Sport

Patrik Laine ist so gut, die Verteidiger schalten sich schon selbst aus

Publiziert: 05.11.16, 16:16

Video: streamable

Das finnische Supertalent Patrik Laine hat wieder einmal ein Müsterchen seiner Klasse abgegeben: Gegen Detroit liess der 18-jährige Flügel der Winnipeg Jets den ersten Gegenspieler mit einem hübschen Lupfer aussteigen. Dieser war vom Kabinettstückchen derart angetan, dass er gleich noch einen Kollegen mitriss. So hatte Laine alleine gegen den Torhüter (zu) leichtes Spiel und traf schon zum siebten Mal in dieser Saison. (drd)

Das ist auch noch passiert in der vergangenen Nacht:

Da ist Laine (noch) nicht dabei: Blick ins Legenden-Quartett

Hol dir die App!

User-Review:
Gina226 - 6.4.2016
Watson, du bist super. Ich möchte dich nicht mehr missen. ❤️
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Tränen nach dem ersten NLA-Tor – «Es ist ein Traum wahr geworden»

Es läuft die 33. Minute, als Genfs Auguste Impose gegen Bern den 3:3-Ausgleichstreffer erzielt. Für die Statistiker mag es nur ein weiteres Tor in der 23. Runde gewesen sein, für Auguste Impose war es viel mehr. Für den 19-Jährigen aus La-Chaux-de-Fonds ist es der erste Treffer in der NLA nach bisher 16 Einsätzen.

Der Stürmer mit Wurzeln im Kongo kann auf der Spielerbank seine Tränen nicht zurückhalten und bewegt so selbst die abgebrühtesten Kerle in der einheimischen Hockeyszene. 

Es sind …

Artikel lesen