DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Video zeigt, wie ein Fan Miley Cyrus begrapscht – jetzt spricht sie über den Vorfall

05.06.2019, 09:48

Ein Video von Miley Cyrus hat für einen Aufschrei gesorgt: In den Aufnahmen vom Wochenende war zu sehen, wie ein männlicher Fan in Barcelona die Sängerin aggressiv bedrängt und sie gegen ihren Willen küsst.

Das Video wurde über fast über 600'000 Mal angesehen. Als die Aufnahmen entstanden, war Miley gerade dabei, zusammen mit ihrem Ehemann Liam Hemsworth und einem Bodyguard ihr Hotel in Barcelona zu verlassen. Am Ende konnte sich Miley von dem Fan losreissen.

Das sagt Miley Cyrus zum Vorfall:

Nun, einige Tage später, hat sich die 26-jährige Sängerin zu diesem Vorfall geäussert. Sie teilte auf ihrem Twitter-Kanal ein Video der US-Sendung «The Talk» des Senders CBS. Die Moderatorin Sara Gilbert kommentiert darin die Aussage eines Internet-Trolls, dass Miley an der Attacke selbst schuld sei.

Dazu schrieb Miley:

«Sie kann tragen, was sie will. Sie kann noch Jungfrau sein. Sie kann mit fünf verschiedenen Leuten schlafen. Sie kann bei ihrem Mann sein. Sie kann bei ihrer Freundin sein. Sie kann nackt sein. Sie KANN NICHT ohne ihre Zustimmung gepackt werden.»

Sie fügte auch den Hashtag «Don't fuck with my freedom» hinzu, ein Zitat aus ihrem neuen Song «Mother’s Daughter».

Diese Botschaft teilte sie auch über ihren Instagram-Account:

bild: screenshot instagram/mileycyrus

(ll, watson.de)

Wenn Promis ihre Renaissance erleben

1 / 22
Wenn Promis ihre Renaissance erleben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Who runs the world? 148 Frauen, die ihr euch zum Vorbild nehmen könnt

Wir haben einen Kanon gemacht. Das ist dieses Ding, in dem normalerweise steht, welche männlichen Künstler, Wissenschaftler, Denker für die Welt notwendig sind. Aber nicht bei uns. #DIEKANON

In Zusammenarbeit mit: Jelena Gučanin, Nana Karlstetter, Mahret Kupka, Julia Pühringer, Theresia Reinhold, Hedwig Richter, Nicole Schöndorfer, Margarete Stokowski und Brigitte Theissl.

Je verwirrender die Welt scheint, um so stärker wird dem Menschen die Sehnsucht nach einer Ordnung. Nach einer Einordnung. Nach anderen Menschen, die ihm Ideen, Anregung und Halt geben. Die ihm Leuchtturm sein können, in der immer wiederkehrenden, scheinbar schrecklichsten aller Zeiten.

Verständlich also die …

Artikel lesen
Link zum Artikel