Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

PSG rächt sich für Cup-Out und gewinnt 9:0 ++ Inter gegen Sassuolo nur mit Nullnummer

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Nur torloses Remis für Inter

Inter Mailand gelang die Wiederaufnahme der Meisterschaft nach einer dreiwöchigen Pause nicht nach Wunsch. Der Tabellendritte der Serie A kam gegen Sassuolo nur zu einem torlosen Remis.

Nach einem kleinen Schlussspurt zum Ende des Jahres mit zehn Punkten aus vier Spielen verlief für Inter Mailand der Start in das neue Serie-A-Jahr nach dem rauschenden 6:2 vor einer Woche im Cup gegen Benevento harzig. Wie bereits im Hinspiel, als Inter zum Saisonauftakt bei Sassuolo 0:1 unterlag, schaffte es das Team von Luciano Spalletti nicht, einen Treffer zu erzielen.

Ebenfalls einen Fehlstart ins 2019 verzeichnete Udinese. Das Team aus dem Friaul unterlag zuhause Parma 1:2. Das entscheidende Tor schoss Gervinho, der im Anschluss an einen Corner von Udinese einen Konter über das ganze Feld erfolgreich abschloss (68.). Valon Behrami spielte im zentralen Mittelfeld des Heimteams durch. (zap/sda)

Inter Milan's Mauro Icardi sits on the pitch during a Serie A soccer match between Inter Milan and Sassuolo, at the San Siro stadium in Milan, Italy, Saturday, Jan. 19, 2019. (AP Photo/Luca Bruno)

Bild: AP/AP

PSG rächt sich brutal für Cup-Out

Am 9. Januar verlor PSG im Coupe de la Ligue mit 1:2 gegen Guingamp und schied aus dem Pokal aus. Nun stand die Ligapartie gegen den gleichen Gegner an. Und sagen wir, PSG war motiviert ...

Überragend waren einmal mehr Kylian Mbappé (3 Tore, 1 Assist), Edinson Cavani (3 Tore, 2 Assists) und Neymar (2 Tore, 1 Assist)

Paris Saint-Germain - Guingamp 9:0 (3:0)
Tore: 11. Neymar 1:0. 37. Mbappé 2:0. 45. Mbappé 3:0. 59. Cavani 4:0. 66. Cavani 5:0. 68. Neymar 6:0. 75. Cavani 7:0. 80. Mbappé 8:0. 83. Meunier 9:0. (zap/sda)

abspielen

Das 1:0 durch Neymar in Bergkamp-Manier. Video: streamja

Alle 9 PSG-Tore:

Real gewinnt dank Casemiros Traumtor

Real Madrid setzt seine positive Serie im neuen Jahr auch in der 20. Runde der Meisterschaft fort. Die Madrilenen siegen im Spitzenspiel im Bernabeu gegen den FC Sevilla 2:0.

Der Brasilianer Casemiro (78.) und der Kroate Luka Modric (92.) entschieden das Spitzenspiel mit ihren Toren in der Schlussphase. Vor allem der Führungstreffer war spektakulär, traf doch Casemiro mit einem Schuss aus gut 25 Metern unter die Latte.

In der Tabelle überholte Real dank dem dritten Sieg in Folge die Andalusier. Der Rückstand auf Leder FC Barcelona beträgt bei einem Spiel mehr sieben Punkte.

Real Madrid - FC Sevilla 2:0 (0:0)
68'232 Zuschauer. -
Tore: 78. Casemiro 1:0. 92. Modric 2:0.

abspielen

Das Traumtor von Casemiro. Video: streamja

Roma schlägt Torino in Spektakel-Spiel

Die AS Roma gewinnt ein spektakuläres Spiel gegen Torino mit 3:2. Die Hauptstädter verbessern sich dank dem Sieg vorübergehen auf Rang 4. Den Siegtreffer erzielte Stephan El Shaarawy. 

AS Roma - Torino 3:2 (2:0)
Tore: 15. Zaniolo 1:0. 34. Kolarov (Foulpenalty) 2:0. 51. Rincon 2:1. 67. Ansaldi 2:2. 73. El Shaarawy 3:2. (zap/sda)

abspielen

Nicolo Zaniolo mit dem wunderbaren 1:0. Video: streamja

Podladtchikov, Burgener und Scherrer am Heim-Event im Final

Die Schweizer Snowboarder zeigen sich am Heim-Weltcup in Laax auch in der Halfpipe bislang von ihrer besten Seite. Gleich drei von ihnen werden im Nachtfinal (ab 17.30 Uhr) zu sehen sein.

Mit Iouri Podladtchikov, Pat Burgener und Jan Scherrer qualifizierten sich die derzeit drei besten Schweizer Halfpipe-Snowboarder souverän für den Final der Top 12. Unisono genügte ihnen ihr erster Run, um sich in den Top 7 zu etablieren. Podladtchikov klassierte sich mit seinen 92,0 Punkten im 3. Platz, Scherrers 85,50 genügten für Rang 5 und Burgener (81.50) beendete die Halbfinals als Siebter.

Iouri Podlatchikov of Switzerland competes during the halfpipe final, at the Laax Open Snowboard tournament, on Saturday, January 20, 2018, in Laax, Switzerland. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Iouri Podlatchikov in Laax. Bild: KEYSTONE

12. Weltcupsieg für Alex Fiva

Alex Fiva feierte im schwedischen Idre seinen 12. Sieg im Skicross-Weltcup. Der 32-jährige Bündner setzte sich im Final vor dem Franzosen Bastien Midol und den beiden Österreichern Daniel Traxler und Adam Kappacher durch. Für Fiva war es bereits der dritte Erfolg hintereinander in Idre. Bereits seine letzten beiden Weltcupsiege hatte er 2018 und 2017 im schwedischen Skiort eingefahren.

Bei den Frauen schaffte es die Waadtländerin Fanny Smith im vierten Weltcuprennen der Saison zum dritten Mal aufs Podest. Die zweifache Saisonsiegerin musste sich im Final im Fotofinish hauchdünn der Kanadierin Marielle Thompson geschlagen geben und wurde Dritte. Der Sieg ging an die Deutsche Heidi Zacher. (sda)

epa07237717 Jonas Lenherr of Switzerland, right, followed by Alex Fiva of Switzerland, speeds down the track during the men's Ski Cross World Cup event in Arosa, Switzerland, 17 December 2018.  EPA/GIAN EHRENZELLER

Bild: EPA/KEYSTONE

Spielsperre und Verfahren gegen Jan Mosimann

Die Rapperswil-Jona Lakers mussten am Samstag im Heimspiel gegen Ambri-Piotta auf Jan Mosimann verzichten. Der 24-jährige Stürmer wurde wegen eines möglichen Checks gegen den Kopf von Dino Wieser im National-League-Spiel vom Freitag in Davos vorsorglich für ein Spiel gesperrt. Gleichzeitig wurde gegen Mosimann ein ordentliches Verfahren eröffnet.

Für das Vergehen wurde Mosimann in der 56. Minute mit einer Zweiminutenstrafe wegen Behinderung belegt. (sda)

SC Rapperswil-Jona Lakers Stuermer Jan Mosimann (#28) feiert seinen Treffer zum 5-2 waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Lugano am Samstag, 24. November 2018, in Rapperswil. (PPR/Patrick B. Kraemer)

Bild: PPR

Goretzka schiesst die Bayern zum Sieg

Bayern München startet mit einem Sieg ins neue Bundesliga-Jahr. Der Rekordmeister gewinnt bei 1899 Hoffenheim mit 3:1. Mann des Spiels ist Leon Goretzka, der mit zwei Treffern vor der Pause den Grundstein zum Sieg legt.

Hoffenheim kommt in der 59. Minute durch Nico Schulz zwar zum Anschlusstreffer und sogar der Ausgleich wäre möglich gewesen, doch Manuel Neuer verhindert diesen in der 83. Minute mit einer Glanzparade. Wenig später erzielt Robert Lewandowski das siegbringende 3:1 für die Bayern.

Hoffenheim - Bayern München 1:3 (0:2)
30'150 Zuschauer (ausverkauft).
Tore: 34. Goretzka 0:1. 45. Goretzka 0:2. 59. Schulz 1:2. 87. Lewandowski 1:3. (pre)

abspielen

Das 1:0 von Goretzka in der 34. Minute. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 von Goretzka kurz vor der Pause. Video: streamja

abspielen

Das 1:2 durch Schulz in der 59. Minute. Video: streamja

abspielen

Das 3:1 durch Lewandowski in der 87. Minute. Video: streamja

Kloten rückt Olten auf die Pelle

Weil Leader Olten das Spitzenspiel gegen Ajoie daheim 1:4 verlor, kam es in der Eishockeymeisterschaft der Swiss League zum Zusammenschluss. Olten (1.), La Chaux-de-Fonds (2.) und Kloten (3.) sind nur noch durch zwei Punkte getrennt.

Olten geriet gegen Ajoie schon nach 62 Sekunden in Rückstand und fand danach den Tritt nie nach Wunsch. Im Schlussabschnitt stellten Jonathan Hazen, Julien Privet und Thibaut Frossard mit den Goals vom 1:1 zum 4:1 Ajoies Auswärtssieg sicher. Ajoie liegt als Vierter vier Punkte hinter den punktgleichen Olten und La Chaux-de-Fonds zurück.

La Chaux-de-Fonds setzte sich gegen Thurgau mit 3:2 durch. Kloten machte mit den GCK Lions kurzen Prozess (7:2). Der SC Langenthal siegte nach dem Auswärtssieg in der Ajoie in der Verlängerung am Dienstag auch gegen Visp wieder in der Overtime (5:4 nach 2:4-Rückstand im Schlussabschnitt). (pre/sda)

Bild

bild: screenshot srf

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

So würde es aussehen, wenn Fussballer im Büro arbeiten würden:

abspielen

Video: watson/Angelina Graf

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
24
Bubble Um mit zu diskutieren oder Bilder und YouTube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Bubble YouTube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
Bild hochladen
YouTube Video Einbetten
600
Hier gehts zu den Kommentarregeln.
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • jellyshoot 14.01.2019 06:25
    Highlight Highlight superbowl champion überraschend ausgeschieden ... ???

    überraschend!?
    ich dachte ihr habt die saison mitverfolgt?
    da ist gar nichts überraschend 🙈
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Waldiini 14.01.2019 05:29
    Highlight Highlight Für viele war das ausscheiden der eagles nicht überraschend. Die saints spielen eine tolle saison. Trotz allem wirds am schluss nicht reichen.
    GO PATS!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • desmond_der_mondbaer 10.11.2018 16:58
    Highlight Highlight Warum tun sich die Schweizer nur immer so schwer gegen die Deutschen?
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Pana 09.11.2018 18:40
    Highlight Highlight "wieder dabei sind Roman Bürki, Breel Embolo, Kévin Mbabu und Stephan Lichtsteiner."

    Selbes könnte für Behrami gelten. Aber nein, er musste auf Drama machen :/
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • cassio77 08.11.2018 01:21
    Highlight Highlight EHC Kloten: kein Geld, um Handwerkerschulden zu begleichen, aber Geld, um teure NHL Spieler durchzufüttern. Ich könnte Kotzen!
    • welefant 09.11.2018 20:02
      Highlight Highlight tja...
      ICF doppelmoral.. wer mit dem teufel....
    • Rumpelstilzchen 10.11.2018 17:58
      Highlight Highlight Bitte um Quelle bzgl Handwerker
    • Mia_san_mia 10.11.2018 21:09
      Highlight Highlight @cassio77: Was war denn mit den Handwerkern?
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • länzu 06.11.2018 17:28
    Highlight Highlight Jetzt hat die Trainerentlassungsseuche also die NHL auch erreicht. Quenneville hat wohl eindrücklich bewiesen, was für ein Kaliber er ist. Ihn nach 3 Niederlagen zu entlassen ist schon fast frivol.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • XAALLAAX 03.11.2018 01:20
    Highlight Highlight Thurgau war nie ein Farmteam. Das ist ein eigenständiger Verein mit eigenen Fans. Eine Partnerschaft ist etwas anderes als ein Farmsystem.
    • welefant 09.11.2018 20:03
      Highlight Highlight bin auch für die evz academy wenn zug nicht spielt 🤷🏻‍♂️
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • T13 31.10.2018 16:35
    Highlight Highlight Klar hofft er auf 48 teams das bringt noch mehr asche für die "non profit organisation" fifa
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Nelson Muntz 28.10.2018 22:19
    Highlight Highlight Lewis hat das Potential zum 🐐!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Freilos 28.10.2018 07:17
    Highlight Highlight Lüthi geht als einer der schlechtesten Fahrer in die MotoGP Geschichte ein.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Illuminati 07.10.2018 23:30
    Highlight Highlight Schon lustig, Neymar geht weg von Barca weil er nicht mehr im Schatten von Messi stehen wollte und jetzt steht er einfach bei PSG langsam aber sicher im Schatten von Mbappé. Tja shit happens und die Schadenfreude darüber kann ich mir nicht ganz verkneifen ;)
    Mbappe 4 Tore in rund 15 Minuten im Topspiel, toll der Junge! Jetzt bitte einfach nicht die Schwalben von Neymar abschauen...
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Micha Moser 11.09.2018 12:26
    Highlight Highlight Hoffen wir Leclerc kann sein können zeigen bei Ferrari :) Raikönnen bei Sauber, verrückt!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Mia_san_mia 11.09.2018 11:42
    Highlight Highlight Ich habe so drauf gehofft, dass Kimi zurück kommt 😁 Einfach geil 👍🏻
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • road¦runner 11.09.2018 11:42
    Highlight Highlight Wuhuuu! Welcome Kimi 😍🎉
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • 4TheHorde 11.09.2018 10:45
    Highlight Highlight Kimi bei sauber ? :D Wie geil .. ich Liebe die Art von Kimi :)
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Siebenstein 11.09.2018 10:32
    Highlight Highlight Na dann bin ich aber mal gespannt wo Sauber dann wirklich steht, am Fahrer liegt es dann definitiv nicht mehr...
    • Ehringer 11.09.2018 11:20
      Highlight Highlight Ich denke wo Sauber wirklich steht, zeigt die aktuelle Saison schon nicht schlecht. Mit einem guten Fahrer (aktuell Leclerc, in Zukunft dann Kimi) liegen regelmässig Punkte drin, den ganz grossen Würf dürfen wir aber auch mit Kimi definitiv nicht erwarten.
    • Alex Jones 29.10.2018 06:35
      Highlight Highlight kimi bei sauber ist meiner meinung bach sehr gut. Er ist sehr erfahren und einer der besten entwicklungs fahrern.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

RhB-Lokführer Fabio Peng kurvt durch das tief verschneite Graubünden und knipst Fotos aus dem Führerstand. Er begeistert damit Twitter-User rund um den Globus.  

Die Sonne geht über den tief verschneiten Bündner Bergen auf, das Licht spiegelt sich auf den Schienen neben einer meterhohen Schneedecke.

Es sind Bilder, von denen die Bürogummis im Flachland derzeit nur träumen können.  Für den Bündner Fabio Peng, Lokführer bei der Rhätischen Bahn (RhB), sind sie Alltag. Arbeits-Alltag. 

«Ich fotografiere einfach gerne. Und teile meine Eindrücke  mit bahnbegeisterten Leuten», sagt der 29-jährige Peng zu watson. Mit den Schnappschüssen aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel