DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ski-Ass Odermatt hat mit uns das Emoji-Quiz gespielt – seine Antworten sind 😍😂👍

16.04.2019, 15:1817.04.2019, 08:31
Angelina Graf
Angelina Graf
Folgen

Der sechsfache Junioren-Weltmeister Marco Odermatt ist in der abgelaufenen Ski-Saison im Weltcup durchgestartet. Der 21-jährige Nidwaldner holte sich im Riesenslalom seine ersten beiden Podestplätze.

Odermatt ist nun definitiv bei den Grossen angekommen. Wir haben getestet, wie gut er die Konkurrenz bereits kennt – mit einem Emoji-Quiz.

Das Emoji-Quiz mit Ski-Profi Marco Odermatt

Video: watson/Angelina Graf
Marco Odermatt als Botschafter des Wings for Life World Run
Wings for Life ist eine gemeinnützige Stiftung für Rückenmarksforschung, die sich dafür einsetzt, eine Heilung für Querschnittgelähmte zu finden. Zur Sammlung von Spendengeldern organisiert Wings for Life einen globalen World Run.

Dieses Jahr findet der Lauf am 5. Mai statt, in der Schweiz wird in Zug gelaufen. Hier geht es zur Anmeldung.

watson unterstützt den Wings for Life World Run als Medienpartner.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die meisten Siege im Ski-Weltcup

1 / 24
Die meisten Siege im Ski-Weltcup
quelle: epa scanpix / cornelius poppe
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wir löchern unsere Skiprofis

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer Top-Trio neben dem Podest – Kilde siegt in Kitzbühel nach genialer Fahrt
Erstmals wieder nach 15 Rennen steht bei der Siegerehrung einer Weltcup-Abfahrt kein Schweizer auf dem Podest. Marco Odermatt, Beat Feuz und Niels Hintermann sorgten dennoch für ein gutes Resultat der Swiss-Ski-Equipe.

Eine tolle Serie ist zu Ende: Fast zwei Jahre lang gehörte bei jeder Weltcup-Abfahrt der Männer ein Schweizer zu den ersten drei. Am 1. Februar 2020 verpassten sie in Garmisch-Partenkirchen das Podium zuletzt. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde triumphierte in Kitzbühel vor zwei Franzosen.

Zur Story