Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Filmpreis: Schon zwei Preise für «Die Göttliche Ordnung»



Im Bâtiment des Forces Motrices in Genf hat die 20. Verleihung der Schweizer Filmpreise begonnen. Der erste Quartz geht an Rachel Braunschweig für ihre Nebenrolle in der politischen Komödie «Die Göttliche Ordnung».

Überreicht wurde die Auszeichnung von der belgischen Schauspielerin und Sängerin Natacha Régnier. Die in Horgen aufgewachsene Rachel Braunschweig setzte sich gegen Therese Affolter und Sibylle Brunner durch. Sie waren, wie sie, für ihre Rollen in «Die Göttliche Ordnung» nominiert.

Nur wenig später räumte der Film über die Einführung des Frauenstimmrechts auch in der Kategorie Bestes Drehbuch ab. Ebenfalls nominiert waren in diese Sparte die Filme «Moka» (Frédéric Mermoud) und «Un juif pour l'exemple» (Jacob Berger, Aude Py)

Nun darf der Streifen von Regisseurin und Drehbuchautorin Petra Volpe, der an den diesjährigen 52. Solothurner Filmtagen mit dem «Prix de Soleure» ausgezeichnet worden ist, auf weitere Preise in den Kategorien Beste Darstellerin (Marie Leuenberger), Bester Darsteller (Max Simonischek) und Bester Spielfilm hoffen.

Einen weiteren Quartz in der Kategorie Beste Montage ging an Kaya Inan für den Dokumentarfilm «Cahier africain» von Regisseurin Heidi Specogna. Auch diese Crew könnte ein weiteres Mal jubeln - und zwar sobald die Gewinner in den Sparten Beste Filmmusik und Bester Dokumentarfilm bekanntgegeben werden.

Warten auf die Königskategorie

Der Schweizer Filmpreis wird heuer zum 20. Mal verliehen. Wie beim amerikanischen Vorbild, den Oscars, kommt die Königskategorie zum Schluss. Bereits bekannt ist, dass Schauspieler Bruno Ganz, der für seine Rolle in «Un juif pour l'exemple» ausserdem als Bester Darsteller nominiert ist, am Ende der Veranstaltung den Ehrenpreis entgegennehmen darf. Überreicht wird dieser von Bundesrat Alain Berset.

Die Quartz-Verleihung findet seit 2013 im Turnus in Genf und in Zürich statt. Im letzten Jahr kürte die Filmakademie den Episodenfilm «Köpek» von Esen Isik zum Besten Spielfilm. Schauspielerin Beren Tuna wurde ausserdem als Beste Darstellerin in diesem Film ausgezeichnet. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen