DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Optimierung auf allen Positionen

Onlinehändler Zalando ist erstmals mit 12 Millionen Euro im Plus

28.08.2014, 09:4828.08.2014, 09:50

Onlinehändler und Börsenkandidat Zalando hat im ersten Halbjahr erstmals einen operativen Gewinn verbucht. Bei einem Umsatzplus auf Gruppenebene von knapp 30 Prozent auf 1,047 Milliarden Euro erreichte das Ebit 12 Millionen Euro nach einem Minus von 109 Millionen vor Jahresfrist.

Diese Verbesserung resultiere aus Optimierungen entlang aller wesentlichen Kostenpositionen, einschliesslich Wareneinsatz, Logistik und Marketing, erklärte Vorstandsmitglied Rubin Ritter in einer Mitteilung vom Donnerstag. «Das Erreichen einer positiven Ebit-Marge im ersten Halbjahr 2014 ist ein grosser Erfolg für Zalando.» Zumal die erste Jahreshälfte in der Regel schwächer sei als die zweite.

Zalando lotet derzeit einen Börsengang aus, der Mittel für die Expansion in die Kassen spülen soll. Die Internet-Investoren Samwer, mit deren Geld Zalando gross geworden war, sind mit 17 Prozent der zweitgrösste Anteilseigner hinter dem schwedischen Finanzinvestor Kinnevik, der 36,5 Prozent hält. 

Weitere Miteigentümer sind neben Tengelmann mit etwas über fünf Prozent der dänische Modeunternehmer Anders Holch Povlsen mit zehn Prozent sowie Holtzbrinck Ventures und der kanadische Pensionsfonds OTPP. (rar/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weitere Ohrfeige für Coop: Galaxus macht Zalando Beine
Das Migros-Onlinewarenhaus geht neue Kooperationen mit Schuhhändlern ein und kündigt eine Modeoffensive an.

Es ist eine weitere Ohrfeige für Coop: Nur wenige Tage nachdem der Basler Detailhändler sein Online-Warenhaus Siroop beerdigt hat, zündet die Migros mit ihrer Tochter Digitec Galaxus die nächste Stufe. Der Onlinehändler baut sein Sortiment deutlich aus und spannt dafür mit dem deutschen Online-Schuhhändler surf4shoes sowie dem Schweizer Traditionsgeschäft Vögele Shoes zusammen.

Zur Story