen Tag nach dem 1:0 seiner Teamkollegen in der EM-Qualifikation in Bulgarien den Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. Der 29-jährige Stürmer von Hull City war verärgert über seine Reservistenrolle.

«Es überrascht mich, von diesem Entscheid zu hören», sagte Nationalcoach Niko Kovac. Jelavic hatte für Kroatien 36 Länderspiele bestritten und dabei sechs Tore erzielt. Er nahm an der EM-Endrunde 2012 und an der WM-Endrunde 2014 teil. (si)

Artikel lesen
Link zum Artikel