Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erfolg am US Open

Isabel Derungs in Vail auf dem Podest



epa04028823 Isabel Derungs of Switzerland competes during the final of the women's Slopestyle Burton European Open in Laax, Switzerland, 18 January 2014. Derungs won the competition.  EPA/GIAN EHRENZELLER

Isabel Derungs hat den Rückschlag von Sotschi gut verkraftet. Bild: EPA/KEYSTONE

Die Schweizer Slopestyle-Spezialistin Isabel Derungs fährt am US Open der World Snowboard Tour (WST) auf das Podest. Die Achte der Olympischen Spiele in Sotschi klassiert sich in Vail auf Platz 3.

Derungs musste sich nur der amerikanischen Olympiasiegerin Jamie Anderson und der Kanadierin Spencer O'Brien geschlagen geben. Für die 26-jährige Zürcherin ist es in dieser Saison der vierte Platz unter den Top drei in der Konkurrenz-Tour des FIS-Weltcups.

Nach dem letzten wichtigen Wettkampf der Tour liegt Derungs im Zwischenklassement ebenfalls auf Platz 3. Derungs gilt als eine der Aufsteigerinnen in dieser Saison. Im olympischen Final von Sotschi hatte sie ihr Potenzial nicht abrufen können und war gestürzt. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Ticketpreise sind bestimmt – aber wird diese Skisaison überhaupt stattfinden?

Findet der Winter statt? Der Bundesrat will das nicht bejahen, zu unsicher sind die Zeiten. Die Branche hat schon viel Geld ausgegeben.

Die Skigebiete haben eigentlich alles vorbereitet. Die Preise sind bestimmt (siehe Tabelle). Masken wurden auf Vorrat gekauft, die sich wie Halsschläuche tragen lassen. Oder man hat diese gleich eigens neu entwickeln lassen. Es wurde viel Geld in die Hand genommen: für neue Pisten und Beschneiungsanlagen, Restaurants oder grössere Terrassen, eine Whisky-Destillerie oder für Apps zum Leistungsvergleich.

Und doch weiss niemand, wie diese Wintersaison wird. Vieles scheint möglich, kaum etwas …

Artikel lesen
Link zum Artikel