Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die beiden Titelverteidiger

Nadal und Scharapowa scheiden in Indian Wells aus



epa04119516 Rafael Nadal of Spain tries to hit a  return against Alexandr Dolgopolov of the Ukraine at the BNP Paribas Open tennis in Indian Wells, California, USA, 10 March 2014.  EPA/JOHN G. MABANGLO

Bild: EPA/EPA

Mit Rafael Nadal und Maria Scharapowa scheitern die Titelverteidiger in Indian Wells bereits früh. Nadal unterliegt in der 3. Runde Alexander Dolgopolow, Scharapowa der Italienerin Camila Giorgi. 

Nadal verlor in 2 Stunden und 19 Minuten 3:6, 6:3, 6:7 (5:7). Dabei schien es so, als könnte sich der Mallorquiner im dritten Satz noch retten. Er machte einen 2:5-Rückstand wett und führte im Tiebreak 4:2. Doch Dolgopolow (ATP 31), der die vorangegangenen vier Duelle gegen Nadal jeweils ohne Satzgewinn verloren hatte, behielt die Nerven und revanchierte sich unter anderem für die Niederlage im Final von Rio de Janeiro Ende Februar. 

Nadal war von seiner Leistung enttäuscht, vor allem auch weil er sich im Training eigentlich sehr gut gefühlt hatte. Das Turnier von Indian Wells liegt ihm normalerweise: Bei seinen letzten acht Teilnahmen erreichte er immer mindestens die Halbfinals. In diesem Jahr wäre er ein möglicher Halbfinal-Gegner von Stanislas Wawrinka oder Roger Federer gewesen. 

INDIAN WELLS, CA - MARCH 10:  Maria Sharapova of Russia returns a shot to Camila Giorgi of Italy during the BNP Parabas Open at the Indian Wells Tennis Garden on March 10, 2014 in Indian Wells, California.  (Photo by Matthew Stockman/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Wie Nadal zeigte sich auch Scharapowa kritisch mit ihrer Leistung. Sie habe beim 3:6, 6:4, 5:7 gegen die Weltranglisten-79. Giorgi nicht annähernd so gespielt, wie sie sich das vorstelle. Die Russin gab ihren Service achtmal ab und produzierte 58 unerzwungene Fehler. (si/rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank Sieg gegen Washington: Nach drei Jahren darf Roman Josi endlich wieder in den Playoffs spielen

Roman Josi wird erstmals seit drei Jahren wieder NHL-Playoffs bestreiten. Sein Team, die Nashville Predators, qualifizieren sich mit einem 4:3 bei den Washington Capitals für die Playoffs.

Die Predators, die nach dem Abschlusstraining zu diesem Spiel Kevin Fiala wieder in die AHL zu Milwaukee schickten, legten den Grundstein zum Sieg mit einer 3:0-Führung nach dem ersten Drittel.

Zum zehnten Mal in den letzten dreizehn Spielen mussten die Philadelphia Flyers als Verlierer vom Eis. Philadelphia …

Artikel lesen
Link zum Artikel