DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ligue 1, 11. Runde

Der Leader strauchelt im Spitzenkampf gegen Lyon  – Gelson siegt gegen Frey



Lille's Switzerland forward Michael Frey vies with Rennes' French Senegalese defender Cheik Mbengue (2R) and Rennes' Switzerland midfielder Gelson Fernandez (R) during the French L1 football match Rennes against Lille on October 26, 2014 at the route de Lorient stadium in Rennes, western France. AFP PHOTO / DAMIEN MEYER

Michael Frey konnte gegen Rennes keine Glanzpunkte setzen. Gelson Fernandes (r.) beobachtet den Zweikampf. Bild: AFP

Im Spitzenspiel der 11. Runde in der Ligue 1 gewinnt Lyon zuhause gegen Tabellenführer Marseille mit 1:0. Einziger Torschütze war Yoann Gourcuff nach 65 Minuten.

Damit kommt Lyon bis auf fünf Punkte an Marseille ran, welches erst die zweite Niederlage in der laufenden Meisterschaft einstecken musste. 

Im Schweizer Duell der Ligue 1 feiert Rennes mit Gelson Fernandes einen 2:0-Erfolg über Lille. Michael Frey stand bei den Nordfranzosen in der Startelf, wurde aber in der 72. Minute ausgewechselt.

St-Etienne hievt sich dank einem 1:0-Sieg gegen Metz wieder auf Rang 3 der Ligue 1. (fox)

Ligue 1, 11. Runde

Rennes – Lille 2:0

St-Etienne – Metz 1:0

Lyon – Marseille 1:0 Uhr

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Premier League

Manchester City schiebt sich nach Torrausch wieder auf Platz 1

Dank eines Schützenfestes an der White Heart Lane übernimmt Manchester City in der Premier League von Arsenal wieder die Führung. Beim 5:1 gegen Tottenham trifft mit Agüero, Touré, Dzeko, Jovetic und Kompany fast die halbe Mannschaft.

Chelsea lässt derweil beim Krisenklub West Ham United Federn und bleibt nach einem 0:0 auf Platz 3 hängen. (si/dux)

Artikel lesen
Link zum Artikel