DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bald kein Tiger mehr – der lettische Nationalkeeper Punnenovs wird Langnau bald verlassen.
Bald kein Tiger mehr – der lettische Nationalkeeper Punnenovs wird Langnau bald verlassen.Bild: keystone
Eismeister Zaugg

Langnau sucht einen neuen Goalie – Ivars Punnenovs geht

Scheidung nach sieben Jahren. Ivars Punnenovs hat Langnaus Sportchef Marc Eichmann mitgeteilt, dass er den Ende Saison auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern wird.
09.11.2021, 12:3609.11.2021, 12:51

Nach dem Abstieg mit den Lakers – sie verlieren ihren Platz in der höchsten Liga auf Kosten der SCL Tigers – zügelt Ivars Punnenovs (27) im Frühjahr 2015 nach Langnau. Im Emmental hat sich der Lette mit Schweizer Lizenz zu einem der besten Torhüter der Liga entwickelt. Bereits zweimal gehörte er zum lettischen WM-Team (2017, 2021).

Ivars Punnenovs im Dress der lettischen Nationalmannschaft.
Ivars Punnenovs im Dress der lettischen Nationalmannschaft.Bild: keystone

Ivars Punnenovs hat für die Langnauer schon viele Siege «gestohlen». Und doch ist er für den Klub nie eine «Sagengestalt» geworden wie Leonardo Genoni oder Melvin Nyffeler. Der Grund: Er ist eine Porzellan-Version eines Spitzengoalies. Zu oft unpässlich. Noch nie seit dem Wechsel nach Langnau ist Ivars Punnenovs ohne Verletzungspause durch die Saison gekommen. Beim grössten Erfolg – Platz 6 und Playoffs 2018/19 – hat Damiano Ciaccio (heute Ambri) die Mannschaft durch die zweite Saisonhälfte getragen und 40 von 50 Partien bestritten.

Langnaus Sportchef Marc Eichmann wollte von Ivars Punnenovs bis zur Novemberpause eine Antwort: Bleibst Du bei uns oder gehst Du? Nun hat er die Antwort erhalten: Ivars Punnenovs wird den Vertrag nicht verlängern. Er geht. Marc Eichmann sagt, es sei ihm zugetragen worden, dass Verhandlungen mit anderen Klubs laufen, und sein Goalie habe ihm dann im persönlichen Gespräch offenbart, dass er gehen werde.

In der besten Saison der Tigers hiess die grosse Figur im Tor Damiano Ciaccio.
In der besten Saison der Tigers hiess die grosse Figur im Tor Damiano Ciaccio.Bild: KEYSTONE

Der neue Arbeitgeber von Ivars Punnenovs ist noch nicht bekannt. Die Langnauer rechnen mit einem Wechsel zu Lugano oder Lausanne. Die ZSC Lions sind hingegen nicht interessiert.

Was nun? Marc Eichmann ist von der «Scheidung» nicht überrascht worden. «Wir mussten damit rechnen. Nun hat für uns Robert Mayer erste Priorität.» Robert Mayer hat nach wie vor einen bis 2024 laufenden Vertrag mit dem HC Davos und spielt leihweise bis Ende Januar in Langnau. Die Langnauer möchten den Nationaltorhüter längerfristig verpflichten.

Robert Mayer soll nach dem Punnnenovs-Abgang langfristig in Langnau bleiben.
Robert Mayer soll nach dem Punnnenovs-Abgang langfristig in Langnau bleiben. Bild: keystone

Weil es nächste Saison wieder einen Absteiger gibt, will Marc Eichmann unbedingt zwei gute Torhüter unter Vertrag haben. Im Idealfall bleibt Robert Mayer und wer dann der zweite letzte Mann sein wird, ist noch offen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der 1000er-Klub des Schweizer Eishockeys

1 / 18
Der 1000er-Klub des Schweizer Eishockeys
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese 10 Mannschafts-Typen kennst du, leider!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Im «Blutbad von Melbourne» rächen sich Ungarns Wasserballer an den Sowjets
6. Dezember 1956: Sport habe nichts mit Politik zu tun, behaupten Funktionäre gerne. Das ist Humbug. An den Olympischen Spielen in Melbourne rächt sich Ungarn im Wasser für die Niederschlagung des Volksaufstands durch die Sowjetunion.

Elf Jahre ist der zweite Weltkrieg vorbei und seine Folgen sind einschneidend. Europa ist zweigeteilt, der eiserne Vorhang teilt den Westen vom Osten. im Osten hat die Sowjetunion das Sagen. In einigen Ländern regt sich dagegen Widerstand, besonders in Ungarn. Im Herbst 1956 sieht es für kurze Zeit so aus, als könnte sich das Land von den Russen lösen. Doch die Sowjets rollen mit Panzern an, schlagen den ungarischen Volksaufstand brutal nieder.

Zur Story