Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Masters-1000-Turnier in Madrid, 2. Runde

Federer – Gasquet 6:2 6:3

Djokovic – Fritz 6:4 6:2

Cilic – Struff 4:6 6:3 6:4

Bild

Federer freut sich über das geglückte Sand-Comeback. Bild: AP/AP

Federer kehrt magistral auf Sand zurück: «Habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt»

Roger Federer bringt seine Rückkehr auf Sand überzeugend hinter sich. Der Weltranglisten-Dritte schlägt im Masters-1000-Turnier in Madrid den Franzosen Richard Gasquet 6:2, 6:3.



Es schien, als ob seit Federers letztem Auftritt auf Sand nicht drei Jahre vergangen wären. Die zuvor letzte Partie auf dieser Unterlage hatte der Baselbieter, durch Rückenprobleme handicapiert, Mitte Mai 2016 im Masters-1000-Turnier in Rom gegen den Österreicher Dominic Thiem verloren.

In Madrid, wo er in der 1. Runde von einem Freilos profitiert hatte, gelang Federer die Umstellung von Anfang an. Er fand ohne Verzögerung den Rhythmus, dominierte gegen Gasquet vom ersten Ballwechsel weg und war während der lediglich 52 Minuten dauernden Partie jederzeit Herr der Lage.

Bild

Die Statistiken zum Spiel. bild: srf

Vor allem im ersten Satz war Federer seinem Gegner deutlich überlegen. Im zweiten Durchgang leistete Gasquet zwar mehr Gegenwehr. Den 18. Sieg Federers im 20. Direktvergleich konnte er allerdings nicht verhindern.

Einer von vielen starken Stopbällen:

Gasquet war für Federer ein idealer Gegner, um sich nach gut drei Wochen Vorbereitung im Bündnerland und im Raum Zürich auch im Wettkampf wieder an die Bedingungen auf Sand zu gewöhnen. Der seit fast 14 Jahren in Neuenburg kehrte in Spaniens Hauptstadt nach einem guten halben Jahr auf die Tour zurück.

Seinen letzten Ernstkampf vor der Anreise nach Madrid hatte er im vergangenen Oktober in Paris-Bercy bestritten. Der Franzose, der einst mal die Nummer 7 der Welt war und im aktuellen Ranking Platz 39 einnimmt, musste sich Mitte Januar einer Leisten-Operation unterziehen.

In den Achtelfinals trifft Federer entweder auf den Ungarn Marton Fucsovics oder Gasquets Landsmann Gaël Monfils. (pre/sda)

Alle Turniersiege von Roger Federer als Profi

So viel verdient Roger Federer mit Werbeverträgen

Play Icon

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Auf dieses Grundstück in Rapperswil zieht Federer – doch gebaut werden kann noch nicht

Was schon Monate spekuliert wurde, ist nun offiziell bestätigt. Tennis-Star Roger Federer und seine Familie werden künftig in Rapperswil-Jona wohnen. Das bestätigt Gemeindepräsident Martin Stöckling gegenüber der «Linth Zeitung»: «Ja, es ist wahr – Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona. Freude herrscht!»

Dem 20-fachen Grand-Slam-Sieger gehört nun ein 18'000 Quadratmeter grosses Grundstück mit Seezugang in der Kempratner Bucht. Experten schätzen den Wert auf 40 bis 50 Millionen. Nun sei auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel