DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürich: Der Zürcher Flügel bringt sich nach Blocher-Rücktritt in Stellung

11.01.2016, 05:50
  • Nach dem am Wochenende bekannt wurde, dass unter anderem Christoph Blocher und Walter Frey aus der Parteileitung zurücktreten, beginnt gerade für die Zürcher der Kampf um Einfluss in der Wählerstärksten Partei.
  • Die beiden SVP-Politiker Mauro Tuena und Gregor Rutz bekräftigen gegenüber dem «Tages Anzeiger», dass künftig der Zürcher Flügel in der Parteileitung vertreten sein müsse. Die Nationalräte Roger Köppel und Thomas Matter schliessen zudem nicht aus, sich selbst zur Wahl zu stellen.
  • Heute besteht die Spitze aus dem Präsidenten Brunner und sieben Vizepräsidenten: Nebst Blocher und Frey sind dies Fraktionschef Adrian Amstutz, der Aargauer Nationalrat Luzi Stamm, der Walliser Staatsrat Oskar Freysinger, die Präsidentin der SVP Frauen Schweiz, Judith Uebersax, sowie Claude-Alain Voiblet, Grossrat aus der Waadt. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Fall «Carlos»: Brian bleibt vorerst weiterhin in Sicherheitshaft

Das Bundesgericht sieht bei Brian - trotz Anzeichen einer gewissen Verbesserung - nach wie vor eine Wiederholungsgefahr: Es hält die angeordnete Sicherheitshaft deshalb vorderhand nach wie vor für angezeigt und weist eine Beschwerde als unbegründet zurück.

Zur Story