DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 14. Runde

Liverpool mit zweitem Sieg in Folge – ManU gewinnt zuhause gegen Stoke

02.12.2014, 23:0703.12.2014, 08:51
Steven Gerrard und sein Team gewinnt gegen Leicester City mit 3:1.
Steven Gerrard und sein Team gewinnt gegen Leicester City mit 3:1.Bild: KIERAN GALVIN/EPA/KEYSTONE

Nach drei Niederlagen in Serie findet Liverpool, der Champions-League-Gruppengegner des FC Basel, in der Meisterschaft allmählich zu besseren Zeiten zurück. Nach dem 1:0 gegen Stoke City vom letzten Samstag siegten die Reds am Dienstag in der 14. Runde der Premier League auswärts gegen Leicester City 3:1. 

Durch ein Eigentor seines belgischen Goalie Simon Mignolet geriet Liverpool nach 22 Minuten in Rückstand, aber nur vier Minuten danach glich Adam Lallana aus. Die zweite Halbzeit gehörte dann den Gästen. Mit Toren des Routiniers Steven Gerrard und von Jordan Henderson sieben Minuten vor dem Ende stellten sie den verdienten Erfolg sicher. Beim Stand von 2:1 sah Wes Morgan von Leicester wegen eines groben Fouls die Rote Karte. 

Manchester United konnte seinen Aufwärtstrend ebenfalls bestätigen. Mit einem 2:1-Sieg gegen Stoke City kann das Team von Louis van Gaal zumindest über Nacht bis auf einen Punkt zu Southampton aufschliessen. Für die Treffer der United waren Marouane Fellaini und Juan Mata zuständig. Die Top-3 der Premier League – Chelsea, Manchester City und Southampton – tragen ihre Spiele erst morgen aus. 

Wuschelkopf Fellaini erzielt in der 21. Minute das 1:0 für die United.
Wuschelkopf Fellaini erzielt in der 21. Minute das 1:0 für die United.Bild: Getty Images Europe

(si/cma) 

Premier League, 14. Runde
Leicester City – Liverpool 1:3
Swansea – Queens P.R. 2:0
Manchester United – Stoke City 2:1
Burnley – Newcastle United 1:1
Crystal Palace – Aston Villa 0:1
West Bromwich – West Ham 1:2
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Challenge League: Wil gerät in den Abstiegsstrudel

Der Verbleib des FC Wil in der Challenge League ist akut gefährdet. Das 3:4 daheim gegen Schaffhausen war das achte Spiel in Serie, in welchem den Ostschweizern kein Sieg glückte. Das knappe Resultat täuscht etwas darüber hinweg, dass der Sieg der Schaffhauser hoch verdient war. Der Mann des Spiels war Schaffhausens Goalgetter Davide Mariani. Er schoss die erste drei Tore seiner Mannschaft vom 0:1 zum 1:3 und bereitete überdies das vorentscheidende 4:2 nach 85 Minuten vor.

Zur Story