DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wildtierkamera knipst Wolf in Bäretswil

13.03.2021, 19:1414.03.2021, 15:19

Am Freitag um 18.04 Uhr machte es «klick»: Eine automatische Wildtierkamera der lokalen Jagdgesellschaft fotografierte auf einer Waldlichtung im Raum Bäretswil einen Wolf.

Der Wolf am Freitagabend in Bäretswil.
Der Wolf am Freitagabend in Bäretswil.

Zu weiteren Wolfssichtungen oder -nachweisen sei es in der Zeit vor und nach der Aufnahme im Kanton Zürich nicht gekommen, hiess es in einer Mitteilung der kantonalen Baudirektion. Ob sich das Tier momentan noch in der Gegend aufhält, sei nicht bekannt. Da Wölfe innerhalb kurzer Zeit sehr grosse Distanzen zurücklegen können, sei es also möglich, dass sich das Tier mittlerweile nicht mehr im Kanton Zürich aufhalte, hiess es weiter.

Die Fischerei- und Jagdverwaltung informiert noch heute die Nutztierhalterinnen und Nutztierhalter im Kanton via SMS-Informationsdienst Wolf über die mögliche Wolfspräsenz, damit diese die nötigen Vorkehrungen zum Schutz ihrer Tiere treffen können.

Keine Gefahr für die Bevölkerung

Für die Bevölkerung geht vom Wolf keine Gefahr aus. Der Wolf ist ein scheues Tier, das dem Menschen ausweicht. Bei Begegnung mit einem Wolf sollte man aber unbedingt Abstand wahren und sich zurückziehen. Hunde sollten an die Leine genommen, Beobachtungen der Fischerei- und Jagdverwaltung gemeldet werden (Telefon 043 257 97 97).

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wolfsrudel im Wallis

1 / 7
Wolfsrudel im Wallis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wölfe sind hier willkommen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ungewöhnliche Vermisstmeldung: «Wem gehört diese Schlange?»

Mit einer nicht alltäglichen Vermisstmeldung ist am Samstag die Stadtpolizei Winterthur aufgefallen: «Wer weiss, wem diese Schlange gehört?» fragte die Stapo auf Twitter. Gesucht wird nach dem Besitzer oder der Besitzerin eine Regenbogenboa.

Die ungiftige Würgeschlange, die in Zentral- und Südamerika heimisch ist, wurde am Freitag in Winterthur-Wülflingen auf einem Balkon gefunden. Wie die Schlange auf den Balkon gekommen ist, ist unklar. Ebenso, wem das Tier gehört. Die Schlange befindet …

Artikel lesen
Link zum Artikel