DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bencic in St. Petersburg problemlos im Viertelfinal

20.09.2017, 12:0820.09.2017, 12:29

Liveticker: Kurz & knackig 20.09.

Schicke uns deinen Input
avatar
Schär gewinnt erstmals mit La Coruña
Im fünften Anlauf hat es geklappt: Fabian Schär feiert mit Deportivo La Coruña mit einem 1:0 gegen Alaves den ersten Ligasieg. Schär spielte auch im fünften Pflichtspiel für die Galicier in der Abwehrzentrale durch. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Aussenverteidiger Luisinho kurz dem Pausenpfiff. Bei seinem Weitschuss profitierte er von einer unglücklichen Aktion von Alaves-Keeper Fernando Pacheco. (abu/sda)
epa06195856 Deportivo Coruna's Swiss defender Fabian Schaer (C) in action against Real Sociedad's Asier Illarramendi (L) and French Kevin Rodrigues during their Spanish Primera Division League soccer match at the Riazor stadium in A Coruna, province of Galicia, northwestern Spain, on 10 September 2017.  EPA/Cabalar
Bild: EPA/EFE
Rodriguez trifft bei Milansieg
Die AC Milan feiert zuhause gegen SPAL Ferrara einen ungefährdeten 2:0-Sieg. Beide Treffer fallen per Foulpenalty. Den ersten in der 26. Minute verwertet der Schweizer Nationalspieler Ricardo Rodriguez zur Mailänder Führung. Kessié sorgt dann ebenfalls vom Punkt für die Entscheidung. Juventus Turin kommt gegen Fiorentina zu einem 1:0-Minisieg. Den entscheidenden Treffer schiesst Mandzukic kurz nach der Pause. Stephan Lichtsteiner wird erst in der Nachspielzeit eingewechselt. (abu)

Milan - SPAL Ferrara 2:0 (1:0)
45'343 Zuschauer
Tore: 26. Rodriguez (Foulpenalty) 1:0. 61. Kessié (Foulpenalty) 2:0.
Bemerkung: Milan mit Rodriguez.

Juventus Turin - Fiorentina 1:0 (0:0)

40'000 Zuschauer
Tor: 52. Mandzukic 1:0.
Bemerkungen: Juventus mit Lichtsteiner (ab 92.). 66. Gelb-Rote Karte gegen Badelj (Fiorentina).
Atlético Madrid wahrt Ungeschlagenheit
Atlético Madrid bleibt dem FC Barcelona auf den Fersen. Die Madrilenen setzten sich in der 5. Runde von La Liga gegen Athletic Bilbao 2:1 durch und bleibt weiterhin ungeschlagen. Das Team von Diego Simeone erzielte gegen Bilbao zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff das spielentscheidende Tor. Antoine Griezmann lancierte Teamkollege Koke, der wiederum schön in die Mitte auf Angel Correa durchsteckte.

Dass die Hauptstädter zu diesem Zeitpunkt nicht im Hintertreffen lagen, verdankten sie ihrem Schlussmann Jan Oblak. Der slowenische Nationaltorhüter parierte kurz vor der Pause einen Foulpenalty von Aritz Anduriz (41.). Für die Basken lag nach dem 0:2 durch Yannick Carrasco nur noch der Ehrentreffer durch Raul Garcia (92.) drin.
Last-Minute-Goal lässt Xamax jubeln
Neuchâtel Xamax entscheidet das Spitzenspiel der 8. Challenge-League-Runde gegen Servette für sich. Das entscheidende 3:2 fällt dabei erst in der 92. Minute.

Im lange Zeit ausgeglichenen Westschweizer Derby sorgte Neuchâtel Xamax in der Schlussviertelstunde für die Differenz. Ein Eigentor von Nathan brachte in der 76. Minute das 2:2 für die Neuenburger, die danach vehement den Siegtreffer suchten. Servettes Goalie Jérémy Frick konnte in der 86. Minute noch eine gute Chance der Gastgeber vereiteln, war aber in der Nachspielzeit nach einem Zusammenspiel von Mike Gomes und Samir Ramizi machtlos. Chiasso siegt derweil gegen Aarau mit 1:0. Rapperswil und Wil trennen sich 0:0 unentschieden. (abu/sda)
Les joueurs de Neuchatel Xamax fetent le 3:2 lors de la rencontre de football de Challenge League entre le Neuchatel Xamax et Servette FC Geneve au Stade de la Maladiere ce mercredi 20 septembre 2017 a Neuchatel. (KEYSTONE/Christian Merz)
Bild: KEYSTONE
Laaksonen in Metz in der 2. Runde
Henri Laaksonen erreicht beim ATP-Turnier in Metz die 2. Runde. Der Schweizer Davis-Cup-Spieler schlägt zum Auftakt den Franzosen Paul-Henri Mathieu 7:5, 6:2.

Laaksonen (ATP 113) bezwang Mathieu im dritten Aufeinandertreffen zum ersten Mal. In der vergangenen Saison in Gstaad und vor fünf Jahren in Basel hatte der Schaffhauser mit finnischen Wurzeln den Kürzeren gezogen. Laaksonens nächster Gegner ist Mischa Zverev (ATP 27). Gegen den Deutschen hat der 25-Jährige noch nie gespielt. (abu/sda)
Switzerland's Henri Laaksonen reacts during the fourth match of the Davis Cup world group playoffs between Switzerland and Belarus, in Biel, Switzerland, Sunday, Sept. 17, 2017. (Alexandra Wey/Keystone va AP)
Bild: AP/KEYSTONE
Madrid wird Austragungsort des Champions-League-Final 2019
Der Champions-League-Final 2019 findet am 1. Juni in Madrid statt. Gekürt wird Europas Klub-Champion dannzumal im neuen Stadion von Atlético Madrid, dem «Wanda Metropolitano». Für die Austragung des Endspiels der Königsklasse im übernächsten Jahr hatte sich neben Madrid auch Baku beworben. Die Hauptstadt Aserbaidschans erhielt von der UEFA den Zuschlag für die Austragung des anderen Europacup-Finals 2019, jenem der Europa League am 29. Mai. (abu/sda)
epa06187610 A handout photo made available by Spanish soccer club Atletico Madrid shows a general view of Atletico Madrid's new stadium Wanda Metropolitano, in Madrid, Spain, 06 September 2017. Atletico Madrid will inaugurate their new stadium on the upcoming 16 September with a Spanish Primera Division League soccer match against Malaga CF, Atletico Madrid has confirmed. The pitch installation works started on 04 September and finished on 06 September.  EPA/ATLETICO MADRID - HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES
Bild: EPA/EFE
Tom Dumoulin ist Weltmeister im Zeitfahren
Tom Dumoulin hat sich den Weltmeistertitel im Zeitfahren gesichert. Im norwegischen Bergen setzt sich der Holländer in 45:38.79 vor dem Slowenen Primoz Roglic (+57.79) und dem Briten Chris Froome (+1:21.25) durch. Damit hat Dumoulin nach Gold im Mannschaftszeitfahren seine Medaillensammlung um ein weiteres Stück vergrössert.Stefan Küng verpasst das erhoffe Top-10-Ergebnis klar. Mit einer Zeit von 47:26.53 und einem Rückstand von 2:45.53 wird der Schweizer 25. Reto Hollenstein klassiert sich auf Rang 40. (abu)
Stefan Kung  of Switzwerland competes in the UCI Cycling Road World Championships men elite individual time trial in Bergen, Norway, Wednesday Sept. 20, 2017. (Marit Hommedal/NTB scanpix via AP)
Bild: AP/NTB scanpix
Schweiz im Davis Cup gegen Kasachstan, im Fedcup gegen Tschechien
Das Schweizer Davis-Cup-Team trifft im kommenden Jahr in der 1. Runde auswärts auf Kasachstan. Die Partie findet vom 2. bis 4. Februar statt.

