Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Blau zu Blau, Grün zu Grün, Gelb zu Gelb

Endlich ist sie da: Die Maschine, die Smarties nicht nur nach Farben sortiert, sondern dies erst noch in Windeseile



Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin

Warum es Maschinen gibt, die Smarties oder M&Ms nach Farben sortieren, das ist uns schleierhaft. Aber deswegen sind wir von den Installationen nicht weniger begeistert! Es gibt sie schon eine ganze Weile, aber nun ist ein Durchbruch gelungen, was das Tempo anbelangt. 

Werfen wir zunächst einen Blick auf eine herkömmliche, langsame Sortiermaschine:

Und hier noch eine andere, träge Trenninstallation:

Nun wollen wir Sie aber nicht mehr länger auf die Folter spannen. Hier ist sie nun, der neue, schnelle Supersortierapparat:

Tatatataaaaaa!

abspielen

video: youtube/reviewmylife

Wenn wir es richtig verstanden haben, liegt der Unterschied – grob gesagt – darin: Während bei den «alten» Maschinen für die Erkennung der Farbe alle Räder stillstanden, geht das bei der neuen viel tifiger. Und zwar, weil die Süssigkeiten während ihrem Fall an einem iPhone vorbeifliegen, das sofort die Farbe richtig erkennt und diese Information per BlueTooth weiterleitet. Genau nachlesen können Interessierte alles auf Review My Life. Inklusive Einkaufs-Liste, viel Spass beim Nachbauen!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Immer mehr neue Autoantriebe, doch welcher ist der beste? Die grosse Übersicht

Jenseits von Benzin und Diesel ist die Vielfalt an elektrifizierten Antrieben gross – Wir geben einen Überblick.

In den letzten Jahrzehnten hat sich in Sachen Antrieb im Auto wenig Grundsätzliches verändert: Benzin- und Dieselmotor wurden zwar stetig weiterentwickelt. Mehr Leistung, bessere Laufkultur und weniger Emissionen wurden dem Verbrennungsmotor antrainiert. Doch gerade, wenn es um Schadstoff und Co2-Emissionen geht, gerät der Verbrenner an seine Grenzen.

Zwar sind Benziner und Diesel erstaunlich sauber geworden. Selbst beim heutigen Technikstand sind Verbesserungen möglich, doch sie werden immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel