Irak

Extremisten nehmen weitere Stadt im Nordirak ein

11.06.14, 11:00

Kämpfer der islamistischen Terrorgruppe Isis setzen ihren Vormarsch im Nordirak fort. Einen Tag nach der Machtübernahme in der zweitgrössten irakischen Stadt Mossul haben die selbst ernannten Gotteskämpfer auch die Industriestadt Baidschi unter ihre Kontrolle gebracht.

«Aufständische des «Islamischen Staats im Irak und Syrien» (ISIS) sind über Nacht aufmarschiert und haben das Gerichtsgebäude sowie eine Polizeiwache im Stadtzentrum in Brand gesteckt», berichtete ein Sicherheitsvertreter dem unabhängigen Fernsehsender Al-Sumaria News. Zudem hätten die Extremisten Waffen der Streitkräfte beschlagnahmt. 

Baidschi liegt auf dem Weg vom Norden in Richtung Bagdad und ist wegen seiner Ölraffinerie und seines Kraftwerkes von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung. Die Raffinerie in Baidschi versorgt die meisten Provinzen des Landes. Den Sicherheitskreisen zufolge zogen sich rund 250 Wachmänner der Öl-Raffinerie zurück, nachdem ihnen sicheres Geleit gewährleistet wurde. (jas/sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen