Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Simon Ammann from Switzerland reacts after placing second in the second jumping of the 63rd four-hills tournament in Garmisch-Partenkirchen, southern Germany, January 1, 2015. The prestigious four-hills tournament will end in Bischofshofen on January 6.    REUTERS/Michael Dalder (GERMANY  - Tags: SPORT SKIING)

Wollen wir wieder sehen: Einen strahlenden Simon Ammann. Bild: MICHAEL DALDER/REUTERS

WM bleibt im Fokus

Simon Ammann trainiert nach seinem Horrorsturz wieder: «Es geht vorwärts, aber ich brauche noch Zeit»

Wird Simon Ammann noch rechtzeitig vor der Nordischen Ski-WM im schwedischen Falun fit? Der vierfache Skisprung-Olympiasieger hat zwei Wochen nach seinem Horrorsturz in Bischofshofen das Training wieder aufgenommen.

Am Dreikönigstag war Simon Ammann in Bischofshofen schwer gestürzt. Der Toggenburger kam einigermassen glimpflich davon, benötigte nach einer Hirnerschütterung aber einige Tage absolute Ruhe. Vor rund einer Woche sei er wieder ins Training eingestiegen, teilt Swiss-Ski mit. Ammann absolviere derzeit Kraft- und Konditions-Einheiten.

«Körperlich fühle ich mich immer besser und meine Prellungen im Gesicht sind gut verheilt», berichtet Simon Ammann. «Auch die ersten Einheiten im Kraftraum sind gut verlaufen, aber meine Gehirnerschütterung zwingt mich dazu, mich noch zurückzuhalten. Es geht vorwärts, aber ich brauche noch Zeit.» Ammann sagt, er werde nach dem Training jeweils schnell müde und müsse sich noch ungewohnt stark auf die Bewegungsabläufe konzentrieren.

Animiertes GIF GIF abspielen

Der üble Sturz von Simon Ammann in Bischofshofen. GIF: SRF

Die WM ist weiter im Fokus

Von einer Schanze ist Ammann deshalb bislang nicht wieder gesprungen. Zunächst muss die Hirnerschütterung vollständig ausgeheilt sein. Doch das Feuer brennt weiter beim Routinier: «Natürlich möchte ich möglichst schnell mit dem Sprungtraining beginnen.»

Eine Prognose über den Heilungsverlauf zu machen, sei praktisch unmöglich, lässt sich Teamarzt Walter O. Frey zitieren. Die Genesung von einer Hirnerschütterung sei von Fall zu Fall völlig unterschiedlich. Ammann hat die WM-Teilnahme weiterhin im Auge: «Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg», ist er sich bewusst. (ram)



Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

King Roger, Gold-Vreni oder gar Shaqiri: Wer ist der grösste Schweizer Sportler aller Zeiten?

Neulich beim Freitagsbier, die Sportredaktion diskutiert heiss und aufgeregt. Die Frage: Wer ist der grösste Schweizer Sportler aller Zeiten? Natürlich fällt ein Name immer zuerst, doch bei den Top Ten herrscht alles andere als Einigkeit. Deine Hilfe ist gefragt!

Artikel lesen
Link zum Artikel