DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Attraktion auf Wolkenkratzer: In der Glasrutsche runter zum 69. Stock

Ein Wolkenkratzer in Los Angeles wirbt mit einer besonderen Neuigkeit: Besucher sollen in mehr als 300 Metern Höhe durch eine durchsichtige Rutsche gleiten.
21.03.2016, 07:0421.03.2016, 08:06
Die Glasrutsche in der Computeranimation.<br data-editable="remove">
Die Glasrutsche in der Computeranimation.
Bild: HANDOUT/REUTERS

Die neueste Attraktion von Los Angeles ist eingetroffen. Eine Glasrutsche, die in mehr als 300 Metern Höhe frei an einem Wolkenkratzer hängen soll.

So soll die Glasrutsche aussehen.<br data-editable="remove">
So soll die Glasrutsche aussehen.
Bild: HANDOUT/REUTERS

Ein Hubschrauber flog das durchsichtige, 15 Meter lange Gerät in den 69. Stock des «U.S. Bank Tower» in der Innenstadt. Es soll mit dem 70. Stock verbunden werden. Gäste brauchen dann nicht mehr die Treppen zu nehmen.

Die Glasrutsche, «Skyslide» genannt, soll am 25. Juni eingeweiht werden, wenn auch das Gebäude wiedereröffnet wird. Das angeblich höchste Haus in den USA westlich des Mississippi wurde für 50 Millionen Dollar renoviert.

    USA
    AbonnierenAbonnieren

Von dem Wolkenkratzer bietet sich bei klarem Wetter Blick auf die Pazifikküste vor Los Angeles, auf die Berge von Santa Monica und das San-Fernando-Tal.

Der Preis für Besucher der Aussichtsplattform auf dem Gebäude soll 25 Dollar betragen. Die Rutsche zu nehmen soll acht Dollar kosten.

(boj/AP)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

USA kehren in den UN-Menschenrechtsrat zurück

Nach ihrem Rückzug unter Präsident Donald Trump werden die USA wieder Teil des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen. Die Vereinigten Staaten wurden am Donnerstag von der UN-Vollversammlung in New York in das 47-köpfige Gremium mit Sitz in Genf gewählt. Auch 17 weitere Länder werden für die Zeit von 2022 bis Ende 2024 Teil des Rates sein - darunter Indien, Argentinien und Luxemburg sowie die für ihre Menschenrechtslage kritisierten Länder Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate und …

Artikel lesen
Link zum Artikel