Sport
Schaun mer mal

Passagier provoziert Mike Tyson so lange, bis der Box-Champion zuschlägt

Lektion 1: Nerve nie Mike Tyson

22.04.2022, 07:0022.04.2022, 13:02
Mehr «Sport»

Stell dir vor, du sitzt mit dem früheren Schwergewichtsboxer Mike Tyson im gleichen Flugzeug. Dein Platz ist genau hinter ihm.

Vielleicht bittest du ihn um ein Selfie oder um ein Autogramm, vielleicht begnügst du dich mit einem heimlich geschossenen Beweisfoto, damit dir deine Kollegen glauben.

Was du eher nicht machst, sollte eigentlich jedem klar sein, der «Iron-Mike» kennt. Nämlich ihn so lange zu provozieren, bis es Tyson in der Hand zuckt.

Ein junger Passagier in den USA musste diese Lektion fürs Leben auf die harte Tour lernen. Nach einem Selfie wollte er einfach nicht damit aufhören, Tyson mit Worten und Gesten dumm anzumachen. Der 55-jährige Ex-Boxer soll den Betrunkenen laut «TMZ» zunächst aufgefordert haben, sich zu mässigen. Als er dies nicht machte, flogen Mike Tysons Fäuste.

Tyson verliess daraufhin noch vor dem Start die Maschine. Gemäss Aussagen seines Sprechers habe ihn der Mann nicht nur pausenlos belästigt, sondern ihn auch mit einer Wasserflasche beworfen. Die Polizei von San Francisco teilte mit, sie habe Kenntnis vom Vorfall. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
7. Februar 1988: Michael Jordan gewinnt beim NBA-All-Star-Game den Slam-Dunk-Contest. Bei seinem letzten Versuch springt er von der Freiwurflinie ab.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Nico steigt gegen Box-Profi Alain Chervet in den Ring
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
68 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
DerHans
22.04.2022 07:51registriert Februar 2016
So schlimm kanns nicht gewesen sein, die Ohren sind ja noch dran.
2172
Melden
Zum Kommentar
avatar
schoscho
22.04.2022 07:54registriert Januar 2017
Dass er den Typen nicht K.O. gekriegt hat, ist etwas enttäuschend.
1278
Melden
Zum Kommentar
avatar
Chalbsbratwurst
22.04.2022 09:11registriert Juli 2020
1. Hat es das Grossmaul verdient (Manche benötigen eine solche Erfahrung für ihren Reifeprozess).

2. Hat ihn Tysen ja nur etwas heftig gestreichelt... sonst wäre der Typ nämlich mit dem Krankewagen abgeholt worden.

Aus meiner Sicht alles halb so schlimm...
1065
Melden
Zum Kommentar
68
Unbezahlte Rechnungen und Würmer im Rasen: Steht die AC Bellinzona am Abgrund?
Vor dem Heimspiel von heute gegen den FC Baden zittert die AC Bellinzona um die Lizenz für die nächste Challenge-League-Saison. Juristisch, finanziell und infrastrukturell liegt bei den Tessinern einiges im Argen. Darum geht es im Detail.

Sorgen machen sie sich im Tessin keine. Zumindest nicht wegen diesem Spiel von heute (19.30 Uhr/AZ-Liveticker) gegen den FC Baden. Sieben Punkte Vorsprung hat Bellinzona auf die Aargauer. Es spricht vieles dafür, dass die Tessiner den Klassenerhalt sportlich schaffen. Doch was ist dies schon wert in diesen Tagen? Denn in Bellinzona wissen sie: Über die Ligazugehörigkeit wird weniger auf dem Rasen entschieden als in den Sitzungsräumen der Lizenzkommission der Swiss Football League.

Zur Story