Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUM START DER EISHOCKEYSAISON 2014/15 DER NATIONAL LEAGUE A AM MITTWOCH, 10. SEPTEMBER 2014, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Mark Bastl, Mitte, jubelt mit dem Meisterpokal nach dem vierten Playoff Finalspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und den ZSC Lions, am Samstag, 19. April 2014, in der Kolping Arena in Kloten. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Am 10. September startet die neue Hockey-Saison. Wer triumphiert dieses Mal?  Bild: KEYSTONE

NLA-Saisonstart

Diese Details entscheiden über Erfolg und Misserfolg

Zwölf Teams starten am Mittwoch in die neue Saison der National League A. Ob die Spielzeit erfolgreich wird, hängt oft an kleinen Details. Wir sagen, an welchen.



Die Schweizer Eishockeyliga ist seit Jahren ziemlich ausgeglichen. Daher sind Details entscheidend. So hat jedes der zwölf Teams seine «geheime Zutat» für den Erfolg. Wenn der entscheidende Punkt funktioniert, werden die Ziele erreicht, ansonsten wird es schwierig. Wir haben die Mannschaften unter die Lupe genommen und bei jedem Team diesen entscheidenden Faktor ausgemacht:

Ambri-Piotta

Nolan Schaefer und Sandro Zurkirchen waren das Traumpaar der letzten Saison (beide über 93 % Fangquote). Schaefer wird durch Michael Flückiger ersetzt. Nur wenn Flückiger die Saison seines Lebens spielt, bleibt Ambri der Existenzkampf erspart. 

Die Ambri Fans feiern ihre Mannschaft am Samstag, 23. November 2013, beim NLA  Eishockey Meisterschaftsspiel zwischen dem HC Ambri-Piotta und HC Lausanne in der Valascia Halle von Ambri. (KEYSTONE/Karl Mathis)

Werden die Ambri-Fans auch dieses Jahr wieder Grund zum Jubeln haben? Vieles hängt von Keeper Flückiger ab. Bild: KEYSTONE

SC Bern

Wie gut ist Torhüter Marco Bührer noch? Er war im letzten Herbst einer der Väter der grössten SCB-Krise dieses Jahrhunderts. Findet Guy Boucher auf Dauer das richtige defensive Mass und den Umgangston, der unserer Hockey-Zivilisation entspricht?  

Der neue SC Bern Trainer Guy Boucher beobachtet seine Spieler waehrend dem ersten Training unter seiner Leitung, am Dienstag, 28. Januar 2014 in der Postfinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Kann Guy Boucher den Turnaround herbeiführen? Bild: KEYSTONE

EHC Biel

Auf dem Schweizer Markt war es nicht möglich, bessere Stürmer zu bekommen. Deshalb hat Biel in die ausländischen Offensivspieler investiert. Nur wenn die besten ausländischen Stürmer seit dem Wiederaufstieg ihr Geld wert sind, muss Biel nicht playouten. 

20.08.2014; Biel; Eishockey Testspiel - EHC Biel - Awtomobilist Jekaterinburg;
Niklas Olausson (Biel) (Sandro Stutz/freshfocus)

Niklas Olausson: einer von drei Schweden bei den Seeländern.  Bild: Sandro Stutz/freshfocus

HC Davos

Nur wenn Reto von Arx gesund bleibt und Arno Del Curto den kapriziösen Tanzbären Dick Axelsson zum Tanzen bringt, bleibt Davos in der oberen Tabellenhälfte. Durch die hohe Trainings- und Spielintensität ist das Verletzungsrisiko der Schlüsselspieler hoch. 

04.03.2014; Davos; Eishockey NLA - HC Davos - Kloten Flyers; Reto von Arx (Davos) (Michael Zanghellini/freshfocus)

Reto von Arx startet in die 19. Saison beim HCD. Der 37-Jährige gehört nach wie vor zu den Schlüsselspielern der Bündner.  Bild: Michael Zanghellini

HC Fribourg-Gottéron

Benjamin Conz bleibt ein guter Torhüter. Aber er wird so wenig ein Meistergoalie wie einst Dino Stecher. Gottéron ist noch nie aus der NLA abgestiegen. Aber Scheitern auf hohem Niveau ist das ewige Schicksal. Irgendetwas fehlt halt immer zum Triumph.  

Der Fribourger Trainer Hans Kossmann beim 5. Playoff-Halbfinalspiel der National League A zwischen dem HC Fribourg-Gotteron und den Kloten Flyers am Samstag, 5. April 2014, in der BCF-Arena in Fribourg. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Auch unter Kossmann will es nicht klappen: Gottéron spielt zwar stark, doch der Meistertitel bleibt ihnen verwehrt.  Bild: KEYSTONE

Kloten Flyers

Kult-Torhüter Martin Gerber ist der wichtigste Einzelspieler und unersetzlich. Fällt er aus, kommt die Krise, und beim teuersten Kloten aller Zeiten ist die bange Frage: Wie viel Geduld und Nachrüstungsbereitschaft hat der Präsident in Zeiten der Krise? 

15.04.2014; Kloten; Eishockey NLA Playoff - Kloten Flyers - ZSC Lions; Torheuter Martin Gerber (Kloten) (Patrick Straub/freshfocus)

40 Jahre alt und immer noch Weltklasse: Martin Gerber. Bild: Patrick Straub/freshfocus

Rapperswil-Jona Lakers

Alle, die nicht ins Konzept von Trainer Anders Eldebrink passen, mussten gehen. Die Lakers sind durch und durch «eldebrinkisiert» und schwedisch. Diese Ausrichtung auf einen Trainer, der an der Bande noch nie etwas gewonnen hat, ist hoch riskant. 

Lakers' Head coach Anders Eldebrink instructs his players, during the game of National League A (NLA) Swiss Championship between Geneve-Servette HC and Rapperswil-Jona Lakers, at the ice stadium Les Vernets, in Geneva, Switzerland, Monday, December 23, 2013. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Hat am Obersee das Sagen: Anders Eldebrink. Bild: KEYSTONE

HC Lausanne

Nur im «System Ehlers» spielt Lausanne besser als sein spielerisches Bruttosozialprodukt vermuten liesse. Entscheidend für dieses System sind Torhüter Cristobal Huet und Leitwolf Juha-Pekka Hytönen. Fällt einer der beiden aus, droht Lichterlöschen. 

25.03.2014; Zuerich; Eishockey NLA Playoff - ZSC Lions - Lausanne HC; Torhueter Christobal Huet (Lausanne) und Etienne Froidevaux (Lausanne) gegen Mark Bastl (ZSC) (Valeriano Di Domenico/freshfocus)

Huet und seinen Vorderleuten gelang im letztjährigen Playoff beinahe die Überraschung. Fällt der Schlussmann aus, wird es schwierig für die Romands. Bild: Valeriano Di Domenico/freshfocus

HC Lugano

Kein anderer NLA-Trainer hat so wenig Erfahrung wie Patrick Fischer. Aber wenn der charismatische Leitwolf im gleichen Tempo lernt wie letzte Saison, dann erreicht Lugano mindestens Platz 2 und gewinnt erstmals seit 2006 eine Playoffserie. 

Patrick Fischer, Trainer des HC Lugano, aufgenommen an der Saison-Pressekonferenz, am Mittwoch, 3. September 2014, in Lugano. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Coacht Newcomer Fischer Lugano zum Erfolg? Bild: TI-PRESS

Servette-Genf

Kann Chris McSorley den Energieverbrauch kontrollieren? Beim intensiven, rauen Stil und dem schmalen Kader ist die Gefahr gross, dass die Schlüsselspieler zu stark belastet werden und nach der Zusatzbelastung Spengler Cup mit leeren Tanks stehen bleiben. 

Geneve-Servette's Head coach Chris McSorley reacts, during the Champions Hockey League Group C preliminary round ice hockey game between Switzerland's Geneve Servette HC and Sweden's Froelunda HC Goteborg at the Les Vernets ice stadium in Geneva, Switzerland, Thursday, August 21, 2014. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Chris McSorley verlangt von seinen Spielern alles ab. Können die Spieler bis zum Saisonende fit bleiben? Bild: KEYSTONE

ZSC Lions

Bleiben die mächtigen Löwen wachsam? Die grosse Hockeymaschine der ZSC Lions kann die Qualifikation gewinnen, ohne Abend für Abend Vollgas zu fahren. So kann heimlich, still und leise der Instinkt für Extremsituationen und enge Spiele verloren gehen. 

ZUM START DER EISHOCKEYSAISON 2014/15 DER NATIONAL LEAGUE A AM MITTWOCH, 10. SEPTEMBER 2014, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - ZSC Lions Stuermer Chris Baltisberger, rechts, wird gefeiert nach seinem Ausgleichstreffer zum 1-1 im vierten Playoff Finalspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und den ZSC Lions, am Samstag, 19. April 2014, in der Kolping Arena in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Zu viel Erfolg kann auch kontraproduktiv sein. Die ZSC Lions starten als Titelverteidiger in die neue Saison. Bild: KEYSTONE

EV Zug

Am Schluss mündeten die wilden Jahre unter dem Feuerkopf Doug Shedden ins Chaos und in die Abstiegsrunde. Nun ist Ruhe eingekehrt. Besser wird alles aber nur, wenn unter dem Puritaner Harold Kreis nicht alles ins Gegenteil verkehrt und zu ruhig wird. 

Harold Kreis, Trainer des EV Zug vor dem Spiel der Champions Hockey League des EVZ gegen SaiPa Lappeenranta aus Finland am Donnerstag, 21. August 2014, in der Bussard Arena in Zug. (KEYSTONE/Sigi Tischler)

Findet er den richtigen Draht zur Mannschaft? Harold Kreis soll den EVZ wieder in die Playoffs führen.  Bild: KEYSTONE

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

74
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

72
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

111
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

104
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

40
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

165
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

74
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

72
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

111
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

104
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

40
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

165
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel