Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gemischte Gefühle für den Nati-Spieler

Kasamis Tor und Enttäuschung



Olympiakos' Pajtim Kasami (L) celebrates his goal with teammate Kostas Mitroglou during their Champions League soccer match against Juventus at Karaiskaki stadium at Karaiskaki stadium in Piraeus, near Athens, October 22, 2014.  REUTERS/Alkis Konstantinidis  (GREECE - Tags: SPORT SOCCER)

Kasami (l.) trifft erneut. Bild: ALKIS KONSTANTINIDIS/REUTERS

Im zweiten Heimspiel innerhalb von 72 Stunden büsste Olympiakos erneut Punkte ein. Das 2:2 gegen Ioannina ist für den Meister und CL-Teilnehmer als erhebliche Enttäuschung zu werten.

Das vierte Tor des früheren Schweizer U17-Weltmeisters Pajtim Kasami genügte nicht, in der 88. Minute entglitt dem Piräus der Vorteil.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gasparin läuft in der WM-Verfolgung auf Platz 15 – Dorin Habert doppelt nach

Elisa Gasparin läuft an den Biathlon-Weltmeisterschaften in Kontiolahti (Fi) in der Verfolgung auf Platz 15. Die Bündnerin nimmt das Rennen aus Position 13 in Angriff und leistet sich drei Schiessfehler. Lena Häcki wird 36.

Marie Dorin Habert läuft sechs Monate nach der Geburt ihrer Tochter zur Hochform auf. Die Französin, die noch kein Weltcuprennen gewonnen hat, geht nach ihrer Goldmedaille im Sprint als Erste ins Rennen und lässt sich von dieser Position nicht verdrängen. Silber …

Artikel lesen
Link zum Artikel