DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: instagram
Männer: Lest!

Im Gegensatz zum Penis wird der Vagina viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt: Deshalb hier 10 Dinge, die du noch nicht über sie wusstest

25.01.2015, 18:4126.01.2015, 16:46

YouTube-Bloggerin Laci Green erzählt wöchentlich interessante Dinge über Sex und Beziehungen. Diese zehn Fakten über Vaginas möchten wir euch nicht vorenthalten:

1. Die Vagina ist geformt wie eine Socke

2. «Vagina» ist lateinisch für «Schwert-Schaft»

3. Die Vagina kriegt auch eine Errektion – sie kann bis zu 200 Prozent tiefer werden

No Components found for watson.rectangle.

4. Das Hymen (das Jungfernhäutchen, du Idiot) muss weder zerreissen noch bluten – manchmal existiert es nicht mal

5. Die Vagina produziert einen ähnlichen Schleim wie die Hai-Leber

6. Der G-Punkt ist das innere Ende der Klitoris

7. Sigmunds Freuds «Vagina Dentata» – die mit Zähnen bewaffnete Vagina – existiert tatsächlich. Oder?

Bild: youtube/lacigreen
No Components found for watson.rectangle.

8. Vaginale Orgasmen sind viel seltener als klitorale – nur 25 Prozent der Frauen haben sie

9. Eines von 5000 Mädchen kommt ohne Vagina zur Welt

10. Wer seine Vagina liebt, hat bessere Orgasmen

Und hier das komplette Video: 

(rar)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vom Minirock zur Burka – Frauen in Afghanistan

Nachdem der Steinzeit-Islam in Form der Taliban erneut die Macht in Afghanistan übernommen hat, tauchen in den Medien wieder vermehrt Bilder aus vermeintlich glücklicheren Tagen auf: Frauen, die in den Sechziger- und Siebzigerjahren unverschleiert und in Miniröcken über die Strassen Kabuls flanieren. Frauen, die in den Achtzigerjahren an der Universität studieren und mit offenen Haaren durch Parks schlendern.

Diese vergleichsweise liberale Phase endete mit dem Abzug der Roten Armee Anfang 1989. …

Artikel lesen
Link zum Artikel