bedeckt
DE | FR
Sport
WM 2014

Das ist der erste Platzverweis an der WM

Maximiliano Pereira ist der Sünder

Das ist der erste Platzverweis an der WM

14.06.2014, 23:21
Mehr «Sport»
Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: srf

Die beeindruckenden Costa-Rica-Spieler machen mit ihrem aufsässigen Spiel den Uruguayern das Leben schwer. Trotz zwischenzeitlicher Führung der «Himmelblauen» drehen die Zentralamerikaner das Spiel noch und gewinnen sensationell mit 3:1. Zu viel für den beinharten Verteidger Maximiliano Pereira:

In der Nachspielzeit haut der 30-Jährige den überragenden Mann auf Seiten der «Los Ticos», Joel Campbell, einfach um, als wäre der Stürmer der Ball selbst. Schiedsricher Dr. Felix Brych kennt kein Pardon und zeigt dem bei Benfica Lissabon spielenden Haudegen glatt die rote Karte. (syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
YB verabschiedet sich mit Remis gegen Sporting Lissabon aus der Europa League
Die Young Boys spielen bei Sporting Lissabon 1:1 und scheiden aus der Europa League aus. Silvère Ganvoula sorgt mit seinem Tor für einen ehrenvollen Abschied der Berner, die aber chancenlos bleiben.

Wahrscheinlich wird es etwas überstrapaziert, dieses «Wunder». Gerade, wenn im Kontext eines Fussballspiels zwei Teams aufeinandertreffen, bei denen das eine klar favorisiert ist und eigentlich nichts, ausser eben ein Wunder dafürspricht, dass sich doch das andere durchsetzt.

Zur Story