DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
New UEFA General Secretary Theodore Theodoridis of Greece speaks during a press conference after the UEFA Executive Committee at the UEFA Headquarters in Nyon, Switzerland, Friday, March 4, 2016. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Die UEFA hat ihr Macht-Vakuum mitTheodore Theodoridis gefüllt.
Bild: KEYSTONE

Infantino-Nachfolger gefunden: Grieche Theodore Theodoridis wird UEFA-Generalsekretär



Die UEFA hat an einer Sondersitzung des Exekutivkomitees in Nyon den vakanten Posten des Generalsekretärs besetzt. Nachfolger von Gianni Infantino wird der Grieche Theodore Theodoridis.

Die Vakanz war vor Wochenfrist nach der Wahl von Infantino zum neuen FIFA-Präsidenten entstanden. Infantinos Nachfolger als UEFA-Generalsekretär ist eine logische Wahl. Der Grieche Theodoridis arbeitet seit 2008 für den europäischen Fussballverband und fungierte in den letzten sechs Jahren als Stellvertreter des Wallisers.

UEFA General Secretary and FIFA president candidate Gianni Infantino shows a ticket of Juventus Football Club during the draw of the 2015/16 UEFA Champions League Round of 16 at the UEFA Headquarters in Nyon, Switzerland, Monday, December 14, 2015. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Infantino hat ein für allemal Auslosungen orchestriert. Das macht jetzt Theodoridis.
Bild: KEYSTONE

Damit löste die UEFA zumindest eine ihrer offenen Personalfragen. Die Präsidentenfrage bleibt dagegen weiter offen. Die UEFA will vorerst abwarten, bis der Internationale Sportgerichtshof (CAS) über den Rekurs von Michel Platini bezüglich seiner sechsjährigen Sperre befunden hat. Einem Beschluss des Exekutivkomitees zufolge soll es beim UEFA-Kongress am 3. Mai in Budapest keine Wahlen geben. Derzeit führt Vizepräsident Angel Maria Villar Llona formal die Geschäfte der UEFA.

Weiter gab die UEFA bekannt, dass beim Champions-League-Final in Mailand (28. Mai) und beim Europa-League-Final in Basel (18. Mai) die Torlinientechnologie zum Einsatz kommen wird. Bereits früher war bekannt, dass die UEFA den Videobeweis an den Europameisterschaften in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) und ab der kommenden Saison auch in der Champions League einsetzen wird. (pre/sda)

Die wichtigsten Schweizer Sport-Funktionäre

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

Vom 2:5 zum 6:5 – GC holt sich im Cup-Halbfinal den wohl dramatischsten Derbysieg

3. März 2004: Bei GC macht sich im Derby nach gut 60 Minuten die Angst vor einer Kanterniederlage breit. Doch die Hoppers kommen zurück – und sorgen für eines der denkwürdigsten Cup-Spiele der Schweizer Fussballgeschichte.

63 Minuten sind im altehrwürdigen Hardtum gespielt, als sich für die heimischen Grasshoppers eine kolossale Blamage anzubahnen scheint. 2:5 liegen die Hoppers im Cup-Halbfinal zurück, ausgerechnet gegen den Stadtrivalen FC Zürich. Der FCZ, trainiert vom jungen Lucien Favre, hat von erstaunlichen Schwächen in der Hoppers-Abwehr profitieren können.

Schon früh liegt GC mit 0:2 zurück. Daniel Gygax trifft nach sechs Minuten zur Führung, der zweite Treffer ist ein Slapstick-Eigentor, verursacht …

Artikel lesen
Link zum Artikel