DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09393244 Gold Medalist Sakura Yosozumi (C) of Japan, Silver Medalist  Kokona Hiraki (L) of Japan and Bronze Medalist Sky Brown (R) of Great Britain during the medal ceremomy for the Skateboarding Women's Park Final of the Tokyo 2020 Olympic Games at the Ariake Urban Sports Park in Tokyo, Japan, 04 August 2021.  EPA/FAZRY ISMAIL

Sakura Yosozumi (Mitte) ist Olympiasiegerin im Park-Event der Skateboarderinnen, Kokona Hirako (links) holt Silber und Sky Brown (rechts) Bronze. Bild: keystone

Viel Sportsgeist und tolle Tricks – der Park-Event der Skaterinnen begeistert



Die Japanerin Sakura Yosozumi ist erste Olympiasiegerin im Park-Wettkampf der Skaterinnen. Die 19-Jährige gewinnt vor ihrer erst 12-jährigen Landsfrau Kokona Hiraki, die sich zur jüngsten Medaillengewinnerin der olympischen Geschichte krönt und der Britin Sky Brown, die mit 13 Jahren ihrerseits jüngste Olympiamedaillengewinnerin in der Geschichte Grossbritanniens wird.

Im Gegensatz zur Kategorie Street, wo nach den kurzen, teils fehlerhaften Auftritten der zumeist sehr jungen Skaterinnen auch Kritik aufkam, sorgte der heutige Wettbewerb im «Pool» für Begeisterung. Einerseits, weil der Wettkampf aufgrund der längeren Runs und deutlich sichtbareren Tricks auch für Laien besser zu verfolgen war und die Frauen auch – trotz einiger wohl nervositätsbedingter Stürze – mächtig ablieferten.

Der Siegesrun von Sakura Yosozumi. Video: SRF

Sky Browns Lauf zu Bronze.

Andererseits zeigten die Skateboarderinnen neben coolen Tricks in den Rampen eben auch ganz viel Menschlichkeit. Als die Japanerin Misugu Okamoto in ihrem dritten Run stürzte, eine Medaillenchance vergab und in Tränen ausbrach, rannten ihre Kolleginnen und gleichzeitig auch Konkurrentinnen zu ihr und trösteten Okamoto, indem sie sie auf den Schultern trugen.

Auch sonst zeigten die oft noch sehr jungen Athletinnen, dass sie den olympischen Geist verkörpern. Gute Leistungen wurden gegenseitig bejubelt und Skaterinnen, die stürzten, fanden stets eine Konkurrentin, die für eine tröstende Umarmung Zeit hatte. Einige Impressionen.

Poppy Starr Olsen of Australia celebrates her run with Sakura Yosozumi of Japan during women's park skateboarding finals at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Ben Curtis)

Die Australierin Poppy Starr Olsen feiert ihren Run mit der späteren Olympiasiegerin Sakura Yosozumi. Bild: keystone

Misugu Okamoto of Japan is carried off after her run in the women's park skateboarding finals at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Ben Curtis)

Misugu Okamoto (in Orange) wird nach ihrem Sturz getröstet. Bild: keystone

From left, silver medalist Kokona Hiraki of Japan, gold medalist Sakura Yosozumi of Japan and bronze medalist Sky Brown of Britain pose during a medals ceremony for the women's park skateboarding at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Ben Curtis)

Die Medaillengewinnerinnen freuen sich gemeinsam über den Erfolg. Bild: keystone

Sky Brown of Britain celebrates after winning bronze in the women's park skateboarding finals at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Ben Curtis)

Sky Brown jubelt mit ihrem Vater und Trainer über Olympiabronze. Bild: keystone

Bryce Wettstein of the United States embraces Poppy Starr Olsen of Australia during the women's park skateboarding prelims at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Ben Curtis)

Bryce Wettstein und Poppy Starr Olsen freuen sich gemeinsam über das Gezeigte. Bild: keystone

Sakura Yosozumi of Japan laughs after her run with Kokona Hiraki of Japan during the women's park skateboarding finals at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Ben Curtis)

Sakura Yosozumi und Kokona Hiraki haben gut lachen: Sie holen Gold und Silber. Bild: keystone

(abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio

1 / 96
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio
quelle: keystone / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Geburtsblind und Marathon-Läuferin? Das geht!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Biles spricht über Therapie und Tod ihrer Tante: «Passt besser auf, was ihr online sagt»

Simone Biles hat schwierige Tage und Wochen hinter sich. Nach ihrem Auftritt am Schwebebalken am Dienstag erzählte die US-Amerikanerin, dass ihre Tante zwei Tage zuvor überraschend verstorben war. «Damit habe ich während Olympia nicht gerechnet. Die Leute sollten etwas besser aufpassen, was sie online sagen, denn sie haben keine Ahnung, was wir Athleten durchmachen.»

Zudem sprach die 24-Jährige erneut über ihre mentale Gesundheit und forderte mehr Aufmerksamkeit für das Thema. «Einige von uns …

Artikel lesen
Link zum Artikel