DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keiner für den FC Aarau – Schwede bricht sich beim Rüebliessen den Kiefer

13.09.2021, 11:3113.09.2021, 13:20

Was für ein Pech für Rami Kaib! Der Schwede steht in der Eredivise beim SC Heerenveen unter Vertrag. Die ersten beiden Partien der Saison spielte der Linksverteidiger, der Anfang Jahr für 500'000 Euro aus Elfsborg gekommen war, über die vollen 90 Minuten. Seit Ende August fällt er jedoch mit einem Kieferbruch aus.

Wie Reporter Roelof de Vries bei RTV Noord Sport berichtet, ist jetzt klar, wie sich Kaib den Kiefer gebrochen hat: Beim Essen eines harten Rüeblis.

Allerdings war es nicht die Karotte alleine, die zum Kieferbruch geführt hat. Vor einiger Zeit habe Kaib während eines Spiels einen Schlag auf den Kiefer bekommen. Er habe danach normal weitertrainiert und -gegessen.

Doch eine Karotte wurde ihm schliesslich zum Verhängnis. Sie sei ziemlich hart gewesen und dann «päng!» – sei der Kiefer gebrochen, so berichtet es voetbalzone.nl.

Durch seine Kieferverletzung fällt Kaib nun wochenlang aus. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung. (zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die dümmsten Fussballer-Verletzungen

1 / 28
Die dümmsten Fussballer-Verletzungen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel