DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Reus und Gündogan führen Gladbach vor – Dortmund untermauert die Stellung als stärkster Bayern-Verfolger



Liveticker: 23.1. Gladbach-Dortmund

Schicke uns deinen Input
Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach
1:3
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
IconRaffael 58'
IconI. Gündogan 75'
IconH. Mkhitaryan 50'
IconM. Reus 40'
92'
Entry Type
Spielende
Das Spiel ist vorbei! In einem für den Bundesliga-Auftakt würdigen Spiel liefern sich die beiden Borussias einen harten aber fairen Kampf. Am Ende überwiegt die individuelle Dortmunder Klasse. Man of the Match Marco Reus verlässt nach 70 Minuten und einem Tor und einer Vorlage das Feld. Dortmund kommt mit dem Sieg wieder auf acht Punkte an die Bayern heran. Viel wichtiger aber ist der weiter ausgebaute Vorsprung auf einen direkten Konkurrenten um den zweiten Platz. Der Vorsprung des BVB auf Gladbach beträgt neu starke 12 Zähler.
91'
Entry Type
Auswechslung - Borussia Mönchengladbach
rein: Josip Drmic, raus: Julian Korb
Nun also doch noch ein Kurzeinsatz für Josip Drmic. Vermag der Nati-Star hier noch was zu reissen?
90'
Hofmann spielt einen 50-Meter-Flügelwechsel auf Traore, der die Abwehr schwindlig tanzt. Schliesslich legt er zurück auf Nordtveit, doch dessen Schuss ist zu zentral und somit kein Problem für Roman Bürki.
88'
Das Spiel nimmt jetzt auch auf beiden Seiten an verstecken Fouls und Nettigkeiten zu. Ist die Luft langsam draussen?
85'
Ein weiteres Spiel ohne Einsatz für Josip Drmic. Ein deutliches Zeichen von Andre Schubert an seinen Schützling, dass er den Schweizer beim Stand von 1:3 nicht ins Spiel bringt. Dies wird die Gerüchteküche (West Ham?) weiter anheizen.
83'
Riesenchance für den eben erst eingewechselten Hofmann! Der Gladbacher Neuzugang hat den abermaligen Anschlusstreffer gegen seinen Ex-Verein auf dem Fuss, doch die Nerven haben wohl versagt. Sein Abschluss geht knapp am weiten Pfosten vorbei.
80'
Entry Type
Auswechslung - Borussia Mönchengladbach
rein: Martin Hinteregger, raus: Nico Elvedi
... und Hinteregger kommt für den unglücklichen Elvedi.
80'
Entry Type
Auswechslung - Borussia Mönchengladbach
rein: Jonas Hofmann, raus: Mahmoud Dahoud
Doppelwechsel bei den Fohlen: Hofmann gibt sein Debüt für Gladbach und ersetzt Dahoud ...
75'
Entry Type
Auswechslung - Borussia Dortmund
rein: Pierre-Emerick Aubameyang, raus: Adrian Ramos
Adrian Ramos ersetzt den heutigen Chancentod Aubameyang.
75'
Entry Type
Tor - 1:3 - Borussia Dortmund - Ilkay Gündogan
Dann passiert es doch noch! Gündogan erhöht das Skore auf 3:1 aus Dortmunder Sicht. Mkhitarian wird auf rechts angespielt und hat anschliessend alle Zeit der Welt, um den Ball butterweich in die Mitte zu schlagen, wo Ilkay Gündogan herangebraust kommt und seine gute Leistung mit einem Tor krönt. Sommer auch hier chancenlos.
73'
Es ist ein Hin und Her im Borussia-Park. Zunächst verpasst Gladbach den Ausgleich. Nach einem Eckball schaltet der BVB schnell um und Durm schickt Aubameyang auf die Reise. Der Gabuner lässt den Gladbach-Verteidiger locker stehen, doch sein Abschluss geht deutlich daneben.
70'
Entry Type
Auswechslung - Borussia Dortmund
rein: Erik Durm, raus: Marco Reus
Gleichzeitig mit Castro verlässt auch der bärenstarke Marco Reus das Spielfeld. Ist der Dortmunder Superstar verletzt? Aufgrund seiner Leistung im Spiel kann er ja wohl kaum ausgewechselt worden sein. Erik Durm ersetzt ihn.
70'
Entry Type
Auswechslung - Borussia Dortmund
rein: Matthias Ginter, raus: Gonzalo Castro
Tuchel reagiert auf die Gladbacher Druckphase und tätigt seine erste Auswechslung. Ginter rein, Castro raus.
66'
Entry Type
Gelbe Karte - Borussia Mönchengladbach - Nico Elvedi
Die erste Verwarnung der Partie trifft einen Schweizer. Nico Elvedi kommt deutlich zu spät gegen Aubameyang und steht diesem mit offener Sohle auf den Fuss. Keine Schande für den Ex-FCZ-Spieler, bei diesem Tempo, welches der Gabuner Flitzer draufhat.
65'
Gladbach hat sich hier noch überhaupt nicht aufgegeben. Angeführt vom starken Traore lassen die Fohlen eine Angriffswelle nach der anderen auf das Tor von Roman Bürki zurollen. Das wird noch ein hartes Stück Arbeit für die gelb-schwarzen, diesen Sieg nach Hause zu schaukeln.
60'
Nur wenige Sekunde nach dem Anschlusstreffer hat Dortmund bereits wieder die Chance, die Führung auszubauen. Und zwar durch ihren fleischgewordenen Intercity Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner zieht seinen Flachschuss jedoch knapp am weiten Pfosten vorbei.
58'
Entry Type
Tor - 1:2 - Borussia Mönchengladbach - Raffael
Anschlusstreffer! Gladbach ist dank Raffael wieder dran. Nach einem Durcheinander im BVB-Strafraum kann Stindl den Ball zu Raffael rüberspitzeln, dieser bezwingt Bürki in der kurzen Ecke. Das Spiel entwickelt sich zu einem echten Schlagabtausch, die Emotionen kochen hoch im Borussia-Park.
50'
Entry Type
Tor - 0:2 - Borussia Dortmund - Henrik Mkhitaryan
Hummels holt den Ball von Traore in der eigenen Hälfte und leitet sofort den Konter ein. Reus hat die super Übersicht und bedient Mkhitaryan, der über links (auch von Elvedi) völlig vergessen ging, pfannenfertig. Diesmal macht es der Armenier besser als noch in der ersten Halbzeit und schiebt die Kugel überlegt an Sommer vorbei in die weite Ecke.
47'
Wunderbarer weiter Ball von Oscar Wendt auf Traore, der plötzlich alleine vor Bürki steht. Der Schweizer stürmt aus seinem Kasten und pariert den Schuss mirakulös. Ähnlich wie Sommer in der ersten Halbzeit.
46'
Schiedsrichter Felix Brych gibt die zweite Hälfte frei. Hoffen wir auf weitere spannende 45 Minuten.
45'
Entry Type
Ende erste Halbzeit
So, das war's vorerst. Die Gladbacher werden sich wohl mehr über den Pausenpfiff freuen als die Gäste, die in den letzten Viertelstunde doch einige Möglichkeiten hatten, gleich mehrere Tore zu erzielen. Das 0:1 zur Pause geht somit absolut in Ordnung.
43'
Wie bitte kann ein Stürmer diese Chance nicht nutzen. An der Grenze zum Fünf-Meter-Raum erreicht die Flanke Henrik Mkhitaryan, der unbedrängt abschliessen kann. Klar, da steht ein Meter entfernt noch ein Gladbacher Verteidiger aber trotzdem. Den MUSS Mkhitaryan in der Kiste unterbringen. Und der ging nicht gerade knapp am Tor vorbei. Vertsändlich, dass Thomas Tuchel den Kopf schüttelt.
40'
Entry Type
Tor - 0:1 - Borussia Dortmund - Marco Reus
Jetzt hat's eingeschlagen hinter einem Schweizer Torhüter. Es ist Yann Sommer, der erwischt wird. Und wer sonst, als – nein nicht Aubameyang – Marco Reus. Seine Klasse ist unbestritten. Und den versenkt er sowas von geil. Er wird in die Tiefe geschickt und schliesst aus gut 8 Metern aus rechter Position ab. Voll getroffen, in die weiter entfernte linke Torecke. Keine Chance für Sommer. Elvedi ist zu spät, kann auch nicht mehr eingreifen.
39'
Ziemlich cool gemacht, Marco Reus. Pisz... ach schon wieder dieser Name, flankt zur Mitte, wo Reus aus der Luft mit der Hacke weiterleiten wird ... oder auf das Tor schiessen? Man weiss es nicht, da der Ball irgendwo dazwischen zu Boden kommt. Zwischen dem Tor und dem nächsten Mitspieler, meine ich. Schön anzusehen, doch wirklich was gebracht hat es nicht.
