DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hellseherin» ergaunert 180'000 Franken von Solothurner Frau

25.07.2016, 10:5525.07.2016, 10:58

Mit angeblich hellseherischen Fähigkeiten hat eine Betrügerin einer 51-jährigen Frau im Kanton Solothurn rund 180'000 Franken abgeschwatzt. Die Betrügerin, eine 35-jährige Österreicherin, wurde festgenommen.

Das Opfer übergab der angeblichen Hellseherin die hohe Geldsumme in mehreren Tranchen, wie die Solothurner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Die Betrügerin hatte die Frau erstmals Mitte Juni angesprochen.

Sie versprach der Frau, deren Geist als auch deren Geld mittels einer Dienstleistung von jeglichen spirituellen Belastungen zu reinigen. Nach knapp zwei Wochen meldete sich das Opfer bei der Polizei, nachdem die Betrügerin erneut vorstellig geworden war.

Die Österreicherin wurde am 14. Juli angehalten und für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen. Die Polizei sucht nun Personen, die möglicherweise auch Kontakt mit der Betrügerin hatten. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kinder vergewaltigt: Obergericht SO schickt pädophilen Wiederholungstäter in Verwahrung

Ein 48-jähriger Mann, der sich seit Jahren immer wieder an Kindern vergeht, wird verwahrt. Das Obergericht des Kantons Solothurn hat den Schweizer am Montag zu einer Freiheitsstrafe von 37 Monaten und einer Busse verurteilt. Zudem ordnete es Verwahrung an.

Zur Story