Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WM-Tagesticker 2. Juli

Was dem Fussball wirklich schadet, ist Prüderie!



Schicke uns deinen Input
deleted_743821251
22:57
Und zum Schluss: Das Ganze positiv sehen
So wie dieser User hier. Da können wir uns alle noch eine Scheibe abschneiden.

22:39
Was dem Fussball wirklich schadet, ist: Prüderie!
Na, neugierig geworden? Gemäss der Dailymail sind sämtliche Teams, die ihren Spielern den Verkehr während den Spielen verboten haben bereits ausgeschieden. Na, wenn das mal nichts bedeutet! Den vollständigen Artikel finden Sie hier.
22:19
Ein Stich ins englische Fussballherz

21:45
Die Euphorie in den USA trotz Ausscheiden ungebremst
Gemäss BBC Sport könnte die USA bereits WM-Austragungsort im Jahr 2026 werden. (Sollte dann noch irgendjemand WM gucken wollen nach der WM in Katar). Wie und Warum die USA perfekt wäre, zumindest gemäss der BBC, lesen Sie hier.
21:25
Pinilla verarbeitet seinen Fehlschuss auf besondere Weise
Pinilla ist jener Spieler von Chile, welcher gegen Brasilien in der 120. Minute nur die Latte traf. Um diesem besonderen Moment zu gedenken, hat er sich etwas eher Unorthodoxes einfallen lassen. Aber lesen Sie und vor allem sehen Sie selbst hier.
21:10
Und wenn ich grad schon dabei bin

Können wir auch ruhig noch weitere Stars etwas auf die Schippe nehmen.
20:55
Der letzte Suarez-Scherz Post!

Zumindest von mir, das gelobe ich, aber ob diesem musste ich wirklich wieder schmunzeln und das darf ich unseren Usern schliesslich auch gönnen.
20:40
Neymar und Co machen sich fit für Kolumbien
Noch zwei Tage haben die Jungs von Trainer Scolari Zeit, sich für den WM-Viertelfinal gegen Kolumbien fit zu machen. Hier haben Sie einige Eindrücke des Trainings des Favoriten.
epa04296101 Brazilian national soccer team players Luiz Gustavo (L) and Neymar (R) attend their team's training session at the Brazilian Football Confederation (CBF) training center, also known as Granja Comary, in Teresopolis, Brazil, 02 July 2014. Brazil will face Colombia in the FIFA World Cup 2014 quarter final match in Fortaleza on 04 July 2014.  EPA/MARCELO SAYAO
epa04245759 Brazilian national selection soccer player Fred (C), jokes with Neymar (2R), Thiago Silva (R), and Luiz Gustavo (L), during the training of the team in Teresopolis, Brazil, 08 June 2014.  EPA/Marcelo Sayão
epa04296067 Brazilian national soccer team striker Neymar (L) and head coach Luiz Felipe Scolari (R) attend their team's training session at the Brazilian Football Confederation (CBF) training center, also known as Granja Comary, in Teresopolis, Brazil, 02 July 2014. Brazil will face Colombia in the FIFA World Cup 2014 quarter final match in Fortaleza on 04 July 2014.  EPA/MARCELO SAYAO
epa04296100 Brazilian national soccer team players Marcelo (L) and Willian (R) perform during their team's training session at the Brazilian Football Confederation (CBF) training center, also known as Granja Comary, in Teresopolis, Brazil, 02 July 2014. Brazil will face Colombia in the FIFA World Cup 2014 quarter final match in Fortaleza on 04 July 2014.  EPA/MARCELO SAYAO
Brazil's national soccer team players Wilian (L), Fred (C) and Neymar fight for the ball during a training session in Teresopolis, near Rio de Janeiro, July 2, 2014.  REUTERS/Marcelo Regua    (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)
19:49
Die Schande von Kolumbien

Genau 20 Jahre ist es her, dass der ehemalige Young-Boys-Spieler Andres Escobar auf offener Strasse in Kolumbien erschossen wurde, nachdem er im entscheidenden Gruppenspiel gegen die USA ein Eigentor verschuldete. Die ganze Story können Sie hier nachlesen.
19:30
Freud und Leid

Dempsey konzentriert und fokussiert auf das kommende Spiel und der kleine Junge über dem gerade die Sonne aufgeht und der die nächsten Monate um gar nichts mehr bitten wird. Da muss man einfach mitgrinsen.
19:15
a little bit of party
BBC Sports nimmt es sich jeweils heraus, einen Videobeitrag an Spieltagen zu machen über irgendetwas rund um die Weltmeisterschaft. Wie es der Zufall will, hat es im neusten Video das Schweizer Haus in Rio und die beiden Schweizer Fans Pascal und Jörg erwischt. Was dabei herauskam, können Sie hier sehen.
18:57
Dzemaili – living the moments

Für einmal ohne Worte.
18:39
Keith Obermann meldet sich zu Wort
Der amerikanische Prolet und Selbstverherrlicher Keith Olbermann meldet sich nach dem Ausscheiden der Amerikaner und der aufflammenden Euphorie für den Fussball in den USA ebenfalls zu Wort und muss seinen Senf dazugeben. Lustig anzuhören, aber auf keinen Fall ernst zu nehmen. Übrigens seid gewarnt, der Clip trieft nurso von «Amerika-ist-das-einzig-wahre-Gerede ».
18:14
Van Persie und Kluivert zeigen Joga Bonito à la Beachtennis
Na das ist doch mal eine Art, sich den spielfreien Tag um die Ohren zu schlagen. Währen die beiden keine Stürmer der Extraklasse geworden, hätte bestimmt eine Karriere als Beachtennis-Spieler herausgeschaut. Hier geht es zum watson-Artikel.
18:08
Unkonventionell aber es scheint zu funktionieren
Navas ist spätestens seit den Auftritten mit Costa Rica ein fester Begriff im Weltfussball. Der Torhüter in Diensten von Levante ist nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz plötzlich im Rampenlicht. Im Internet habe ich nun diese kleine Perle entdeckt, sie zeigt, wie sich Navas auf die WM vorbereitet hat. Unkonventionell oder nicht, der Erfolg gibt ihm definitiv recht.
18:00
Während die einen Heimreisen, müssen der Rest weiter dranbleiben
Hier einige Impressionen aus den Trainings einiger noch verbliebener Teams.
Netherlands' forward and captain Robin van Persie takes part in a training session at The Flamenco Football Stadium in Rio de Janeiro on July 2, 2014, during the 2014 FIFA World Cup.  AFP PHOTO / YASUYOSHI CHIBA
Netherlands' forward Dirk Kuyt (L) and defender Ron Vlaar take part in a training session at The Flamenco Football Stadium in Rio de Janeiro on July 2, 2014, during the 2014 FIFA World Cup.  AFP PHOTO / YASUYOSHI CHIBA
RIO DE JANEIRO, BRAZIL - JULY 02:  Head coach Louis van Gaal of the Netherlands laughs during the Netherlands training session at the 2014 FIFA World Cup Brazil held at the Estadio Jose Bastos Padilha Gavea on July 2, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil.  (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)
Costa Rica's national head coach Jorge Luis Pinto (R) talks with Joel Campbell and Christian Gamboa (L) during their training session in Santos July 2, 2014.  Costa Rica  will play against Netherlands in a 2014 Brazil World Cup quarterfinal match in Salvador on July 6.      REUTERS/Paulo Whitaker (BRAZIL  - Tags: SPORT SOCCER WORLD CUP)
Costa Rica's national soccer players Joel Campbell  (L) Christian Bolanos and Waylon Francis (R) attend a training session in Santos July 2, 2014.  Costa Rica  will play against Netherlands in a 2014 Brazil World Cup quarterfinal match in Salvador on July 6.    REUTERS/Paulo Whitaker (BRAZIL - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)
France's national soccer team players (L-R) Mamadou Sahko, Antoine Griezmann, Remy Cabella, Lucas Digne and Loic Remy attend a training session at the Botafogo soccer club's Santa Cruz stadium in Ribeirao Preto, 336 km (208 miles) northwest of Sao Paulo, July 1  2014.     REUTERS/Charles Platiau (BRAZIL  - Tags:  SOCCER SPORT WORLD CUP)
17:45
Übrigens, heute ist nicht ganz ohne Sport
Für alle die es kaum aushalten können, Tennis wird heute noch gespielt. Und wie! Federer und Wawrinka treffen aufeinander und wir tickern live. Hier geht es zum Ticker von Watson. Sehr zu empfehlen.
17:30
Was soll das sein, Schlaf?

Das die Asiaten, insbesondere die Chinesen, völlig ungesund verrückt nach der WM sind, ist allgemein bekannt. Vermutlich hat die Fifa aus diesem Grund spielfreie Tage eingeführt.
17:23
Keiner liegt so oft flach wie Samaras

Nicht etwa Neymar ist es, der die Liste der Gefoulten anführt, sondern der Grieche Samaras. Neymar hat aber auf jeden Fall noch mehr als genug Zeit, sich den ersten Platz zu erobern.
17:07
Sportsgeist wird gross geschrieben im Hause Everton

Da muss man nichts mehr zu sagen. Einfach nur Werbung für den Sport.
16:56
Ave Cesar!

Nurschon weil der Gute sonst nicht viel Lob bekommt. muss ich diesen Tweet posten. Gegen Chile hat er seinen Job aber auch wirklich stark gemacht.
16:40
So viele Verlängerungen wie seit 1938 nicht mehr
Die vielen Verlängerungen der letzten Nächte hatten nicht nur zur Folge, dass unser Schlafrythmus noch weiter in die Tonne getreten wurde, damit wurde auch eine erstaunliche Marke gesetzt. Wenn wir nämlich eine Weltmeisterschaft finden wollen, welche mehr Spiele aufweisen kann, welche in der Nachspielzeit entschieden wurden, müssen wir sehr weit in die Vergangenheit zurückwandern. Fündig werden wir erst, wenn wir das Jahr 1938 erreicht haben, damals mussten 5 der 8 Achtelfinalpartien Überstunden leisten. Die Weltmeisterschaft in Brasilien ist also auch in Sachen Spannung eine Klasse für sich.
16:27
Weltmeisterschaftsvorhersagen vom theguardian
Auch wenn die Jungs von der Insel, genau wie wir, an der Weltmeisterschaft nicht mehr vertreten sind, hindert das die Kollegen von der renommierten Zeitung the guardian nicht daran, in Person von Owen Gibson und Barney Roney eine Vorhersage für die Viertelfinals zu wagen. Auch wenn die beiden nicht gerade vor Enthusiasmus platzen, ist es trotzdem interessant. Auch dieser Beitrag ist übrigens auf Englisch.
16:15
Neymar? Nicht mal geschenkt!
Zumindest wenn es nach Felix Magath ginge. Der Coach des FC Fulham, die nächste Saison den sofortigen Wiederaufstieg in die Premier League anvisiert haben, würde Neymar niemals verpflichten, solange er bei Fulham die Zügel in der Hand hält.
Der spinnt doch? Hier können Sie sich überzeugen, allerdings auf Englisch.
15:15
Und plötzlich weiss niemand mehr, was tun
Ich muss ehrlich zugeben, auch ich habe keine Ahnung was ich an einem WM-freien Tag tun soll. Heute noch etwas arbeiten aber was danach? Vielleicht den zerstörten Schlafrythmus wieder auf die Reihe kriegen? Naja, okey, nötig hätte er es schon. Und dann morgen? Nochmals spielfrei! So wie mir geht es einem Grossteil der Twittersphäre. Doofe WM, erst süchtig machen und dann auf Entzug setzen.



14:33
Obama #Believelt
Präsident Barack Obama verbreitet auch nach dem Ausscheiden der amerikanischen Nationalmannschaft Optimismus:
14:21
Howard, der Held
Unter dem Hashtag #ThingsTimHowardCouldSave haben sich einige kreative Grafiker drangemacht, Tim Howard die Welt retten zu lassen – auf mannigfaltige Art und Weise.
Tim Howard
Tim Howard
Tim Howard
Hier geht's zur kompletten Liste.
14:11
Alle Spieler auf einen Blick
Sehr interessante Grafik, sehr anschaulich dargestellt. Hier erfahren Sie beispielsweise, in welchen aussereuropäischen Klubs die meisten WM-Akteure spielen.
13:30
Brasils Bärte
Die schönsten WM-Bärte.
Brasilien Bärte
Ein Schweizer hat es leider nicht geschafft. Dabei hätte man Djourous Haarpracht sicher auch reinnehmen können.
25.06.2014; Manaus; Fussball - WM Brasilien 2014 - Schweiz - Honduras; Johan Djourou gegen Jerry Palacios  (Li Ming/Zuma Sports Wire/freshfocus)
12:36
Tag der Trauer
Ohne Worte.
Fabian Schär
Diego Benaglio
Switzerland players react after extra time in the 2014 World Cup round of 16 game between Argentina and Switzerland at the Corinthians arena in Sao Paulo July 1, 2014. REUTERS/Eddie Keogh (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)
Switzerland players react after extra time in the 2014 World Cup round of 16 game between Argentina and Switzerland at the Corinthians arena in Sao Paulo July 1, 2014.  REUTERS/Kai Pfaffenbach (BRAZIL  - Tags: TPX IMAGES OF THE DAY SOCCER SPORT WORLD CUP)
Switzerland's national soccer players react after being defeated in extra time in their 2014 World Cup round of 16 game against Argentina at the Corinthians arena in Sao Paulo July 1, 2014. REUTERS/Paul Hanna (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)
Switzerland's coach Ottmar Hitzfeld embraces player Xherdan Shaqiri after they were defeated in extra time in their 2014 World Cup round of 16 game against Argentina at the Corinthians arena in Sao Paulo July 1, 2014. REUTERS/Paul Hanna (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)
12:17
Halilhodzic! Bleib bei uns!
Algerien kann auf eine gelungen WM-Kampagne und vor allem auf ein starkes Achtelfinal-Spiel gegen Deutschland zurückschauen. Dennoch scheint Trainer Vahid Halilhodzic die Wüstenfüchse verlassen zu wollen. Nicht, wenn es nach den Fans geht. Diese haben sich in einem eindrücklichen Video mobilisiert und drängen ihren Coach auf einen Verbleib in der algerischen Nationalmannschaft. Obwohl man als Nicht-Algerier kein Wort versteht – die Freude und Begeisterung für Halilhodzic kommt trotzdem eindrucksvoll rüber.
11:52
Hanks-Style
Sie glauben, Sie haben gestern so richtig mitgefiebert? Den Schweizern die Daumen gedrückt, gezittert und gebangt? Nicht so sehr wie Tom Hanks. Nicht so sehr.
Tom Hanks Familie
Leider hat der Abend auch für die Hanks-Familie ein unschönes Ende genommen, die USA sind gegen Belgien nach Verlängerung ausgeschieden.
11:41
Für Fussball-Verweigerer und Comic-Fans
Wenn Sie mal wieder nichts zu tun haben während einem WM-Spiel:
Thor
11:33
Fussball kann auch grafisch sein
Der Künstler Rick Hincks hat historische Momente der WM-Geschichte zusammengesucht – und auf seine eigene Art grafisch dargestellt. Auch aus der derzeitigen Weltmeisterschaft sind einige «Leckerbissen» dabei:
Luis Suarez Grafik
Hier sehen Sie auch noch Van Persies Flugeinlage, Rodriguez Traumvolley oder Maradonas Sturmlauf.
11:23
Howard mit neuem Posten
Die Amerikaner feiern ihren Tim Howard weiter so richtig ab. Ein Witzbold hat jetzt gar den Wikipedia-Eintrag zum Verteidigungsminister der Vereinigten Staates angepasst und den Torhüter zum «Secretary of Defense» ernannt.
Sie wollen noch mehr Howard-Huldigungen? Hier sehen Sie, was sich das Netz sonst noch alles ausgedacht hat.
11:03
Nakter «Photobomber»
Ezequiel Lavezzi will eigentlich nur ein Foto seines neuen Trikots mit seinen Fans teilen. Doch kurz nach dem Upload fällt dem PSG-Stürmer auf, dass da im Hintergrund noch Teamkollege Pablo Zabaleta duscht. Natürlich löscht der Argentinier das Foto sofort wieder – einem schnellen User sei Dank wird der nackte Zabaleta aber trotzdem für alle Zeiten durch's Netz schwirren.
Ezequiel Lavezzi
Ezequiel Lavezzi
10:51
Haltung-bewahren-Level: Amateur
«Ernst dreinschauen! Sonst nehmen sie mir das nie ab ... komm schon, ernster ... was, ich bin im Fernsehen?!»
Animiertes GIFGIF abspielen
10:43
Belgiens Juwel

Starke Nati-Bilanz des erst 22-jährigen Courtois: In 21 Einsätzen noch nie verloren und über die Hälfte davon zu Null gespielt. Chapeau!
10:28
Das (enge) Siegesmahl
Die Argentinier gestern nach dem Spiel. Liegt's an der ewigen Rivalität zwischen Brasilien und Argentinier, dass die Gauchos sich im Nachbarland scheinbar an einen einzigen Tisch drängen müssen?
10:12
(Noch einmal) hoffen auf die Schweiz
Heute ist Spieltag für die Schweiz! Es steht der schwierige Gegner aus Argentinien an. Was tippen Sie?
Da will es wohl jemand nicht wahrhaben: Das «House of Switzerland» hofft noch immer auf einen Schweizer Achtelfinalsieg gegen Argentinien. Naja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Bei einigen etwas später als bei anderen.
10:05
Die Hoffnung ist zuletzt gestorben
Auch die Amerikaner haben gestern lange gekämpft und gefightet, mussten sich den Belgiern dann aber in der Verlängerung doch noch geschlagen geben. Die Enttäuschung war riesig; so auch bei «Captain America», der bis ganz zum Schluss im Stadion ausgeharrt hat. «The last man standing», sozusagen. Oder «sitting». Oder so.
9:51
Die argentinischen Oben-ohne-Helden
Angel Di Maria, Lionel Messi, Ezequiel Lavezzi. Seit gestern unsere grösste Nemesis. Der weiblichen Leserschaft kann ich diese Bilder dennoch nicht vorenthalten.
Di Maria Messi Lavezzi
Di Maria Lavezzi Messi
9:33
Totale Hingabe
Was für eine Erlösung: Bei diesem argentinischen Kommentator brechen nach dem 1:0 durch Angel Di Maria alle Dämme. Nach dem üblichen «Gooool-Gooool-Gooool-Geschreie» und einem kurzen «puta madre» kann er die Tränen nicht mehr zurückhalten. Zum Glück kann sein erstaunlich ruhig gebliebener Co-Kommentator übernehmen.
8:55
Tun Sie sich das nicht an
Glauben Sie mir: Sie wollen diese Bilder nicht sehen. Scrollen Sie also nicht weiter!
epaselect epa04294335 Swiss soccer fans react while watching the FIFA World Cup 2014 round of 16 match between Argentina and Switzerland at a restaurant in the Lorraine neighborhood in Bern, Switzerland, 01 July 2014. Argentina won 1-0 after extra time at the Arena Corinthians in Sao Paulo, Brazil.  EPA/ALESSANDRO DELLA VALLE
Swiss soccer fans react during the live broadcast of the Brazil Soccer FIFA World Cup match between Switzerland and Argentina at the public viewing WM-Lounge Europaallee in Zurich, Switzerland, Tuesday, July 1, 2014. (KEYSTONE/Walter Bieri)
Swiss soccer fans react during the live broadcast of the Brazil Soccer FIFA World Cup match between Switzerland and Argentina at the public viewing WM-Lounge Europaallee in Zurich, Switzerland, Tuesday, July 1, 2014. (KEYSTONE/Walter Bieri)
Swiss soccer fans react during the live broadcast of the Brazil Soccer FIFA World Cup match between Switzerland and Argentina at the public viewing WM-Lounge Europaallee in Zurich, Switzerland, Tuesday, July 1, 2014. (KEYSTONE/Walter Bieri)
epa04294334 Isabelle and Manuel, a couple from Bern (front), react together with Swiss soccer fans while watching the FIFA World Cup 2014 round of 16 match between Argentina and Switzerland at a restaurant in the Lorraine neighborhood in Bern, Switzerland, 01 July 2014. Argentina won 1-0 after extra time at the Arena Corinthians in Sao Paulo, Brazil.  EPA/ALESSANDRO DELLA VALLE
8:40
Der hat's verdient
Generell bin ich kein Freund von billigen Bilder-Verhunzungen. Aber in diesem Fall, tut mir Leid Rodrigo Palacio, ist es angebracht. Völlig. Und nicht, weil er gestern die Schweiz aus dem Turnier geworfen hat, sondern einfach weil man nun mal nicht so rumläuft.
Rodrigo Palacio
8:30
#mirsindschierfumstuehlghidesischsospannendgsy
Wahre Worte von Wendy Holdener: Der Teamspirit hat uns alle beeindruckt.
Wendy Holdener
Wendy Holdener
6:44
Zu Gast bei Siegern
Auch wenn das Betrachten den Schweizer Spielern weh tut. Aber dieses Video aus der argentinischen Garderobe ist im Grunde nichts anderes als das schönste Kompliment für die Leistung der Nati. Denn dass die Argentinier schon den Vorstoss in den WM-Viertelfinal derart ausgelassen zelebrieren, hätten sie wohl vor dem Turnier selber nicht gedacht:
5:55
Per Mertesacker II
Nach seinem deutsch und deutlichen Interview nach dem mühsamen Sieg gegen Algerien ist Deutschlands Verteidiger Per Mertesacker nun auch im Supermarkt einem Reporter Red' und Antwort gestanden. Verkleidet als Comedian Oliver Pocher äusserte er sich dabei erneut sehr launisch …
4:33
Hartelijk gefeliciteerd!
Hollands Goalgetter Ruud van Nistelrooy hat gestern seinen 38. Geburtstag gefeiert. Während er im Strafraum ein wahrer Vollstrecker war, zeigte sich der heutige TV-Experte gönnerhaft und teilte den Kuchen mit Michael Ballack und Alexi Lalas:
3:39
Brasilien geht baden
Wenn dieses Bild von David Luiz nur nicht zur Metapher wird … Der Verteidiger mit der lustigen Frisur postete es vor dem Viertelfinal gegen Kolumbien auf Instagram:
David Luiz
3:00
Der Franziskus war's!
Beim genauen Hinsehen erkennen wir: der argentinische Papst Franziskus lenkt Blerim Dzemailis Kopfball an den Pfosten. Sapperlott!
Möglich wär's: Schliesslich hat sich der Papst beim gemeinsamen Match-Schauen mit der Schweizer Garde extra an den Rand gesetzt, um im Notfall seinen hellblauen Schäfchen beistehen zu können …
(Dieses Bild ist übrigens echt, aber nicht von gestern, sondern eine Aufnahme aus dem Jahr 2013).
Diese Meldung konnten wir hingegen noch nicht verifizieren …
2:38
Wer ist jetzt ihr Favorit?
Die Achtelfinals sind vorbei, noch zwei Siege und man steht im Final. Und noch drei Siege zur Unsterblichkeit. Welches Team stemmt am 13. Juli den WM-Pokal in die Höhe?
2:09
Obama, der Kurven-Capo
Wow, das ist ja fast wie in der Südkurve des FCZ! US-Präsident Barack Obama gibt den Capo, stimmt «I Believe!» an und lässt ein «I Believe That We Will Win!» folgen. Hat bekanntlich nicht ganz geklappt gegen Belgien, aber am Vorsänger lag's bestimmt nicht!
1:36
Zwei Tage ohne Fussball?!
Wer nicht weiss, wie er die beiden Tage bis zum ersten Viertelfinal am Freitag zwischen Frankreich und Deutschland überbrücken soll: Ruft doch ebenfalls diese Verbände plus die Schweiz dazu auf, die Lücke mit Testspielen zu füllen:
0:58
Wenn der Amerikaner …
… plötzlich nach «Soccer» googlen. Witziges GIF der Suchmaschine:
Animiertes GIFGIF abspielen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel