Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
MUNICH, GERMANY - MAY 23:  Bastian Schweinsteiger of Bayern Muenchen is greeted by Franz Beckenbauer as he walks out onto the pitch prior to kickoff during the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and 1. FSV Mainz 05 at the Allianz Arena on May 23, 2015 in Munich, Germany.  (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Auf Wiedersehen: Schweinsteiger verlässt die Bayern, Beckenbauer hat seine Zweifel an der Richtigkeit dieser Entscheidung. Bild: Bongarts

Beckenbauer hätte einen Wechsel von Schweinsteiger in die USA eher verstanden als zu Man United: «Ich finde es sehr mutig, in diesem Alter noch solch einen Schritt zu tun»

Nach Bastian Schweinsteigers Wechsel zu Manchester United melden sich Bayners Klub-Legenden zu Wort: Während Ottmar Hitzfeld die Rückennummer 31 bei Bayern schützen lassen will, zweifelt Franz Beckenbauer stark an der Wechsel-Entscheidung von Schweinsteiger.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Nach seinem Wechsel zu Manchester United hat Fussball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger sein erstes Training mit dem neuen Klub absolviert. Der 30 Jahre alte Kapitän der deutschen Nationalmannschaft vergnügte sich beim Fussballtennis im Trainingscamp des American-Football-Klubs Seattle Seahawks.

Football - Manchester United unveil signing of Memphis Depay  - Old Trafford - 10/7/15
Manchester United new signing Memphis Depay (L) poses with manager Louis Van Gaal at Old Trafford
Reuters / Andrew Yates
Livepic

Memphis Depay stösst wie Bastian Schweinsteiger, Matteo Darmian und Morgan Schneiderlin zu Manchester United. Bild: Andrew Yates/REUTERS

ManUnited war am Montag mit einem 26-köpfigen Team, darunter neben Schweinsteiger auch die weiteren Zugänge Memphis Depay, Matteo Darmian und Morgan Schneiderlin, in die USA aufgebrochen. Dort bestreitet der englische Rekordmeister vier Testspiele in 13 Tagen. Unter anderem spielt Manchester gegen Champions-League-Sieger FC Barcelona (25. Juli) und den französischen Spitzenklub Paris St. Germain (30. Juli).

Nach 17 Jahren offiziell weg

«Ich fühle mich bereit für diese neue und aufregende Herausforderung in der stärksten Liga der Welt»

Bastian Schweinsteiger

Schweinsteigers Wechsel nach 17 Jahren beim deutschen Rekordmeister Bayern München zu United war am Montag offiziell besiegelt worden. Im frischen Klubdress hatte für ihn zuvor ein neuer Lebensabschnitt begonnen. «Ich fühle mich bereit für diese neue und aufregende Herausforderung in der stärksten Liga der Welt», sagte Schweinsteiger in seinem ersten Interview im vereinseigenen TV vor dem Start der Testspiel-Tournee in den USA.

Ottmar Hitzfeld, then coach of Bayern Munich, shows the cup after winning the championship of Germany's first division soccer league in Hamburg, Germany, in this May 19, 2001 picture. Bayern Munich and coach Felix Magath are parting company immediately, Bild newspaper reported Wednesday, Jan. 31, 2007 in its online edition. Bild said Magath's predecessor Hitzfeld could return to the club until the end of the season. (AP Photo/Heribert Proepper)

Ottmar Hitzfeld fordert, die Rückennummer 31 von Schweinsteiger bei den Bayern nicht mehr zu vergeben. Bild: AP

Münchens früherer Meistertrainer Ottmar Hitzfeld hat derweil gefordert, Schweinsteigers Rückennummer 31 bei den Bayern nicht mehr zu vergeben. «Bastians Rückennummer gehört nun eigentlich ins Archiv», sagte Hitzfeld der «Sport Bild»: «Ich bin mir sicher, dass sie kurzfristig nicht vergeben wird. Diese Nummer wird immer für ihn stehen, womöglich wird sie nie mehr an einen anderen Spieler vergeben.»

«Bastians Rückennummer gehört nun eigentlich ins Archiv»

Ottmar Hitzfeld

Mit welcher Rückennummer Schweinsteiger für die «Red Devils» auflaufen wird, steht noch nicht fest. Bei seiner Vorstellung präsentierte er nur ein Trikot mit seinem Namen, aber ohne Nummer.

Die 31 ist vom Belgier Marouane Fellaini belegt; die 7, die Schweinsteiger bei der Nationalmannschaft trägt, hat Ángel di María. Diese Nummer könnte allerdings noch frei werden, da der Argentinier beim französischen Meister Paris St. Germain im Gespräch ist. 

Beckenbauer zweifelt an Schweinsteiger

Franz Beckenbauer hat unterdessen erneut Zweifel an der Richtigkeit von Schweinsteigers Entscheidung geäussert. «Ich finde es sehr mutig, in diesem Alter noch einen derartigen Schritt zu tun», sagte der Bayern-Ehrenpräsident der «Passauer Neuen Presse».

World soccer legend Franz Beckenbauer, right, ambassador for German football club FC Bayern Munich, and Bayern's executive board member Joerg Wacker hold a press conference, Friday, April 17, 2015, in New York. During the news conference at the club's U.S. office, the 69-year-old former star player and coach faulted players for Wednesday's effort in Portugal. (AP Photo/Bebeto Matthews)

Bild: Bebeto Matthews/AP/KEYSTONE

In München kenne man Schweinsteiger, «wir wissen, was er drauf hat. In England ist das nicht so», sagte Beckenbauer. Bereits am Wochenende hatte er gesagt, er hätte einen Wechsel in die sportlich weniger fordernde USA besser verstanden. (zap/aha/dpa/sid)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel