Zentralschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zustand der Opfer unklar

Schwerer Verkehrsunfall bei Willisau: Auto erfasst zwei Fussgänger



Zwischen Willisau und Hergiswil ist es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei fuhr ein Auto zwei Fussgänger an. Über Opfer und Schwere der Verletzungen machte die Polizei auf Anfrage zunächst keine Angaben.

Ein Helikopter der Rettungsflugwacht sowie Ambulanzen würden im Einsatz stehen, sagte ein Sprecher der Luzerner Kantonspolizei. Er bestätigte Informationen des «Willisauer Boten».

Der Unfall ereignete sich nach 16 Uhr. Die Strasse zwischen Willisau und Breiten ist in beide Richtungen gesperrt. Die Polizei wird im Verlaufe des Abends informieren. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ueli Maurer: «Leute, die anderer Meinung sind, werden weggesperrt»

Der Finanzminister greift zu drastischen Aussagen, um angebliche Intoleranz im Umgang mit abweichenden Corona-Meinungen zu kritisieren. Die angegriffene Luzerner Polizei widerspricht.

Ueli Maurer sorgt mit einer Aussage für Aufsehen. Am Samstag hielt er eine Rede an der virtuellen Delegiertenversammlung der SVP – live gestreamt im Internet. In einem Ausschnitt, den die Partei am Sonntag auf Facebook stellte, kommt Maurer auf angebliche Intoleranz im Umgang mit Meinungen zur Coronakrise zu sprechen:

Der Bundesrat erzählt, dass er am Tag zuvor ein Video gesehen habe. «Die Polizei hat einen älteren Mann, der demonstriert hat, abgeführt.» Maurer macht ein schmerzverzerrtes …

Artikel lesen
Link zum Artikel