DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Spiel abgesagt

War's das mit dem FC Parma? Der Serie-A-Klub soll aufgelöst worden sein

22.02.2015, 11:2622.02.2015, 12:12
Es heisst noch «verschoben», doch möglicherweise wird die Partie zwischen Parma und Udinese nie nachgeholt.
Es heisst noch «verschoben», doch möglicherweise wird die Partie zwischen Parma und Udinese nie nachgeholt.
screenshot: teletext srf

Der FC Parma steckt tief in der Krise. Nachdem der italienische Fussballklub unter anderem Spielergehälter und Steuern nicht gezahlt hatte, wurde am Dienstag von der Staatsanwaltschaft in Parma der Konkurs des Traditionsklubs beantragt.

Heute soll der Verein definitiv aufgelöst worden sein, wie blick.ch berichtet. Die für den Nachmittag angesetzte Partie gegen Udinese ist bereits verschoben worden.

Für die Serie A würde das bedeuten, dass alle zukünftigen Gegner von Parma die jeweiligen Spiele mit 0:3-Forfait gewinnen und die drei Punkte einsacken würden. (twu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bevor sie abgeschafft werden – 10 unfassbare Kopfbälle und ihre Geschichten

Verschwinden Kopfbälle aus dem Fussball? Nicht unmöglich. Vor allem in Grossbritannien, aber auch anderswo, packen die Verbände das Problem an, das eine Studie mit 8000 Ex-Fussballern herausfand: Dass Fussballer angeblich ein deutlich höheres Risiko haben, an Demenz zu erkranken. Als besonders gefährdet gelten Abwehrspieler.

Fussball ohne Kopfball? Fussballspiele ohne Kopfballtore? Eine Regeländerung wäre einschneidend – und würde uns Treffer wie die zehn Exemplare dieser völlig subjektiven …

Artikel lesen
Link zum Artikel