35'
Wieder Aubameyang, und wieder hätte meine Grossmutter den Ball besser getroffen als der Gabuner. Was ist nur los mit Auba? Zum dritten Mal kommt der Torjäger der Bundesliga einigermassen frei zum Abschluss. Zum dritten Mal heisst der Vorlagengeber Marco Reus und zum dritten Mal spielt Reus den Ball hinter die Abwehr. Doch der Schuss mit rechts aus der Drehung steht wohl noch auf der To-Do-Liste des Gabuners. Wieder rutscht ihm der Ball unglücklich über den Rist.
32'
Und dann macht Bääääm. Ilkay Gündogan hat keinen Bock mehr auf das Klein-Klein im Mittelfeld. Also nimmt er einfach mal Mass aus gut 25 Metern und knallt das Leder an den Querbalken. Sommer hätte nicht den Hauch einer Chance gehabt. Geflogen ist er dennoch. Immerhin ist ihm ansonsten ziemlich kalt.
31'
Nice to know, wusste ich bis soeben nicht. Der Innenverteidiger der Gladbacher, Andreas Christensen, kam vom FC Chelsea. Was für ein Transfer, muss man sagen. Für Christensen, selbstverständlich. Sowohl sportlich als auch persönlich. Ich meine, qualitativ ist das schon ein Riesensprung von Chelsea zu Gladbach ... diese Saison, versteht sich.
28'
Die Partie hat im Vergleich zur Start-Viertelstunde etwas an Fahrt verloren. Mein Fazit nach knapp einer halben Stunde: Dortmund mit leichten Vorteilen.
25'
Sommer mit einer ersten Glanztat. Der Ex-Basler erkennt die Situation bltzschnell und kommt aus seinem Gehäuse, um den Winkel für Aubameyang zu verkürzen. Der Gabuner kann sich die Ecke nicht aussuchen, muss einfach hoffen. Doch Sommer springt mit den Beinen voraus voll in Richtung Angreifer und wehrt den Ball ab.
23'
Auf der Seitenlinie tuchelt der Thomas Tuchel mit den Händen und Beinen und allem was er hat. Der erinnert mich einfach immer wieder an Kloppo. Und dieser Kloppo hatte heute beinahe einen Herzinfarkt. Mit Liverpool siegte der Ex-Trainer von Dortmund in Norwich mit 5:4 .... 5:4!!!! Ich empfehle allen, heute um 23:30 auf BBC Match of the day zu schauen. Nur schon Kloppos Jubel nach dem 5:4 in der Nachspielzeit ist es wert. Und für diese, die keine Zeit haben, weil sie am Saufen sind, bitte.
20'
Johnson kommt mit viel Speed in die Hälfte der Dortmunder, wird gleich von mehreren Gelben bedrängt. Dann fällt Johnson, das Stadion schreit ... und das Spiel geht weiter. Kein Foul, sagt Schiri Brych. Ich meine, eine Fehlentscheidung. Das hätte eine gelbe Karte sein müssen für Piszc.... keine Ahnung wie man diesen Namen schreibt. Lukas(z) heisst er zum Vornamen.
17'
Drei Schweizer stehen bei diesem Topspiel auf dem Feld, einer auf der Tribüne. Xhaka flirtet gerade mit den Girls, das Spiel ist ihm einfach zu langweilig. Dies teilte uns soeben sein Berater per Whatsapp mit. Und dass er gerade einen Vertrag bei Real Madrid aushandelt. Im Vertrag steht, dass dieses niemals publik werden darf. Und jene, die auf dem Rasen sind – Elvedi, Sommer und Bürki – hatten bisher nicht allzu viel zu tun. Weil bei Gladbach vieles über links geht. Und weil die Visiere der Stürmer noch nicht wirklich eingestellt wurden.
14'
Schöner Einfall von Traore. Der Gladbach-Flügel erfindet einen Doppelpass, den die Dortmunder nicht zu antizipieren wussten. Dafür wussten sie was anderes: Was Abseits ist. Traore steht bei der Rückgabe des Doppelpasses in etwa so weit im Abseits wie Louis Van Gaal in Manchester in der Scheisse (nach einer weiteren Niederlage gegen Southampton).
12'
