Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 15. Runde

Stoke City – Manchester City 2:0

Arsenal – Sunderland 3:1

Manchester United – West Ham 0:0

Southampton – Aston Villa 1:1

Swansea – Leicester City 0:3

Watford – Norwich City 2:0

West Brom – Tottenham 1:1

Chelsea – Bournemouth 0:1

Stoke’s Marko Arnautovic, left, celebrates with Stoke’s Xherdan Shaqiri after scoring against Manchester City during the English Premier League soccer match between Stoke City and Manchester City at the Britannia Stadium, Stoke on Trent, England, Saturday, Dec. 5, 2015. (AP Photo/Rui Vieira)

Spring in meine Arme! Shaqiri empfängt Doppeltorschütze Arnautovic.
Bild: Rui Vieira/AP/KEYSTONE

Chelsea blamiert sich gegen Bournemouth – Shaqiri glänzt bei Stoke-Sieg gegen Manchester City mit zwei herrlichen Vorlagen

Neuer Leader der Premier League ist die Überraschungsmannschaft Leicester City. Topskorer Jamie Vardy blieb beim 3:0 bei Swansea zum ersten Mal nach elf Spielen ohne Treffer. 



Das musst du gesehen haben

Chelsea findet weiter nicht aus dem Tief. Die Londoner blamieren sich zu Hause gegen den Abstiegskandidaten Bournemouth und verlieren 0:1. Nach 15 Runden hat das Starensemble von Trainer José Mourinho lediglich 15 Punkte auf dem Konto.

Glen Murray kann die Partie für Bournemouth entscheiden.

Die Erfolgsgeschichte von Leicester findet heute gegen Swansea eine Fortsetzung. Der Leader führt bereits zur Halbzeit dank einem Doppelpack von Riyad Mahrez 2:0.

Bereits nach vier Minuten klingelt es im Swansea-Kasten. 

15 Minuten später trifft Mahrez erneut. 

Auch nach der Halbzeit hat Mahrez die Lust am Toreschiessen nicht verloren. Er trifft in der 66. Minute zum dritten Mal. 

Mahrez netzt zum 3:0 ein.

Manchester United muss sich heute gegen ein defensiv starkes West Ham mit einem Punkt begnügen. Das Team von Louis van Gaal ist zwar spielbestimmend, zeigt sich jedoch in der Offensive zu wenig Effizient. Anthony Martial vergibt während dem Spiel mehrere gute Möglichkeiten, um den Red Devils den Sieg zu sichern. ManU vergibt somit wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze. 

MANCHESTER, ENGLAND - DECEMBER 05: Anthony Martial (2nd R) of Manchester United competes for the ball against James Tomkins (1st L), Alexandre Song (2nd L) and Winston Reid (1st R) of West Ham United  during the Barclays Premier League match between Manchester United and West Ham United at Old Trafford on December 5, 2015 in Manchester, England.  (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Kein Durchkommen heute für Martial. 
Bild: Getty Images Europe

Tottenham gibt sich heute zu Beginn gegen West Bromwich keine Blösse. Die «Spurs» gehen nach einer Viertelstunde durch Dele Alli in Führung. Der 19-Jährige verwertet eine traumhafte Flanke von Dembele eiskalt. 

Dele Alli trifft zum 1:0. 

Doch es gelingt den Spurs nicht die Führung über die Zeit zu bringen. In der 38. Minute kommt Aussenseiter West Brom durch James McClean zum Ausgleich. Darauf fallen keine Tore mehr. Tottenham muss sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. 

James McClean gelingt der Ausgleich. 

Arsenal findet gegen Sunderland schneller ins Spiel. Die Gunners gehen dank einem Treffer von Joel Campbell in der 32. Minute in Führung. 

Campbell trifft zum 1:0.

Aussenseiter Sunderland kommt jedoch kurz vor der Pause dank einem Eigentor von Olivier Giroud zum überraschenden Ausgleich. 

Das Eigentor von Giroud. 

Nach der Halbzeit macht der Franzose seinen Fehler wieder gut. Er trifft in der 62. Minute per Kopf zum 2:1. 

Giroud bringt Arsenal wieder in Führung. 

Sunderland kann auf die erneute Arsenal-Führung nicht mehr reagieren. Aaron Ramsey trifft in der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand. 

Ramsey entscheidet die Partie in der Nachspielzeit.

Im Spiel zwischen Stoke City und Manchester City sorgen Xherdan Shaqiri und Marko Arnautovic in der 7. Minute erstmals für Aufsehen. Der Natistar erobert sich den Ball, dribbelt und flankt dann zur Mitte, wo der Österreicher das 1:0 bucht.

video: streamable

Nur acht Minuten später trifft der «Astronautovic» erneut, wieder setzt ihn Shaqiri herrlich in Szene. Mit einer Finte lässt er Gegenspieler Fernando ins Leere laufen, um danach seinem österreichischen Mitspieler mit einem Weltklasse-Pass das 2:0 aufzulegen:

video: streamable

In der 43. Minute schlägt das Duo Shaqiri/Arnautovic beinahe ein drittes Mal zu. Nach einem Steilpass des Schweizers von der Mittellinie trifft der Ösi aber nur den Pfosten.

video: streamable

Die endgültige Entscheidung verpasst Shaqiri nach 68 Minuten. Dieses Mal fungiert Arnautovic als Passgeber, XS kommt in der Mitte einen halben Schritt zu spät:

video: streamable

In der 76. Minute wird der Rekordeinkauf der «Potters» ausgewechselt. Das Publikum dankt Shaqiri für seine Glanzleistung mit einer Standing Ovation.

Football Soccer - Stoke City v Manchester City - Barclays Premier League - Britannia Stadium - 5/12/15
Stoke City's Marco van Ginkel comes on as a substitute for Xherdan Shaqiri as manager Mark Hughes looks on
Action Images via Reuters / Carl Recine
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Marco van Ginkel ersetzt Xherdan Shaqiri, den Mann des Spiels.
Bild: Carl Recine/REUTERS

Dank dem so überraschenden wie überzeugenden Sieg gegen den Leader klettert Stoke City zumindest vorübergehend auf einen einstelligen Tabellenplatz. (ram/ndö)

Die Kurztelegramme

Stoke City - Manchester City 2:0 (2:0). - 27'264 Zuschauer. - Tore: 7. Arnautovic 1:0. 15. Arnautovic 2:0. - Bemerkungen: Stoke City bis 77. mit Shaqiri.

Arsenal - Sunderland 3:1 (1:1). - 59'937 Zuschauer. - Tore: 33. Campbell 1:0. 45. Giroud (Eigentor) 1:1. 63. Giroud 2:1. 90. Ramsey 3:1.

Manchester United - West Ham 0:0. - 75'000 Zuschauer.

Southampton - Aston Villa 1:1 (0:1). - 29'645 Zuschauer. - Tore: 44. Lescott 0:1. 73. Romeu 1:1. - Bemerkungen: Aston Villa ohne Senderos (Ersatz).

Swansea - Leicester 0:3 (0:2). - 20'836 Zuschauer. - Tore: 5. Mahrez 0:1. 22. Mahrez 0:2. 68. Mahrez 0:3. - Bemerkungen: Leicester ohne Inler (Ersatz).

Watford - Norwich 2:0 (1:0). - 20'422 Zuschauer. - Tore: 30. Deeney (Foulpenalty) 1:0. 91. Ighalo 2:0. - Bemerkungen: Watford ohne Abdi (Ersatz) und Behrami (verletzt/Knie).

Chelsea - Bournemouth 0:1 (0:0). - 41'631 Zuschauer. - Tor: 82. Murray 0:1.

Bild

Die schlimmsten Fan-Tattoos

Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AJACIED 06.12.2015 02:47
    Highlight Highlight Ohhhh Mann bitte nicht gleich in Hysterie verfallen. Wenn er von 15 spielen zB. 10-12 solche wie gegen City zeigt könnte ich verstehen das Mann von ihm schwärmt.
    Wenn er sich einmal konstant in einer Liga und n Europa über 2-3 saison's beweist gehe China auf die Knie 🖖.
    Das wird aber noch kommen. So sicher wie das Amen in der Kirche 😂
  • Connor McJesus 06.12.2015 00:26
    Highlight Highlight Als Chelsea Fan habe ich diese Saison mittlerweile schon eine Art Galgenhumor entwickelt, deshalb stellt sich mir die Frage: ist es wirklich noch eine Blamage, gegen den Aufsteiger zu verlieren, oder einfach nur business as usual?
  • _stefan 05.12.2015 15:36
    Highlight Highlight So wollen wir XS sehen!
  • ferminrdt 05.12.2015 15:25
    Highlight Highlight "mimimi, sein bruder als berater - so ein ...", "es geht sein nur noch bergab, da wird er sich nie beweisen können", ... na?
    • Pascal Mona 05.12.2015 16:29
      Highlight Highlight Und was willst du damit sagen? Das Shaqiri seit verlassen des FC Basel gut beraten war? Ich freue mich über gute Leistungen aller Natispieler und hoffe Shaq findet endlich wieder den Tritt, aber aufgrund EINER guten Leistung musst du nicht gleich in Euphorie ausbrechen.
    • elmono 05.12.2015 22:50
      Highlight Highlight Haha...beim Spitzenklub Stoke in den Niederunge der überbewerteten PL gelandet. Gegen die grösste Gurkentruppe der Welt (gemessen am Ausgabe/Erfolg-Ratio) zwei Assists aufgelegt (der 2te darf so nie ankommen - Katastrophenabwehr, 1te war stark) und schon der Superheld. Richtiger Mittelklassespieler, nicht mehr und nicht weniger.

Unvergessen

23 kg Sprengstoff machen das legendäre Wankdorfstadion dem Erdboden gleich

3. August 2001: Unkraut, Moder und eine gemeingefährliche Elektrizitätsanlage. 47 Jahre nach dem Wunder von Bern hat das alte Wankdorfstadion seinen Dienst getan und wird gesprengt.

Um Punkt 15 Uhr ist es um das Wankdorfstadion geschehen. Fünf lange und drei kurze Hornstösse dröhnen als letztes Warnsignal über das Areal – dann zündet Sprengmeister Marco Zimmermann die 23-Kilogramm-Ladung des Sprengstoffs Gelamon. Rund viertausend Augenzeugen sehen, wie die ausgeweidete Fussballruine mit einem dumpfen Knall in sich zusammensackt.

Doch das Wankdorf wäre nicht das Wankdorf, wenn es sich widerstandslos ergeben würde. Trotz der akribischen Planung will sich einer der vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel