DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
World of watson

world of watson: Heute liest Jesus Christ Knackeboul gemeine Tweets 

10.04.2015, 16:4104.08.2015, 15:07
No Components found for watson.kkvideo.

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
smoe
10.04.2015 19:34registriert Januar 2014
Jesuswochen bei McWatson. Mit schmalzigen Zeichnungen, saftigen Kommentaren und einer ob des aufgemachten Religionsfasses überraschten Redaktorin.
293
Melden
Zum Kommentar
avatar
Yonni Moreno Meyer
10.04.2015 18:52team watson
Bleib bei World of Watson. Noch ehrlicherererer.
3313
Melden
Zum Kommentar
avatar
derBurch
10.04.2015 19:47registriert Dezember 2014
Danke für diese humoristische Einlage!
2912
Melden
Zum Kommentar
13
1,6 Tonnen Sprengstoff – grösste britische Sprengung seit Zweitem Weltkrieg 🤯

In der britischen Stadt Redcar wurde ein historisches Stahlwerk mithilfe von 1,6 Tonnen Sprengstoff kontrolliert gesprengt und abgerissen. Es handelt sich um die grösste kontrollierte Explosion seit dem Zweiten Weltkrieg auf der Insel. Doch sieh selbst:

Zur Story