Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spanien

29 Jahre Haft für ETA-Mitglied wegen Mordes

Ein Gericht in Madrid hat am Montag ein Mitglied der baskischen Untergrundorganisation ETA wegen Ermordung eines Soldaten im Jahr 1995 zu 29 Jahren Gefängnis verurteilt. Der 52-Jährige wurde ausserdem für schuldig befunden, einen Wagen gestohlen zu haben, der bei der Tat zusammen mit zwei weiteren Mitgliedern eines ETA-Kommandos eingesetzt wurde.

Der Unteroffizier starb am 10. April 1995 in San Sebastián im spanischen Baskenland durch einen Kopfschuss. Der Verurteilte war im Dezember 2001 in Auch im Südwesten Frankreichs gefasst und neun Jahre später an Spanien ausgeliefert worden. Er soll sich 1994 dem ETA-Kommando Donosti angeschlossen haben.

Die 1959 gegründete ETA versuchte seit den 1970er Jahren, gewaltsam die Unabhängigkeit des Baskenlandes von Spanien durchzusetzen. 2011 hatte die Organisation ihren bewaffneten Kampf für beendet erklärt. (lhr/sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen