Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Boah, krass eh! Sarah Connor zeigt ihre neuen Tattoos und ... ach, das wär's eigentlich auch schon



Promiflash.de schafft es, dazu zwei ganze Abschnitte zu schreiben. Dass die Connor (die Sängerin, ihr kennt sie noch, oder?) etwa beweise, «wie man klassischen Chic mit extravaganten Tattoos stilvoll kombiniert». Oder dass Arm, Schulter, Lende und Bauch «mit einem feinen Meisterwerk daherkommen» und «in der Gesamtschau ein durchaus ansehnliches Bild ergeben». 

Wie dem auch sei, hier das betreffende Foto:

Und hier einige Beispiel dafür, wie es auch hätte herauskommen können:

Die schlimmsten Fan-Tattoos

Von da her: Hübsch gemacht, Sarah.

(obi)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

So reagieren Mila Kunis und Ashton Kutcher auf ihre «Trennung» 😉

«Ich schätze, es ist vorbei», schreibt Ashton Kutcher zu seinem Instagram-Post.

Das amerikanische Klatschblatt «Intouch» hat geschrieben, dass sich Kutcher und seine Ehefrau Mila Kunis getrennt haben – nur scheinen die beiden selbst noch gar nichts davon zu wissen ...

Artikel lesen
Link zum Artikel