Wie man erwarten konnte sind beide Teams fast ausschliesslich offensiv ausgerichtet. Die Anfangsphase ist äusserst attraktiv, Chancen auf beiden Seiten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein solches Spiel torlos endet.
9'
Das geht ja mal toll los. Die Verteidigungen werden ein ums andere Mal aus dem nichts überlaufen. Dies war gerade eine Topchance für Aubameyang, auch wenn es nicht so aussah, da der Gabuner kläglich abschliesst. Wieder ist es Marco Reus auf rechts, der querlegt für Spider Man. Doch im Gegensatz zu Spider Man war das richtig scheisse von Aubameyang.
6'
Lattentreffer hinter Roman Bürki! Die Gladbacher gehen das Ganze langsam an, doch plötzlich stehen sie kurz vor der Führung. Die Ecke fliegt punktgenau auf den Kopf von Innenverteidiger Christensen, der aus bester Position die Latte trifft. Von da fliegt die Kugel über das Tor und ins Aus.
4'
Die ersten Minuten gehören eher den Gästen aus dem Ruhrpott. Dortmund erobert viele Bälle im Mittelfeld und schaltet wie bereits bekannt schnell auf Offensive um. Keine Überraschung, wenn man einen Pfeil namens Aubameyang im Sturm hat. Mit 18 Treffern ist der Gabuner die Tormaschine der Liga.
2'
Erste Möglichkeit für die Borussia aus Dortmund. Aubameyang leitet einen Konter ein, spielt auf den rechts mitgelaufenen Reus. Dieser behält die Übersicht und spielt gekonnt in den Rücken der Verteidigung, wo Gündogan angestürmt kommt. Sein Schuss missratet aber komplett. Der Ball springt dem Deutsch-Türken über den Rist. Keine Gefahr für Yann Sommer.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Der Ball rollt. Der Schiri gibt die Partie frei.
Xhaka nicht dabei
von Merengue
Wegen einer Unsportlichkeit fehlt den Fohlen heute ihr Captain. Granit Xhaka muss sich das Topspiel von der Tribüne aus ansehen. Für ihn spielt heute Nordtveit.
Das Topspiel der 18. RundeVor dem Spiel
Die Bayern haben gestern mit einem hart umkämpften Sieg beim HSV weitere drei Punkte eingefahren. Doch gegen die Münchner ist wohl kein Kraut gewachsen, auch diese Saison nicht. Deshalb ist dies heute das Spiel der beiden Meisterkandidaten in einer Bundesliga ohne die Bayern. Dortmund liegt dank einer konstanten Hinrunde abgelegen von Platz 1 und 3 auf dem zweiten Tabellenplatz. Dritter ist überraschend Hertha Berlin und auf Rang vier findet man die andere Borussia, jene aus Mönchengladbach. Hätten die Fohlen den Saisonstart nicht so dermassen vermiest (fünf Niederlagen zu Beginn), so stünden sie wenn nicht vor Dortmund zumindest in Reichweite. So aber liegt das Team von Andre Schubert doch beachtliche neun Punkte hinter Dortmund. Ein Heimsieg heute ist also schon fast Pflicht, will man die Bayern-Verfolger-Liga noch gewinnen.

Das sind die Neuen in der Bundesliga: Transfers in der Winterpause

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emotionaler Appell von Trainer Petkovic: «Wir brauchen die Solidarität von Euch allen»

Die Schweizer Nati musste in den letzten Tagen viel Kritik einstecken. Nun appelliert Trainer Vladimir Petkovic in einem offenen Brief an die Unterstützung der Bevölkerung.

Liebe Schweizerinnen und Schweizer

Wir wollten Euch eine magische Nacht schenken. Euch stolz machen auf uns und auf unsere Schweiz. Wir wollten Euch nach den vielen Entbehrungen der langen Zeit der Pandemie glücklich machen mit einem Sieg gegen Italien. So vieles hatten wir uns dafür vorgenommen. Zu viel vielleicht. Und am Schluss blieb nichts als Enttäuschung. Für Euch, für uns und für viertausend Schweizerinnen und Schweizer, die nach Rom gereist sind. Das tut uns von Herzen leid.

Seit dem 26. …

Artikel lesen
Link zum Artikel