Die Schweizerinnen treffen derweil im im Fedcup auswärts auf Tschechien. Der Viertelfinal findet am 10. und 11. Februar statt. Gegen Tschechien hat die Schweiz 6 von 7 Duellen verloren, letztmals im Halbfinal 2016 in Luzern (2:3). Tschechien hat den Fedcup in den letzten sieben Jahren fünfmal gewonnen. (abu/sda)
epa05919017 (L-R) Swiss Fed Cup Team captain Heinz Guenthardt with his players Timea Bacsinszky, Viktorija Golubic, Belinda Bencic and Martina Hingis after the drawing of the Fed Cup World Group Semifinal match between Belarus and Switzerland, in Minsk, Belarus, 21 April 2017. The Fed Cup World Group Semifinal match between Belarus and Switzerland will take place on 22 and 23 April.  EPA/SALVATORE DI NOLFI
Bild: EPA/KEYSTONE
Grasshoppers mehrere Wochen ohne Pickel
Die Grasshoppers müssen für längere Zeit ohne Charles Pickel auskommen. Der 20-jährige Mittelfeldspieler erlitt am Sonntag im Cup-Sechzehntelfinal in Biel (5:0) eine Meniskusverletzung. GC rechnet mit einer Zwangspause von mindestens sechs Wochen. (abu/sda)
Grasshopper Club Zuerich Mittelfeldspieler Charles Pickel im Rueckrunden Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem Grasshopper Club Zuerich (GCZ) und dem FC Lugano, im Stadion Letzigrund in Zuerich, am Sonntag, 30. April 2017. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)
Bild: KEYSTONE
Benzema verlängert mit Real Madrid
Karim Benzema (29) hat seinen Vertrag mit Real Madrid vorzeitig um zwei Jahre bis Ende Juni 2021 verlängert. Ausserdem sei die Ausstiegsklausel erhöht worden, so die Zeitung «El Pais»: Genau wie bei Cristiano Ronaldo und Gareth Bale liege sie nun bei einer Milliarde Euro. Der französische Stürmer spielt bereits seit acht Jahren für die «Königlichen». In dieser Zeit gewann Benzema mit Real Madrid unter anderem dreimal die Champions League und zweimal die Meisterschaft. (pre/sda)
epa06147757 Real Madrid's French striker Karim Benzema celebrates a goal during Spain's Super Cup second leg final match between Real Madrid and FC Barcelona at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 16 August 2017. EPA/Chema Moya  EPA/Chema Moya
Bild: EPA/EFE
Bencic problemlos im Viertelfinal
Belinda Bencic steht beim Turnier in St. Petersburg in den Viertelfinals. Die Ostschweizerin gewinnt gegen die Russin Witalia Djatschenko in zwei Sätzen (6:4, 6:3). In der Auftaktrunde hatte Bencic gegen die Qualifikantin Anastasia Gasanowa kein Game verloren. Tags darauf gab die 20-jährige Ostschweizerin gegen ihre zweite russische Widersacherin gleich die ersten beiden Aufschlagspiele ab. Im zweiten, weniger umkämpften Durchgang gelangen Bencic gegen die 27-jährige Djatschenko (WTA 205) wiederum drei Breaks, das erste beim Stand von 2:2.

Bencics Gegnerin im Viertelfinal des Hartplatzturniers der zweithöchsten Stufe ist die Belgierin Ysaline Bonaventure. Die 23-Jährige ist im WTA-Ranking um 17 Positionen besser klassiert als die ehemalige Schweizer Weltnummer 7. (pre/sda)
ZUR MELDUNG, DASS BELINDA BENCIC AUF DAS FRENCH OPEN IN PARIS VERZICHTEN MUSS, STELLEN WIR IHNEN AM DIENSTAG, 17. MAI 2016, FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG -  Belinda Bencic of Switzerland returns the ball to Annika Beck of Germany during the St. Petersburg Ladies Trophy-2016 tennis tournament match in St. Petersburg, Russia, Thursday, Feb. 11, 2016. (AP Photo/Dmitri Lovetsky)
Bild: AP
HCD verlängert mit Stürmer Egli
Der HC Davos hat den Vertrag mit Stürmer Chris Egli um drei Jahre bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der ehemalige Junioren-Internationale kam in der letzten Saison 27-mal mit dem Fanionteam der Bündner zum Einsatz. In der aktuellen Meisterschaft erzielte Egli in bislang fünf Partien zwei Tore. (fox/sda)
Chris Egli von Davos, rechts, gegen Ryan Wilson von Lugano, beim Eishockey-Qualifikationsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem HC Lugano, am Freitag, 9. Dezember 2016, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
Bild: KEYSTONE
Rapperswil-Jona holt 19-jährigen Stürmer
Rapperswil-Jona hat per sofort den brasilianisch-italienischen Doppelbürger Gabriel Santos Falciano verpflichtet. Der 19-jährige Stürmer erhielt beim Challenge-League-Aufsteiger einen Vertrag über fünf Jahre.

