Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Simon Ammann from Switzerland reacts after placing second in the second jumping of the 63rd four-hills tournament in Garmisch-Partenkirchen, southern Germany, January 1, 2015. The prestigious four-hills tournament will end in Bischofshofen on January 6.    REUTERS/Michael Dalder (GERMANY  - Tags: SPORT SKIING)

Wollen wir wieder sehen: Einen strahlenden Simon Ammann. Bild: MICHAEL DALDER/REUTERS

WM bleibt im Fokus

Simon Ammann trainiert nach seinem Horrorsturz wieder: «Es geht vorwärts, aber ich brauche noch Zeit»

Wird Simon Ammann noch rechtzeitig vor der Nordischen Ski-WM im schwedischen Falun fit? Der vierfache Skisprung-Olympiasieger hat zwei Wochen nach seinem Horrorsturz in Bischofshofen das Training wieder aufgenommen.



Am Dreikönigstag war Simon Ammann in Bischofshofen schwer gestürzt. Der Toggenburger kam einigermassen glimpflich davon, benötigte nach einer Hirnerschütterung aber einige Tage absolute Ruhe. Vor rund einer Woche sei er wieder ins Training eingestiegen, teilt Swiss-Ski mit. Ammann absolviere derzeit Kraft- und Konditions-Einheiten.

«Körperlich fühle ich mich immer besser und meine Prellungen im Gesicht sind gut verheilt», berichtet Simon Ammann. «Auch die ersten Einheiten im Kraftraum sind gut verlaufen, aber meine Gehirnerschütterung zwingt mich dazu, mich noch zurückzuhalten. Es geht vorwärts, aber ich brauche noch Zeit.» Ammann sagt, er werde nach dem Training jeweils schnell müde und müsse sich noch ungewohnt stark auf die Bewegungsabläufe konzentrieren.

Animiertes GIF GIF abspielen

Der üble Sturz von Simon Ammann in Bischofshofen. GIF: SRF

Die WM ist weiter im Fokus

Von einer Schanze ist Ammann deshalb bislang nicht wieder gesprungen. Zunächst muss die Hirnerschütterung vollständig ausgeheilt sein. Doch das Feuer brennt weiter beim Routinier: «Natürlich möchte ich möglichst schnell mit dem Sprungtraining beginnen.»

Eine Prognose über den Heilungsverlauf zu machen, sei praktisch unmöglich, lässt sich Teamarzt Walter O. Frey zitieren. Die Genesung von einer Hirnerschütterung sei von Fall zu Fall völlig unterschiedlich. Ammann hat die WM-Teilnahme weiterhin im Auge: «Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg», ist er sich bewusst. (ram)

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

5
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

50
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

32
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

87
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

98
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

112
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

79
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

5
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

50
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

32
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

87
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

98
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

112
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

79
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tasars Traumtor reicht Servette nicht zum Sieg – Thun weiter in einer Baisse

– Nach 18 Minuten scheint Neuchâtel Xamax - Servette beim Stand von 0:2 schon fast entschieden zu sein. Aber die Neuenburger erkämpfen sich gegen stark nachlassende Servettiens ein 2:2.

– Auf der Maladière bestätigte sich, dass Aufsteiger Servette nach seinem guten Saisonstart nicht mehr gefestigt ist. Besser als mit zwei Toren aus anderthalb Chancen hätte der Match für die Genfer nicht beginnen können. Das 2:0 von Gaël Ondoua war schön herausgespielt, aber das 1:0 war mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel