DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aufstiegsskandal erschüttert Kolumbiens Fussball – auch Präsident schaltet sich ein

06.12.2021, 09:2106.12.2021, 12:32

Der kolumbianische Fussball wird derzeit von einem regelrechten Aufstiegsskandal erschüttert. Drei Klubs stehen dabei in den Hauptrollen: Union Magdalena, das sich den Aufstieg in die höchste Spielklasse gesichert hat. Fortaleza CEIF, das den Aufstieg knapp verpasste. Und der Llaneros FC als Auslöser des Skandals.

Am letzten Spieltag hätte Union Magdalena einen Sieg gegen den Llaneros FC gebraucht, um sich den Aufstieg zu sichern. Doch die Mannschaft aus Santa Marta lag nach einem Gegentreffer in der 81. Minute zurück. Aber dann kam die Nachspielzeit. Union Magdalena traf in der 95. Minute zum Ausgleich und nur eine Minute später zum Sieg. Das Tor zum 2:1-Endstand macht nun die Runde.

Das Tor zum 2:1 ist der Grund für die Aufregung in Kolumbien: Video: streamable

Das Video macht offensichtlich: Der Llaneros FC wehrte sich überhaupt nicht gegen den Treffer, die Spieler standen nur Spalier, während die Magdalena-Akteure Richtung Tor stürmten. Weil Fortaleza gleichzeitig gegen Bogota verlor, war der Aufstieg für Union Magdalena Tatsache.

Die Reaktionen auf den Skandal liessen nicht lange auf sich warten. Selbst Staatspräsident Ivan Duque meldete sich zu Wort: «Was im Aufstiegskampf für die erste kolumbianische Liga passiert ist, ist eine Schande. Sport braucht Transparenz, Ehrlichkeit und eine Nulltoleranz, wenn es um Verstösse gegen die Ethik geht.»

Nelson Florez, Trainer bei Fortaleza, das aufgrund des fragwürdigen Tores im anderen Spiel den Aufstieg verpasste, brach bei der Pressekonferenz in Tränen aus: «Ich schäme mich nicht, zu weinen, weil wir des Aufstiegs beraubt wurden. Man kann verlieren, aber nicht so.» Juan Cuadrado und Mateus Uribe, kolumbianische Nationalspieler, die bei Juventus Turin, respektive Porto unter Vertrag stehen, verurteilten die Aktion auf Twitter ebenfalls.

Derweil veröffentlichte der benachteiligte Klub ein Statement, in dem er die restlose Aufklärung des Vorfalls forderte: «Morgen früh werden wir bei den zuständigen nationalen und internationalen Behörden eine Untersuchung anfordern. Es ist unsere Pflicht, auf einen möglichen Korruptionsfall mit angeblicher Spielmanipulation zu reagieren. Wir fordern vom Verband, den Aufstieg auszusetzen, bis eine Untersuchung abgeschlossen ist.»

Der Kolumbianische Fussballverbands (FCF) hat angekündigt, eine entsprechende Untersuchung einzuleiten. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

1 / 59
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«The next Neymar» – der 15-jährige Endrick ist Brasiliens neustes Fussball-Wunderkind

Endrick Felipe Moreira ist gerade mal 15 Jahre alt und doch ist um den jungen Fussballer schon ein unfassbarer Hype entstanden. Kein Wunder: Mit sechs Toren in sieben Spielen hat der 1,73 Meter kleine Stürmer die U20 von Palmeiras fast im Alleingang zum Titelgewinn in der sogenannten «Copinha» geführt.

Zur Story