DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mitten in Zürich

Streit zwischen zwei Männern endet blutig

18.02.2014, 06:4318.02.2014, 12:01
Bild: watson/tog

Am Dienstagmorgen ist es am Milchbuck zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen gekommen. Dabei wurde ein 19-Jähriger im Gesicht schwer verletzt.

Der Verletzte wurde gegen 04.30 Uhr auf dem Trassee liegend von einem Tram-Chauffeur entdeckt. Die Sanität brachte den 19-Jährigen ins Spital. Der 25-jährige Täter flüchtete in Richtung Milchbucktunnel und konnte bei der Tramhaltestelle Tierspital verhaftet werden.

Der genaue Ablauf und das Motiv der Tat sind unklar. Die Ermittlungen laufen.

Bild: watson/tog

Wegen der Spurensicherung durch die Polizei sind die Linien 7, 9, 10 und 14 in beiden Richtungen gesperrt. Auf den gesperrten Strecken sind Autobusse im Einsatz. Gemäss ZVV müsse jedoch mit Wartezeiten gerechnet werden.

(dwi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zwei Personen nach Angriffen im Zürcher Niederdorf verletzt

Zwei Passanten sind in der Nacht auf Sonntag im Zürcher Niederdorf von unbekannten Angreifern verletzt worden. Beide Verletzten mussten zur Behandlung vorübergehend ins Spital gebracht werden. Einer der mutmasslichen Täter konnte festgenommen werden.

Wie die Stadtpolizei Zürich am Samstag mitteilte, kam es um etwa 02.30 Uhr beim Predigerplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Dabei wurde ein 25-Jähriger am Kopf verletzt.

Nur wenige Minuten später griff die Tätergruppe an …

Artikel lesen
Link zum Artikel