DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 23. Runde
Norwich City – Liverpool 4:5
Crystal Palace – Tottenham 1:3
Leicester City – Stoke City 3:0
Manchester Utd – Southampton 0:1
Sunderland – Bournemouth 1:1
Watford – Newcastle United 2:1
West Brom – Aston Villa 0:0
West Ham – Manchester City 2:2
Van Gaal kann nicht mehr hinschauen. Wie lange schauen seine Bosse dem Treiben noch zu?<br data-editable="remove">
Van Gaal kann nicht mehr hinschauen. Wie lange schauen seine Bosse dem Treiben noch zu?
Bild: Andrew Yates/REUTERS

Diese Maus ist der Star im Old Trafford – ManU verliert schon wieder

Manchester United kommt in der laufenden Saison weiterhin nicht richtig auf Touren. Die Mannschaft von Louis van Gaal verliert in der 23. Runde daheim gegen Southampton.
23.01.2016, 18:2723.01.2016, 21:25

» Alle Tore vom spektakulären 5:4-Sieg von Liverpool in Norwich.

Das musst du gesehen haben

Im Old Trafford müssen die Fans von Manchester United wieder einmal leiden. Das Highlight ist der Auftritt einer Maus.

streamable

Wie lange darf Louis van Gaal noch Trainer bleiben? Manchester United schafft es gegen Southampton nicht einmal, den einen Punkt für ein Unentschieden zuhause zu behalten. Charlie Austin schiesst in der 87. Minute nach einem Freistoss unbedrängt den Siegtreffer für die Gäste.

streamable

In 90 Minuten bringt es Manchester United fertig, genau ein einziges Mal auf das gegnerische Tor zu schiessen. Der Rückstand der Red Devils auf den Leader beträgt neu zehn Punkte.

Und dieser Tabellenführer heisst weiterhin erstaunlicherweise Leicester City. Es kam zuhause zum nächsten Vollerfolg, schlug Stoke City mit 3:0. Ligatopskorer Jamie Vardy steuerte das zweite Tor bei.

streamable

Xherdan Shaqiri wurde in der Schlussphase bei Stoke ausgewechselt. Bei Leicester kam Gökhan Inler nicht zum Einsatz.

Das drittplatzierte Manchester City spielte bei West Ham 2:2. Die Gäste machten durch den Argentinier Sergio Agüero zweimal einen Rückstand wett. Zum Schlussstand traf der Stürmer in der 81. Minute. Der Ecuadorianer Enner Valencia hatte die Londoner nach 53 Sekunden mit 1:0 (Video unten) und nach 56 Minuten mit 2:1 in Führung gebracht.

streamable

Das Tor der Runde erzielt Dele Alli. In der 84. Minute schiesst er das «Game-Winning-Goal» zum 2:1 beim 3:1-Auswärtssieg Tottenhams bei Crystal Palace.

streamable

(ram)

Die Telegramme

Norwich - Liverpool 4:5 (2:1)
27'108 Zuschauer. - Tore: 19. Roberto Firmino 0:1. 29. Mbokani 1:1. 41. Naismith 2:1. 54. Hoolahan (Foulpenalty) 3:1. 56. Henderson 3:2. 63. Roberto Firmino 3:3. 75. Milner 3:4. 92. Bassong 4:4. 95. Lallana 4:5. - Bemerkungen: Norwich ohne Klose (Ersatz).

Leicester - Stoke City 3:0 (1:0)
32'018 Zuschauer. - Tore: 42. Drinkwater 1:0. 66. Vardy 2:0. 87. Ulloa 3:0. - Bemerkungen: Leicester ohne Inler. Stoke City mit Shaqiri (bis 79.).

Manchester United - Southampton 0:1 (0:0)
75'408 Zuschauer. - Tor: 87. Austin 0:1.Watford - Newcastle 2:1 (0:0). - 20'000 Zuschauer. - Tore: 46. Ighalo 1:0. 58. Cathcart 2:0. 71. Lascelles 2:1. - Bemerkungen: Watford mit Behrami und Abdi (ab 77.).

West Bromwich - Aston Villa 0:0
26'165 Zuschauer. - Bemerkungen: Aston Villa ohne Senderos (nicht im Aufgebot).

West Ham - Manchester City 2:2 (1:1)
34'977 Zuschauer. - Tore: 1. Valencia 1:0. 9. Agüero (Foulpenalty) 1:1. 56. Valencia 2:1. 81. Agüero 2:2.

Die Tabelle

Der Cousin der Maus? ;-)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie die Handball-EM zum totalen Corona-Fiasko wurde
Keine Bubble, haufenweise Ansteckungen: Die Handball-EM in Ungarn und in der Slowakei befindet sich im Würgegriff der Omikron-Welle. Trotzdem geht das Turnier unentwegt weiter. Das sei «das neue Normal», so der Tenor.

Täglich trudeln neue Corona-Meldungen von der Handball-EM in Ungarn und in der Slowakei ein. Gestern Donnerstag kamen beispielsweise 18 neue positive Fälle hinzu. Damit haben sich in der ersten von etwas mehr als zwei Turnierwochen bereits über 100 Spieler und Betreuer mit dem Virus angesteckt.

Zur Story