Santos Falciano stammt aus der Jugendabteilung des Traditionsvereins FC São Paulo. 2014 erzielte er für die brasilianische U17-Nationalmannschaft in acht Spielen zwei Tore. (fox/sda)
Sorokin erwartungsgemäss in FIFA-Council gewählt
Russland hat wieder einen Sitz in der «Regierung des Weltfussballs». Die UEFA wählte am Mittwoch am ausserordentlichen Kongress in Genf den WM-Organisationschef Alexej Sorokin in den FIFA-Council.

Der 45-Jährige folgt auf Witali Mutko, der nach seinem Aufstieg zum russischen Vize-Premierminister nicht zur Wiederwahl im vergangenen Frühjahr zugelassen worden war. Sorokins Wahl galt als Formsache. Er war der einzige Kandidat. (sda)
Alexey Sorokin, 2018 FIFA World Cup Russia local organising committee CEO, speaks during half–time press conference following the group stage of the Confederations Cup in St.Petersburg, Russia, Monday, June 26, 2017. (AP Photo/Dmitri Lovetsky)
Bild: Dmitri Lovetsky/AP/KEYSTONE
Happy Birthday! Norbert Meier wird am Geburtstag entlassen
Der viermalige deutsche Meister 1. FC Kaiserslautern sah sich nach der 7. Runde in der 2. Bundesliga zu einem Trainerwechsel gezwungen. Norbert Meier erhielt die Nachricht von der Trennung an seinem 59. Geburtstag.

Meier hatte die «Roten Teufel» am 3. Januar als Cheftrainer übernommen und in 24 Spielen betreut. In dieser Saison konnte Kaiserslautern noch kein Spiel gewinnen und steht mit nur zwei Punkten am Tabellenende der 2. Bundesliga. (fox/sda)
epa05366412 New coach of German Bundesliga club SV Darmstadt 98, Norbert Meier, during his official introduction in Darmstadt, Germany, 15 June 2016. Norbert Meier replaces former coach Dirk Schuster, who has been appointed by FC Augsburg.  EPA/ANDREAS ARNOLD
Bild: EPA/DPA
Zusätzliche Sprintrennen im Cross Country
Im Weltcup der Mountainbiker wird es künftig im Rahmen eines Cross-Country-Rennens zusätzlich einen Sprint-Wettkampf geben. Dies gab der Weltverband UCI bei der Rad-WM in Bergen bekannt. Diese sogenannten Short-Track-Rennen (XCC) sollen rund 20 Minuten dauern und auf einer Runde ausgetragen werden, die 1,5 bis 2 km lang ist. Die bestklassierten 16 Fahrer des Sprintrennens werden für die olympische Cross-Country-Distanz die vordersten Startplätze erhalten. (fox/sda)
ARCHIVBILD - NINO SCHURTER GEWINNT CROSS-COUNTRY WM IN CAIRNS - Nino Schurter in Aktion in der Elite Herren Kategorie, an den Mountainbike Cross Country Schweizermeisterschaften, am Sonntag, 16. Juli 2017 in Montsevelier. (KEYSTONE/Anthony Anex)
Bild: KEYSTONE
Poker von Messi bei Barça-Gala
Lionel Messi führt den FC Barcelona mit einem Viererpack zum fünften Sieg im fünften Spiel der spanischen Meisterschaft.

Nach einem Spiel künstlerischer Schaffenspause am Wochenende nahm Barcelonas Lionel Messi seine Torproduktion beim 6:1 zuhause gegen Eibar unvermittelt wieder auf. Der Argentinier erzielte seine Tore 40 bis 43 für seinen Klub im Jahr 2017 und knackte zugleich die Marke von 300 Treffern im Camp Nou. Zum ersten Mal seit 2013 war er in der Liga viermal in einem Spiel erfolgreich. (fox/sda)

FC Barcelona - Eibar 6:1 (2:0). - 51'645 Zuschauer. - Tore: 20. Messi (Foulpenalty) 1:0. 38. Paulinho 2:0. 53. Denis Suarez 3:0. 57. Enrich 3:1. 59. Messi 4:1. 62. Messi 5:1. 87. Messi 6:1.
Stoke und Liverpool im Ligacup gescheitert
Stoke City ist im Ligacup in den Sechzehntelfinals gescheitert. Xherdan Shaqiri sah von der Ersatzbank aus, wie sich seine Kollegen mit einem 0:2 beim Zweitligisten Bristol City blamierten. Beide Treffer kassierten die Potters zwischen der 50. und der 60. Minute.

Auch für Liverpool lichtete sich das dichte Saisonprogramm. Der Halbfinalist des Vorjahres, bei dem Trainer Jürgen Klopp kräftig rotierte, schied mit einem 0:2 bei Ligakonkurrent Leicester City aus. (sda)
Leicester City's Demarai Gray, centre,  and Liverpool's Alex Oxlade-Chamberlain, right, challenge for the ball during their English League Cup, third round soccer match Leicester against Liverpool at the King Power Stadium, Leicester, England, Tuesday, Sept. 19, 2017. (Mike Egerton/PA via AP)
Bild: AP/PA
Inter lässt in Bologna erstmals Punkte liegen
Inter Mailand muss zum Auftakt der 5. Runde in der Serie A erstmals Punkte abgeben. Trotz dem 1:1-Remis in Bologna setzen sich die Mailänder an die Tabellenspitze. Damit verpasste Inter den Rekord-Start aus der Saison 2015/16, als es zum Auftakt fünf Mal in Serie gewonnen hat.

Bologna war nach 32 Minuten durch ein Weitschusstor von Simone Verdi in Führung gegangen, ehe Mauro Icardi die Partie 13 Minuten vor dem Ende per Foulpenalty wieder ausgleichen konnte. Für den Mailänder Captain war es bereits der sechste Treffer in dieser Saison.

Mit 13 Punkten führt Inter die Tabelle einen Zähler vor Napoli und Juventus Turin an. Die beiden verlustpunktlosen Verfolger spielen am Mittwoch zuhause gegen Fiorentina (Juventus) und auswärts bei Lazio Rom (Napoli).

Bologna - Inter Mailand 1:1 (1:0). - 26'067 Zuschauer. - Tore: 32. Verdi 1:0. 77. Icardi (Foulpenalty) 1:1. (sda)
Inter Milan's Mauro Icardi scores on a penalty during a Serie A soccer match between Inter Milan and Bologna, at the Bologna Dall'Ara stadium, Italy, Tuesday, Sept. 19, 2017.  (Giorgio Benvenuti/ANSA via AP)
Bild: AP/ANSA
Zu knapper Schweizer Sieg beim Jubiläum
Das Schweizer Frauen-Nationalteam feiert ihr Jubiläum mit einem 2:1-Erfolg. Im 300. Länderspiel der Geschichte setzt es für die SFV-Auswahl im Rahmen der WM-Qualifikation gegen Polen den 100. Sieg ab.

Vanessa Bernauer (20.) und Captain Lara Dickenmann (39.), die nach schöner Flanke von Bernauer in ihrem 124. Länderspiel den 49. Treffer erzielte, sorgten im Heimspiel in Biel mit ihren Toren für den perfekten Start der Mannschaft von Martina Voss-Tecklenburg in die Qualifikation für die WM-Endrunde 2019 in Frankreich. Die Auftaktpartie in Albanien hatten die Schweizerinnen am Freitag mit 4:1 für sich entschieden. (sda)
Switzerland's Lara Dickenmann celebrates after scoring the 2-1 during the FIFA Women's World Cup 2019 qualifying soccer match between Switzerland and Poland at the Tissot Arena in Biel, Switzerland, Tuesday, September 19, 2017. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Bild: KEYSTONE
Balanta für vier Spiele gesperrt
Der FC Basel muss in den kommenden vier Super-League-Spielen auf Verteidiger Eder Balanta verzichten. Der Kolumbianer wurde für seine Tätlichkeit im Cup-Sechzehntelfinal in Chiasso (1:0) bestraft. Er wird erst am 21. Oktober im Heimspiel gegen Thun in der Super League wieder eingesetzt werden können. (sda)
Chiasso's player Assan Ceesay, right, fights for the ball against Basel's player Eder Fabian Alvarez Balanta, left, during the 16th final soccer match of the Swiss Cup between FC Chiasso and FC Basel 1893, on Sunday, September 17, 2017, in the Riva IV stadium in Chiasso. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)
Bild: KEYSTONE/TI-PRESS
Johan Djourou erhält neuen Trainer
Der türkische Süper-Lig-Verein Antalyaspor hat auf seinen schwachen Saisonstart reagiert und sich nach nur fünf Runden von Trainer Riza Calimbay getrennt. Wer das Team des Schweizer Verteidigers Johan Djourou und der Stars Samuel Eto'o und Samir Nasri übernehmen wird, ist noch offen.

Mit drei Punkten liegt Antalyaspor derzeit auf dem drittletzten Platz. (sda)
epa06179174 Swiss national soccer team defender Johan Djourou attends a press conference at Skonto stadium in Riga, Latvia, 02 September 2017. Switzerland will face Lativa in the FIFA World Cup 2018 qualifying soccer match on 03 September 2017.  EPA/VALDA KALNINA
Bild: VALDA KALNINA/EPA/KEYSTONE
Jil Teichmann erhält Wildcard für Wuhan
Die 20-jährige Schweizerin Jil Teichmann (WTA 165) erhielt eine Wildcard für das WTA-Turnier von Wuhan. Am hochkarätig besetzten und mit gut 2,3 Millionen Dollar dotierten Event in der chinesischen Millionenstadt nehmen 13 der 15 besten Spielerinnen teil. Angeführt wird das Feld, dem auch die US-Open-Siegerin Sloane Stephens angehört, von der Weltranglistenersten Garbiñe Muguruza.

Die in Spanien wohnende Teichmann ist die viertbeste Schweizerin im WTA-Ranking. Zum dritten Mal in diesem Jahr wird die Linkshänderin, die ansonsten meistens auf der ITF-Tour unterwegs ist, ein WTA-Turnier bestreiten. Ein Preisgeld von 7000 Dollar hat sie schon mal auf sicher. (sda)
epa06094538 Jil Teichmann of Switzerland in action during her first round match against Tamara Korpatsch of Germany at the WTA Ladies Championship tennis tournament in Gstaad, Switzerland, 18 July 2017.  EPA/PETER SCHNEIDER
Bild: EPA/KEYSTONE
FIFA sperrt Gordon Derrick für sechs Jahre
Die Ethik-Kommission der FIFA hat Gordon Derrick, den Präsidenten der karibischen Fussball-Union, weltweit für sechs Jahre gesperrt und ihm eine Busse von 30'000 Franken auferlegt. Derrick war bereits vor gut einem Jahr durch einen Integritätscheck gefallen, als er für das Präsidentenamt der CONCACAF, der Konföderation für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik, kandidiert hatte.

Die genaue Begründung der FIFA steht noch aus, doch Derrick habe gegen diverse Ethik-Regeln verstossen wie Veruntreuung, Missbrauch seiner Position, Annahme von Geschenken und anderen Vorteilen. (sda)
Punnenovs, Blaser und Nils Berger fallen aus
Zur sportlichen Misère der SCL Tigers (fünf Spiele, fünf Niederlagen) gesellen sich personelle Sorgen. Ivars Punnenovs, der Nummer-1-Goalie, fällt für mindestens zwei Wochen aus. Stürmer Nils Berger muss sogar drei Monate lang pausieren.

Ausserdem fällt Verteidiger Yannick Blaser (Innenbandverletzung) zwei Wochen lang aus, und Flurin Randegger ist ebenfalls angeschlagen. Die SCL Tigers treffen im Cup am Mittwoch auf die Argovia Stars. In der Meisterschaft folgen am Wochenende kapitale Partien gegen Servette (h) und Kloten (a). (abu/sda)
Tigers Goalie Ivars Punnenovs, wehrt ab waehrend dem Meisterschaftsspiel der National League, zwischen den SCL Tigers und den ZSC Lions, am Freitag, 8. September 2017, in der Ilfishalle in Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)
Bild: KEYSTONE
Vertragsverlängerung von Zidane
Anlässlich einer Medienkonferenz gibt Zinédine Zidane seine Vertragsverlängerung mit Real Madrid bekannt. Über die Dauer des Kontrakts machte der französische Erfolgstrainer indes keine Angaben. Laut der spanischen Sporttageszeitung «AS» soll er einen neuen Dreijahresvertrag bis 2020 unterschrieben haben.

Zidane übernahm des Traineramt bei Real Madrid im Januar 2016 und führte die «Königlichen» seither zu zwei Champions-League-Titeln in Folge. Zudem wurde Real Madrid unter ihm in diesem Jahr erstmals seit 2012 spanischer Meister. (fox/sda)
epa06213516 Real Madrid's head coach, French Zinedine Zidane, attends a press conference at the team's Valdebebas sports facilities in Madrid, Spain, on 19 September 2017. Real Madrid will face Betis in a Spanish Primera Division League soccer match on 20 September.  EPA/Rodrigo Jimenez
Bild: EPA/EFE

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter