Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Masters-1000-Turnier in Monte Carlo

Stan bezwingt Roger in drei Sätzen und gewinnt als erster Schweizer in Monte Carlo

Stanislas Wawrinka gewinnt am Masters-1000-Turnier von Monte Carlo den Schweizer Final gegen Roger Federer. Der Romand setzt sich eindrücklich mit 4:6, 7:6 (7:5), 6:2 durch.



Schicke uns deinen Input
Iris Wettstein
Tobias Wüst
Iris Wettstein
Wawrinka im Interview
Dann ist der strahlende Sieger an der Reihe: «Ich bin überglücklich, dass war eine unglaubliche Woche. Dieses Turnier zu gewinnen ist einmalig.» Der Romand bedankt sich auch beim Fürstenpaar für die «grossartige Organisation» und spricht anschliessend seinen Gegner und Freund direkt an: «Es ist immer eine Ehre, gegen dich zu spielen, Roger. Danke für alles, was du für das Tennis getan hast!» Auch er bedankt sich artig bei Ehefrau, Staff und Publikum und hofft, im nächsten Jahr «alle wieder zu sehen.»
Federer im Interview
Der Unterlegene erhält als erster die Chance, ein paar Worte an's Publikum zu richten: «Ich habe eine wundervolle Woche hier verbracht. Gratulation natürlich an Stan», meint er dann zu seinem Freund gewandt, «es macht mich glücklich, dich so zu sehen!» Auch der Dank an die Zuschauer und die Organisatoren kommt nicht zu kurz. Zu guter Letzt blickt der Baselbieter noch in die Zukunft: «Ich freue mich auf nächstes Jahr.»
4:6, 7:6, 6:2 - Match - Stanislas Wawrinka
Noch einmal setzt Wawrinka seine Vorhand perfekt auf die Linie. Das war's. Wawrinka gewinnt als erster Schweizer das Turnier von Monte Carlo.
Im dritten Satz spielte der Westschweizer schlicht und einfach zu gut für Federer. Mit dem Doppelbreak gleich zu Beginn des dritten Satzes legt er den Grundstein für seinen ersten Erfolg an einem Masters-1000-Turnier. Federer kann sich nicht mehr erholen und muss sich schliesslich geschlagen geben. Doch es gibt für den Basler sicherlich Schlimmeres als eine Niederlage gegen seinen Kumpel.

