DE | FR
Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Afrika-Cup

Guinea steht dank Losentscheid im Viertelfinal! Mali weint bittere Tränen



abspielen

Guineas Nati ist nach dem Losentscheid im Freudentaumel. video: youtube/RSC Anderlecht

Das Los hat entschieden! Guinea steht beim Afrika-Cup im Viertelfinal – Mali muss nach Hause fahren. Die Pattsituation in der Gruppe D hatte den Stichentscheid nach dem 1:1 der beiden Mannschaften im letzten Vorrundenspiel nötig gemacht.

Während die enttäuschten Malier bittere Tränen weinen, träumt Guineas Jugendminister Domini Dore nach dem Losentscheid bereits vom grossen Coup: «Heute ist ein grosser Tag für unser Land. Wir sind nur mit viel Glück weitergekommen, doch jetzt können wir es bis in den Final schaffen.»

Am Samstag wartet auf diesem Weg Ghana als nächster Gegner der glücklichen Guineaner. (dux)

Afrika-Cup, Viertelfinals

Kongo – Demokratische Republik Kongo

Elfenbeinküste – Algerien

Ghana – Guinea

Tunesien – Äquatorialguinea

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesliga

Bayern verputzen auch die «Pizza Hannover»

Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte die Begegnung in der Champions League gegen Arsenal vom vergangenen Mittwoch mit einem Essen in einem schönen Restaurant verglichen, während der Bundesliga-Alltag wie der tägliche Verzehr von Pizza und Hamburger sei.

Die «Pizza Hannover» hat den Bayern offenbar geschmeckt. Ohne den verletzten Xherdan Shaqiri waren Doppeltorschütze Thomas Müller sowie Thiago Alcantara und Mario Mandzukic beim 4:0 erfolgreich. Es ist der 14. Sieg in Folge …

Artikel lesen
Link zum Artikel