Stan gewinnt den Schweizer Final gegen Roger Federer in 134 Minuten und feiert seinen zweiten Grosserfolg in dieser Saison. In der Weltrangliste bleibt er als Nummer 3 einen Rang vor Federer.
40:15 - Matchball
Die Rückhand von Roger landet im Aus.
30:15
Der Return auf den zweiten Aufschlag bleibt im Netz hängen. Wawrinka fehlen noch zwei Punkte.
15:15
Ein Service-Winner von Wawrinka.
0:15
Federer hat sich noch nicht aufgegeben. Er holt sich den Stoppball und Wawrinkas Ball kommt nicht mehr übers Netz.
Déjà dit zum zweiten?
von Tobias Wüst
«Die Niederlage schmerzt nicht so sehr weil ich weiss, dass es gegen einen guten Kerl war.» Auch Federer könnte in Bälde ähnliches von sich geben wie vor fünf Jahren.
4:6, 7:6, 5:2 - Game - Roger Federer
Federer bringt sein Aufschlagspiel zu Null durch.
40:0
Ein weiterer Fehler von Wawrinka bringt Spielbälle für Federer.
30:0
Federer spielt sehr präzise. Da hat Stan keine Chance.
15:0
Wawrinka mit einem Vorhand-Fehler. Der Ball landet neben der Linie.
4:6, 7:6, 5:1 - Game - Stanislas Wawrinka
Wawrinka fehlt noch ein Game bis zum Titel.
40:0
Mit einem weiteren gelungenen Aufschlag holt der Westschweizer sich Spielbälle.
30:0
Wawrinka ist momentan schlicht zu gut für Federer. Der Ball landet perfekt auf der Linie.
Déjà dit?
von Tobias Wüst
«Vielleicht nicht das spektakulärste Tennis, aber es ist der schönste Sieg.» Wird Wawrinka nach diesem Match seine Worte von 2009, als er hier in Monte Carlo Roger Federer zum bislang einzigen Mal bezwingen konnte, wiederholen?
15:0
Das ist gerade nochmal gut gegangen für Wawrinka. Seine Vorhand landet knapp im Feld.
4:6, 7:6, 4:1 - Game - Roger Federer
Mit einem Ass holt sich Roger sein erstes Aufschlagspiel in diesem Satz.
40:30
Mit einem Smash holt sich Federer einen Spielball.
30:30
Eine Hammer-Vorhand bringt Wawrinka den nächsten Punkt.
30:15
Stan verzieht seine Rückhand.
15:15
Für einmal kann Federer etwas Druck aufbauen.
0:15
Stan kann den Druck aufrecht erhalten. Federer wird weit zurück gedrängt und setzt den Ball ins Netz.
4:6, 7:6, 4:0 - Game - Stanislas Wawrinka
Jetzt wird's langsam eng für Federer. Souverän holt sich Wawrinka das Game.
40:15
Die nächste Rückhand bleibt ebenfalls im Netz hängen.
30:15
Federer versucht irgendwie dranzubleiben. Doch mit einer Rückhand im Netz gelingt das nicht richtig.
15:15
Die Vorhand von Stan landet im Netz.
15:0
Bei Wawrinka funktioniert alles. Der Return von Federer war genial, doch Wawrinka schlägt die Vorhand Crosscourt.
4:6, 7:6, 3:0 - Break - Stanislas Wawrinka
Die Vorhand von Federer landet hinter der Grundlinie. Wawrinka führt mit Doppelbreak.
Anderweitig beschäftigt
von Tobias Wüst
Da setzt einer der grössten Tennisspieler der Geschichte zum Aufschlag an, und den Turnierverantwortlichen im Hintergrund fällt nichts besseres ein, als ihren Ehefrauen daheim zu simsen, dass es wieder einmal später werde. Die hätten ihnen auch so noch ein Stück Braten im Ofen gelassen.

Vorteil Wawrinka - Breakball
Der Stoppball von Federer misslingt erneut.
Einstand
Das Niveau ist drastisch gestiegen. Die beiden verlangen sich alles ab. Schlussendlich gelingt Wawrinka der Passierball.
Vorteil Federer
Federer setzt gleich noch einen Hammer-Schlag drauf.
40:40
Federer packt sein bestes Tennis aus und wehrt den Breakball ab.
30:40 - Breakball
Die Präzision der Schläge von Wawrinka ist beeindruckend. Der nächste Breakball.
30:30
Mit einer Vorhand Longline befreit sich Federer aus der Defensive.
15:30
Im Rückwärtslaufen nimmt Federer den Ball mit der Rückhand an und schlägt in perfekt ins Feld.
0:30
Wawrinka drückt Federer hinter die Grundlinie und spielt den Basler locker aus.
0:15
Federer mit einem Fehler.
4:6, 7:6, 2:0 - Game - Stanislas Wawrinka
Stan setzt Federer gewaltig unter Druck und kann das Break bestätigen.
40:15
Die Vorhand von Roger gerät zu lang.
30:15
Mit einem Doppelfehler schenkt Wawrinka Federer einen Punkt.
30:0
Wawrinka mit viel Power. Federer kann sich nicht wehren.
15:0
Nach dem Regen scheint jetzt die Sonne in Monaco. Der Ball von Federer verspringt.
4:6, 7:6, 1:0 - Break - Stanislas Wawrinka
Stan erwischt Federer auf dem falschen Fuss und das Break ist Tatsache.
30:40 - Breakball
Federer setzt die Rückhand ins Netz.
30:30
Der Schiri gibt den Ball Aus. Und das war er auch, ganz knapp.
15:30
Wawrinka spielt überzeugend. Sauberer Vorhand.
15:15
Dann der Fehler des Baslers.
15:0
Mit einer perfekten Vorhand holt sich Federer den ersten Punkt.
4:6, 7:6 - Satz - Stanislas Wawrinka
Wawrinka lässt bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen. Souverän holt er sich diesen zweiten Satz, den er zu Beginn ja mit einem Break eröffnet hat, worauf Federer umgehend reagiert und sich das Break zurückgeholt hat. Danach war der Satz über lange Zeit ausgeglichen. Im Tie-Break sicherte sich Wawrinka mit einem starken Aufschlag den Satzausgleich.



Die Zuschauer sind begeistert ob der Verlängerung dieses Matches – allen voran Ilham Wawrinka, Stans Ehefrau.

5:6 - Satzball
Mit seinem zweiten Ass ist auch der Zweite weg.
4:6 - Satzball
Den ersten kann Federer abwehren.
6:3 - Satzball
Wawrinka kann sich aus der Defensive befreien und holt sich drei Satzbälle.
5:3
Bescheidener Return von Federer. Stan nützt das aus und trickst Federer aus.
3:4
Den Volley hält Federer kurz. Wawrinka steht weit hinter der Grundlinie und hat keine Chance so weit nach vorne zu kommen.
2:4
Mit seinem guten Aufschlag holt sich Federer einen Punkt. Doch der Basler liegt noch immer mit Mini-Break hinten.
4:1
Ein schöner Serve-and-Volley bringt Wawrinka den nächsten Punkt.
3:1
Die Vorhand von Federer gerät zu lang und landet hinter der Grundlinie.
1:2
Diese Rückhand war wesentlich besser.
0:2
Mini-Break Wawrinka. Der Basler verzieht seine Rückhand.
1:0
Stan holt sich den ersten Punkt.
Kein Scheiss!
von Tobias Wüst
Die Prominenz-Schlange will nicht abreissen – auch der brasilianische Fussballstar Kaká befindet sich unter den Zuschauern. Ist wohl kurz von seiner Villa in Mailand rübergejetet ...

... um Milan-Legende Paolo Maldini zu treffen, damit sich die beiden gegenseitig frisurentechnisch auf den neusten Stand bringen können.

Jap, das passt!
4:6, 6:6 - Game - Roger Federer
Zu Null holt sich der Basler das Game und los geht's mit dem Tie-Break.
40:0
Die Rückhand von Stan ist nicht mehr so ganz überzeugend und landet im Netz.
30:0
Roger sichert sich den nächsten Punkt vorne am Netz.
15:0
Federer steht am Netz genau richtig. Stan wählt die falsche Ecke und Federer hat das ganze Feld offen.
4:6, 6:5 - Game - Stanislas Wawrinka
Die Netzkante ist auf Seite von Wawrinka. Der Romand kann gegen die Laufrichtung von Roger spielen und holt sich das Game.
40:15
Wawrinka hat keine ersten Aufschläge mehr, doch Federer kann davon nicht profitieren. Der Return geht ins Netz.
30:15
Ein Rahmenball von Federer. Pech für den Basler.
15:15
Roger verzieht seine Rückhand.
0:15
Federer erhöht den Druck und holt sich den ersten Punkt.
4:6, 5:5 - Game - Roger Federer
Bei einer solchen Vorhand kann man einfach nichts machen.
40:15
Federer sichert sich den Punkt mit dem Aufschlag.
30:15
Auch diese Rückhand von Stan funktioniert nicht. Sie segelt weit ins Aus.
Unsere Farben dominieren
von Tobias Wüst
Ein rot-weisses Flaggen-Meer an der Côte d'Azur – dieser Anblick erwärmt trotz fehlender Sonne jedes Schweizer Herz!

15:15
Da hat Federer Glück gehabt. Das Feld ist offen, aber Wawrinka setzt seine Rückhand ins Netz.
0:15
Federer beginnt mit einem Rückhand-Fehler.
4:6, 5:4 - Game - Stanislas Wawrinka
Die Rückhand von Federer landet im Netz und Wawrinka sichert sich das Game.
40:30
Wawrinka zieht seinen ersten Doppelfehler ein.
40:15
Dieses Mal funktioniert die Vorhand. Wawrinka holt sich Spielbälle.
30:15
Wawrinka verzieht seine Vorhand.
30:0
Nun jagt Wawrinka Federer über den Court. Am Ende holt sich der Westschweizer den Punkt mit einem Smash.
15:0
Stan hämmert seinen Aufschlag ins Feld. Federer ist dran, doch über das Netz schafft's der Ball nicht.
4:6, 4:4 - Game - Roger Federer
Federer holt sich dieses Game zu Null.
40:0
Federer geht ins Feld rein und mit einer Rückhand Longline holt er sich den nächsten Punkt.
30:0
Roger gibt seiner Rückhand viel Zug. Wawrinka kann nicht dagegen halten.
15:0
Der Versuch eines Passierballs misslingt Wawrinka. Der Ball landet im Aus.
Wo bleibt das Dach?
von Tobias Wüst
Während sich in Monaco der Himmel gnädig zeigt und seine Schleusen wieder zu schliessen scheint, frage ich mich hier im Büro: Ist das «Monte Carlo Rolex Masters» nicht vermögend genug für ein Dach? Ich meine «Monte Carlo» und «Rolex», wie viel reicher können zwei Wörter noch sein?

Animiertes GIFGIF abspielen
4:6, 4:3 - Game - Stanislas Wawrinka
Wawrinka gibt seinem Ball viel Top-Spin. Federers Rückhand landet hinter der Grundlinie.
40:15
Ein Angriffsball von Stan reicht. Federers Vorhand landet im Netz.
30:15
Der Slice von Federer bleibt tief. Schwierig zu spielen für Wawrinka. Und propt setzt der Romand seine Rückhand ins Netz.
30:0
Stan spielt gegen die Laufrichtung von Federer. Der Basler hat keine Chance.
15:0
Federer setzt seine Vorhand hinter die Grundlinie.
4:6, 3:3 - Game - Roger Federer
Und noch einmal geht Federer nach vorne. Und auch dieses Mal klappts.
40:30
Dieser Volley sitzt.
30:30
Wawrinka mit einem Fehler.
15:30
Federer hat kein Glück am Netz. Der Volley bleibt an der Netzkante hängen.
15:15
Der Stoppball von Federer misslingt.
15:0
Return-Fehler von Wawrinka.
Massanfertigung?
von Tobias Wüst
Während der fürstliche Himmel an der Côte d'Azur weint, habe ich auf der Tribüne meinen Lieblings-Fan entdeckt.
Regen
In Monaco hat leichter Regen eingesetzt. Die Spieler bleiben auf dem Platz. Wenn der Regen nicht stärker wird, wird weitergespielt. Einzig die Bälle werden etwas schwerer, doch bei den Profis sollte das kein Problem sein. Ausserdem werden die Bälle sowieso immer wieder ausgewechselt.

4:6, 3:2 - Game - Stanislas Wawrinka
Der Romand holt sich das Game ohne Probleme.
40:15
Roger erwischt Stan auf dem falschen Fuss.
40:0
Dank einem Rückhand-Fehler von Federer bekommt Wawrinka Spielbälle.
30:0
Der Basler lässt gleich den nächsten Fehler folgen.
15:0
Federer verzieht.
4:6, 2:2 - Game - Roger Federer
Mit einem Serve-and-Volley holt sich Federer das Game doch noch. Der Fehlstart aus seiner Sicht ist wettgemacht.
Vorteil Federer
Was für ein Aufschlag. Wawrinka mit dem Return-Fehler.
Einstand
Federer setzt seine Vorhand neben die Seitenlinie. Stan kann viel Druck aufbauen.
Vorteil Federer
Wawrinka setzt seine Rückhand ins Aus.
Einstand
Mit einem Hammer von einer Vorhand wehrt Roger die Breakchance ab.
Vorteil Wawrinka - Breakball
Federer rutscht und macht einen Fehler mit der Rückhand. Breakball Wawrinka.
40:40
Die Rückhand Longline von Wawrinka passt nicht. Der Ball landet im Netz.
30:40 - Breakball
Die Rückhand gerät zu lang.
30:30
Federer gerät unter Druck. Aber der Basler kann sich befreien und schafft mit einer Rückhand-Crosscourt den Punkt.
15:30
Federer versucht sein Glück nochmals am Netz. Wieder funktioniert's nicht. Wawrinka mit dem Passierball.
15:15
Beide gehen nach vorne. Wawrinka mit dem besseren Ende. So lang kann sich Federer dann auch wieder nicht machen.
15:0
Stan setzt seine Vorhand ins Netz.
Wie aus dem Lehrbuch
von Tobias Wüst
Bei diesem wundervollen Winner wird Federer erst scheinbar auf dem falschen Fuss erwischt – und markiert den Punkt trotzdem noch souverän. So verwandelt man einen Breakball.
Animiertes GIFGIF abspielen
4:6, 2:1 - Break - Roger Federer
Federer holt sich das Rebreak mit einem sauberen Passierball. Wawrinka hat sich seinen Vorteil bereits wieder verspielt.
0:40 - Breakball
Die Rückhand bleibt an der Netzkante hängen. Drei Breakbälle für Federer.
Wer will tauschen?
von Tobias Wüst
Etwas Champagner schlürfen, den neusten royalen Klatsch durchgehen und nebenbei aus bester Position ein Finalspiel der besonderen Sorte mitverfolgen: Die gehobene Klasse lässt es sich gut gehen im Fürstentum.
0:30
Der nächste Fehler von Wawrinka, wieder zu lang.
0:15
Stan hat das ganze Feld offen, doch der Romand setzt seinen Ball hinter die Grundlinie.
4:6, 2:0 - Break - Stanislas Wawrinka
Federer mit einem Vorhand-Fehler. Wawrinka holt sich das Break.
30:40 - Breakball
Mit viel Druck holt sich Wawrinka nach einem langen Ballwechsel einen Breakball.
30:30
Doppelfehler von Federer. Der erste in diesem Match überhaupt.
30:15
Federer jagt Wawrinka über den Court. Da muss der Fehler irgendwann kommen.
15:15
Ein schneller Aufschlag zwingt Wawrinka zu einem Return-Fehler.
0:15
Der Versuch einen Stoppball zu spielen missling völlig. Der Ball bleibt an der Netzkante hängen.
4:6, 1:0 - Game - Stanislas Wawrinka
Der Stoppball von Federer war vorhersehbar. Sauber spielt Wawrinka den Passierball.
40:15
Wawrinka verfehlt den Ball komplett.
40:0
Federer war noch dran bei diesem Aufgschlag, doch die Rückhand bleibt am Netz hängen.
30:0
Der Aufschlag funktioniert tiptop bei Stan.
The chair umpire
von Tobias Wüst
Während sich die beiden Schweizer gegenseitig über den Platz hetzen, hat es Schiedsrichter Cedric Mourier auf seinem Stuhl vergleichsweise bequem. Doch hin und wieder muss sich auch der Franzose bewegen – mit etwas griesgrämiger Miene. Ich will ja nicht sagen, dass es ihm sowieso gut tun würde ... aber es würde ihm schon gut tun.
15:0
Wawrinka rückt vor und dieses Mal funktionierts. Federer kommt nicht mehr an diesen halben Stoppball ran.
4:6 - Satz - Roger Federer
Ein weiterer Fehler von Wawrinka bringt Federer den Satz.
Wawrinka bekundet bei seinen Aufschlagspielen mehr Mühe als der Basler. Mit seinem zweiten Breakball holt sich Federer das Game und gibt den Satz nicht mehr aus der Hand. Stan macht zu viele Fehler, so gewinnt man keinen Satz.
40:30 - Satzball
Federer holt sich seinen ersten Satzball.
30:30
Federer rutscht aus. Stan holt sich den Punkt mit einem Smash.
30:15
Wawrinka weit hinter der Grundlinie. Der Romand schlägt seine Rückhand ins Netz.
15:15
Der Baselbieter misst das Feld ganz genau aus. Perfekt auf die Seitenlinie.
Ein richtiger Sportsmann
von Tobias Wüst
Severin Lüthi hat ja als Schweizer Davis-Cup-Captain und Coach von Roger Federer bekanntlich eine Doppelrolle inne. Heute sitzt er wieder in Federers Box – aber nicht ohne im Vorfeld die Erlaubnis bei Wawrinka abgeholt zu haben. Eine äusserst faire Geste.

485719717
0:15
Wawrinka setzt den Ball auf die Linie und Federer verzieht die Vorhand.
4:5 - Game - Stanislas Wawrinka
Federer versucht einen Stoppball mit dem Return. Beim Versuch ist's geblieben. Der Ball schafft'ss nicht über's Netz.
Vorteil Wawrinka
Der Romand holt sich einen Spielball.
40:40
Wieder rückt Wawrinka vor, und wieder spielt Federer einen Passierball.
40:30
Auch Federer kann Rückhand Longline spielen.
40:15
Passierball Federer. Wawrinka war mit dem Schläger noch knapp dran.
40:0
Das vierte Ass bringt Spielbällle.
30:0
Der nächste Punkt sichert sich Wawrinka mit einer Rückhand Longline.
15:0
Wawrinka öffnet mit einer Rückhand Crosscourt das Feld. Und Federer setzt den Ball ins Netz.
3:5 - Game - Roger Federer
Wawrinka verteilt zur Zeit viele Geschenke. Ein weiterer Ball geht ins Netzt und das Game an Federer.
40:30
Ein Service-Winner von Federer.
30:30
Federer kann ausgleichen.
15:30
Roger lässt Stan laufen, der Romand spielt den Ball ins Netz.
0:30
Federer trifft die Rückhand nicht richtig. Ist das die Chance für Wawrinka?
0:15
Das Rückhandduell kann Stan für sich entscheiden.
3:4 - Game - Stanislas Wawrinka
Die Rückhand von Wawrinka ist makellos. Er holt sich sein Aufschlagspiel ohne Probleme.
40:15
Vorhand-Fehler von Wawrinka.
40:0
Federer mit dem Fehler.
30:0
Im Rückwärtslaufen holt sich Wawrinka den Ball und setzt ihn perfekt auf die Linie.
15:0
Ein weiteres Ass des Romands.
2:4 - Game - Roger Federer
Mit einem Serve and Volley sichert sich Federer das Game.
Vorteil Federer
Der Aufschlag von Federer funktioniert.
40:40
Gleich ein weiterer Vorhand-Fehler.
40:30
Vorhand-Fehler Federer.
40:15
Die Vorhand von Wawrinka landet im Netz.
30:15
Ein weiterer Fehler des Romands.
15:15
Federer mit einem Fehler.
15:0
Federer rückt vor und sichert sich den Punkt.
2:3 - Break - Roger Federer
Mit einem weiteren Fehler schenkt Wawrinka Federer das Game. Stan muss das erste Break in diesem Turnier hinnehmen.
Vorteil Federer - Breakball
Der Romand mit einem Vorhand Fehler.
Einstand
Die Vorhand von Stan landet zu lang.
Vorteil Wawrinka
Gegen einen solchen Aufschlag kann Federer nichts machen.
40:40
Federer ist dran. Wawrinkas Vorhand landet im Netz.
40:30
210 km/h schnell ist das Ass von Wawrinka.
30:30
Wawrinka rückt ans Netz vor. Federer wählt die richtige Ecke für den Passierball und gleicht aus.
30:15
Stans Vorhand hat er voll durchgezogen. Doch der Ball landet neben der Linie.
30:0
Return-Fehler von Federer.
15:0
Wawrinka gibt sich beim Aufschlag keine Blösse. Der sitzt perfekt.
2:2 - Game - Roger Federer
Souverän serviert Roger das Game nach Hause.
Vorteil Federer
Eine ausgezeichnete Vorhand verhindert eine erneute Breakchance.
40:40
Fast wäre dieser Ball noch im Feld gelandet. Da hat Federer Glück gehabt.
30:40 - Breakball
Wawrinka holt sich die erste Breakchance.
30:30
Die Vorhand von Stan ist noch nicht ganz makellos. Der Ball bleibt im Netz hängen.
15:30
Wawrinka spielt die Rückhand Crosscourt und Federers Ball landet im Aus.
15:15
Mit Druck und viel Zug zwingt Federer Wawrinka zu einem Fehler.
0:15
Was für ein Ballwechsel. Eine saubere Rückhand von Federer und ein Stoppball von Wawrinka, bei dem Federer keine Chance hat.
2:1 - Game - Stanislas Wawrinka
Wawrinka packt sein bestes Tennis aus. Was für eine Länge und Präzision. Federers Rückhand landet neben der Linie.
Federers Liebe zur Musik
von Tobias Wüst
Gwen Stefani und Gavin Rossdale beweisen es Mal für Mal: Federer ist bekannt dafür, seine Box jeweils mit berühmten Musikern vollzupacken. Heute scheinen die beiden keine Zeit gefunden zu haben – doch Roger weiss sich zu helfen und hat kurzerhand Bob Sinclair eingeladen. Auch der ist bekennender Fedi-Fan.

40:15
Mit einem Service-Winner holt er sich den nächsten Punkt.
30:15
Das erste Ass von Wawrinka.
15:15
Die Vorhand von Federer geht weit hinter die Grundlinie.
0:15
Der Romand verzieht die Rückhand.
1:1 - Game - Roger Federer
Federer rückt vor und setzt den Ball präzise auf die Linie.
40:30
Federer verschätzt sich und setzt den Ball neben die Linie.
40:15
Und gleich nochmals ein Service-Winner.
30:15
Ein präziser Aufschlag von Federer bringt den nächsten Punkt.
15:15
Federers Ball segelt knapp neben die Linie.
15:0
Die Rückhand von Wawrinka landet im Netz.
1:0 - Game - Stanislas Wawrinka
Wawrinkas Rückhan funktioniert. Nach einem abgewehrten Breakball holt er sich das Game.
Vorteil Wawrinka
Gleich der nächste gute Aufschlag und der nächste Winner.
Einstand
Mit einem suaberen Aufschlag wehrt der Romand den Breakball ab.
Vorteil Federer - Breakball
Die Rückhand von Wawrinka segelt weit daneben.
40:40
Wawrinkas Versuch longline zu spielen misslingt ebenfalls. Der Ball landet hinter dem Feld.
40:30
Die Vorhand von Federer gerät etwas zu lang und landet hinter der Grundlinie.
30:30
Die Versuch die Rückhand Longline zu spielen misslingt Federer. Der Ball landet im Netz.
15:30
Die Vorhand von Wawrinka segelt neben die Linie.
15:15
Mit einem Return Winner geht der zweite Punkt an Federer.
15:0
Der Aufschlag sitzt!
Totale Hingabe
von Tobias Wüst
Tja, während wir uns hier auf der Redaktion nicht richtig entscheiden können, fällt es dieser Dame offensichtlich überhaupt nicht schwer, Partei zu ergreifen – übelste Verrenkungen inklusive!


Los geht's - Erster Aufschlag des Spiels - Stanislas Wawrinka
Wawrinka hat die Ehre mit dem Aufschlag den Schweizer Final zu eröffnen.
Zwei Pokale
von Iris Wettstein
Definitiv, Tobias. Bei einem solchen Final ist es schlicht unmöglich für eine Seite Partei zu ergreifen. Je ein Pokal wäre die perfekte Lösung.
Brüderlich teilen!
von Tobias Wüst
Der Doppel-Titel in Monte Carlo ging übrigens (einmal mehr) an die Bryan-Zwillinge. Ich bin dafür, dass man nach der heutigen Partie Roger und Stan ebenfalls je einen Pokal in die Hände drückt – so richtig unterstützen kann ich nämlich beim besten Willen keinen. Wie sieht's bei dir aus, Iris?


Der Countdown läuft - Vor dem Spiel
Der offizielle Teil beginnt. Die beiden Schweizer betreten den Court und beginnen mit dem Einspielen. Federer betritt den Platz als Erster – weil er hinter Wawrinka klassiert ist.
Das Zünglein an der Waage?
von Tobias Wüst
Zwar führt Federer im Direktvergleich deutlich, doch Stan hat im bisherigen Turnierverlauf mehr als überzeugt, nicht zuletzt mit seinem Aufschlag. Nicht ein einziges Mal wurde der Romand bislang gebreakt und hat seinen Gegnern erst zwei Breakbälle zugestanden. Beide befinden sich in einer ausgezeichneten Form, Nuancen werden heute entscheiden. Da ist ein erster Schritt bereits getan, wenn die Frisur sitzt.

Wer soll den Schweizer Final in Monte Carlo gewinnen?
Vor dem Spiel
Sogar die Bank wird geteilt.

So sieht Freundschaft aus - Vor dem Spiel
Das Handshake nach dem gemeinsamen Aufwärmen.

485719581
Gemeinsames Essen am Vorabend
von Tobias Wüst
Die Harmonie zwischen den beiden Schweizer Tennis-Cracks ist vor der Partie wirklich fast grenzenlos. Wie Federer gestern nach seinem Sieg über Djokovic verraten hat, ist dieses gemeinsame Aufwärmen nicht der einzige Pärchen-Akt der beiden; er werde nämlich noch am Abend «mit Stan und seiner Frau (Ilham Vuilloud) essen gehen.»
Warm up - Vor dem Spiel
Was für ein Final! Federer und Wawrinka wärmen sich sogar gemeinsam auf dem Platz auf. Hat es das in der Tennis-Geschichte schon einmal gegeben?



Das Kumpel-Duell - Vor dem Spiel
Roger Federer und Stanislas Wawrinka stehen sich auf der ATP-Tour erstmals in einem Final gegenüber. Am Formstand gemessen ist die Ausgangslage äusserst ausgeglichen, aber die Statistik spricht klar für den Baselbieter. Federer führt im Head-to-Head mit 13:1. Doch den einzigen Sieg hat Wawrinka 2009 ausgerechnet in Monte Carlo realisiert. Um 15 Uhr geht es los!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie Federer und Nadal reagierten, als sie den Djokovic-Ausraster sahen

Dass Novak Djokovic beim US Open disqualifiziert wurde, haben auch die abwesenden Roger Federer und Rafael Nadal mitbekommen. Die beiden waren gerade zusammen unterwegs, als sie von der Nachricht erfahren haben – zu unserem Glück war auch eine Kamera dabei.

Artikel lesen
Link zum Artikel